Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Gameshow-Ikone führte seit 1984 durch das Format
Alex Trebek führte seit 1984 durch "Jeopardy!"
Sony Pictures Television
"Jeopardy!": US-Moderator Alex Trebek mit 80 Jahren verstorben/Sony Pictures Television

Eines der bekanntesten Fernsehgesichter der USA hat die Bühne verlassen. Alex Trebek führte mehr als 35 Jahre lang durch die Gameshow  "Jeopardy!" und wurde auch international bekannt für sein sympathisches, seriöses und verbindliches Auftreten. Am Sonntagmorgen ist Trebek nun im Alter von 80 Jahren in seinem Zuhause in Los Angeles verstorben. Seine Familie war bei ihm.

Bereits im März 2019 hatte der Moderator öffentlich gemacht, dass er an einer schweren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt war. Damals erreichten Trebek hunderttausende von Nachrichten mit Genesungswünschen, die er laut eigenen Angaben alle gelesen habe. Außerdem sagte Trebek, dass er aufgrund des Haarverlusts während seiner Krebsbehandlung vor der Kamera ein Toupet getragen habe.

Sein Glaube an die Wichtigkeit der Show und sein Wille trotz allem die Höchstleistung zu bringen, war die unglaublichste Demonstration von Mut, die ich je gesehen habe, so Mike Richards, der Executive Producer von "Jeopardy!" in einem Statement. Sein andauerndes Streben, dazuzulernen, seine Freundlichkeit und seine Professionalität werden uns alle für immer begleiten.

Seit dem modernisierten Neustart von "Jeopardy!" im September 1984 präsentierte Alex Trebek die tägliche Gameshow und wurde für seine Moderation sieben Mal mit dem  Daytime Emmy und einem Peabody Award ausgezeichnet. Die Show, in der die Lösungen stets in der Form einer Frage formuliert werden müssen, gilt als absoluter Gameshow-Klassiker, der auch bereits mehrere deutsche Adaptionen vorzuweisen hat.

Alex Trebek wuchs im kanadischen Ontario auf und machte 1961 seinen Abschluss an der Universität von Ottawa in Philosophie. Erste Moderationserfahrungen sammelte er im englischen und französischen Radio der Senderkette CBC. Den Wechsel zum Fernsehen absolvierte er 1966 mit seiner ersten Gameshow "Reach for the Top". Ab Mitte der 1970er Jahre folgten mehrere tägliche US-Shows wie "The Wizard of Odds", "High Rollers" oder "Battlestars".

Aufgrund seiner Bekanntheit absolvierte Alex Trebek auch immer wieder Gastauftritte in bekannten US-Serien, wo er meistens sich selbst spielte. So geschehen bei  "Akte X",  "Golden Girls",  "Baywatch" oder  "Orange is the New Black".

Angaben zu Alex Trebeks permanenter Nachfolge möchte das Produktionsstudio Sony Pictures Television zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht machen. Noch Ende Oktober stand Trebek letztmals bei "Jeopardy!" vor der Kamera. Diese letzte Episode wird in den USA am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds