Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher": ZDF dreht biografisches Drama

von Glenn Riedmeier in News national
(04.08.2021, 17.01 Uhr)
Verfilmung des Bestsellers
Horst Lichter (r.) mit Schauspieler Oliver Stokowski (l.), der ihn im Film verkörpert
ZDF/Willi Weber
"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher": ZDF dreht biografisches Drama/ZDF/Willi Weber

2016 hat der beliebte TV-Koch und  "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter sein autobiografisches Buch "Keine Zeit für Arschlöcher" veröffentlicht, das zu einem Bestseller wurde. Basierend auf dieser Vorlage entsteht nun eine gleichnamige Verfilmung, die Lichters Haussender ZDF in Auftrag gegeben hat. Horst Lichter spielt sich dabei nicht selbst, stattdessen schlüpft Schauspieler Oliver Stokowski in dessen Rolle.

Seit Ende Juli laufen die Dreharbeiten zu der Dramaverfilmung, die im Rahmen der Reihe "Herzkino" produziert wird. Im Mittelpunkt steht Horst Lichter, der in der Zeit des Abschiednehmens von seiner Mutter sein Leben neu überdenkt. Neben Oliver Stokowski in der Titelrolle spielen unter anderem Barbara Nüsse, Chiara Schoras und Johanna Gastdorf mit.

Eigentlich wollte Horst Lichter (Oliver Stokowski) in seinem Urlaub zur Ruhe kommen, doch dann ruft ihn seine Mutter Margret (Barbara Nüsse) an und lässt ihn auf die ihr eigene trockene Art wissen, dass bei ihr Krebs diagnostiziert wurde und es nicht gut um sie steht. Kurzerhand macht sich Horst mit seiner Frau Nada (Chiara Schoras) auf den Weg zu ihr. Bei seiner Rückkehr in die alte Heimat werden Kindheitserinnerungen wach - an einen liebevollen Vater und an eine Mutter, die in schwierigen Situationen die Zügel fest in der Hand hielt.

Mit allen Kräften versucht Horst, seine Mutter zu unterstützen, Arzttermine zu organisieren und für Abwechslung zu sorgen - und das, obwohl das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn seit Langem belastet ist. Er begegnet der kantigen, frostigen Art seiner Mutter so, wie er es schon in jungen Jahren gelernt hat: Er stellt das Positive einer Situation heraus und hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Als Margret schließlich erfährt, wie schwer ihre Krankheit wirklich ist, beginnt Horst, auch sein eigenes Leben zu überdenken.

"Horst Lichter - Keine Zeit für Arschlöcher" (Arbeitstitel) ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Bavaria Fiction GmbH mit Anna Oeller als Produzentin. Regie führt Andreas Menck nach dem Drehbuch von Edda Leesch. Gedreht wird voraussichtlich noch bis zum 25. August. Der geplante Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds