Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": ARD gibt Starttermin bekannt

25.11.2014, 12.30 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Vorabend-Spin-Off beginnt Mitte Januar im Ersten
"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, m.) und seinem Team
Bild: ARD/Tom Schulze
"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": ARD gibt Starttermin bekannt/Bild: ARD/Tom Schulze

Seit September laufen die Dreharbeiten zum angekündigten Spin-Off der erfolgreichen Krankenhausserie "In aller Freundschaft" im Erfurter "Studiopark KinderMedienZentrum". Nun hat die ARD den konkreten Starttermin bekannt gegeben: Die 42 bestellten Folgen von "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" sind ab dem 22. Januar 2015 immer donnerstags um 18.50 Uhr im Ersten zu sehen.

Der neue Vorabend-Ableger soll eng mit der Mutterserie verknüpft sein, die inzwischen bereits 16 Jahre auf dem Buckel hat. Im Mittelpunkt steht das junge Ärzteteam um Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), der am Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt praktiziert. Ahrend tritt dort nach seinem Weggang von der Leipziger "Sachsenklinik" seine neue Oberarztstelle an. Die Ärzte versuchen "mit großem Engagement und noch mehr Herzblut" im OP und auf der Station stets alles zu geben. Sie wünschen sich nichts sehnlicher, als dass alle ihre stillen Hoffnungen und Träume in Erfüllung gehen - sowohl auf beruflicher, als auch auf privater Ebene. Ahrends größter Gegenspieler ist der plastische Chirurg Dr. Matteo Moreau (Mike Adler), der keine Konkurrenz neben sich duldet.

In weiteren Hauptrollen sind Sanam Afrashteh, Katharina Nesytowa, Mirka Pigulla, Stefan Ruppe, Philipp Danne, Paula Schramm, Marijam Agischewa, Horst-Günter Marx und Robert Giggenbach zu sehen.

Trotz des jüngeren Ablegers greift der Jugendwahn auch auf die Mutterserie über. Im Sommer wurde bekannt, dass mit Jutta Kammann, Uta Schorn und Cheryl Shepard drei Hauptdarstellerinnen "In aller Freundschaft" unfreiwillig aus Altersgründen verlassen müssen (wunschliste.de berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Stern2006 schrieb am 28.11.2014, 23.45 Uhr:
    Stern2006Das finde ich aber gar nicht gut, dass die drei Schauspielerinnen aus Altersgründen ausscheiden müssen. Schade!
    Besonders Letztgenannte sehe ich besonders gerne.