Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
BBC America möchte Erfolgsserie zum Franchise machen
"Killing Eve" geht mit der vierten Staffel zu Ende
BBC America
"Killing Eve" endet mit vierter Staffel, Spin-Offs in der Entwicklung/BBC America

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Sandra Oh und Jodie Comer neigt sich dem Ende zu. Wie BBC America nun bestätigte, wird die kommende vierte Staffel von  "Killing Eve" auch die letzte sein. Allerdings ist man bei dem US-Ableger der britischen Senderkette derzeit auch dabei, mehrere Spin-Offs des Kulthits zu entwickeln.

Der Abschied von MI5-Agentin Eve Polastri und Profikillerin Villanelle wird trotzdem noch etwas auf sich warten lassen. Der Starttermin der vierten Staffel verzögert sich aufgrund der eingeschränkten Produktionsmöglichkeiten während der Corona-Pandemie. Die Dreharbeiten zu den acht letzten Folgen sollen in diesem Sommer beginnen und die Erstausstrahlung ist dann für 2022 geplant. Bestellt hatte BBC America die vierte Staffel bereits im Januar 2020, noch bevor Staffel drei im April ihre Premiere feierte.

Was die möglichen Spin-Offs betrifft, wollten sich Sender und Produktionsfirma Sid Gentle Films noch nicht äußern. So dürften in der Fangemeinde Spekulationen die Runde machen, welche Figuren für eine weitere Serie am besten geeignet wären: Vielleicht die Schattenorganisation The Twelve, mit der sich Villanelle verbündete oder The Bitter Pill, eine Gruppe inestigativer Journalisten, die Polastri zur Seite standen?

'Killing Eve' war eine meiner großartigsten Erfahrungen und ich freue mich darauf, schon bald wieder in Eves bemerkenswerten Geist einzutauchen, so Sandra Oh über die bevorstehenden Dreharbeiten. Ich danke der ganzen Besetzung und der Crew, die unsere Geschichte zum Leben erweckt haben und den Fans, die uns beistanden und für unsere aufregende und unberechenbare vierte und letzte Staffel wieder bei uns sein werden. Jodie Comer fügte hinzu: Alle guten Dinge müssen auch einmal zu Ende gehen, aber noch ist es nicht zu Ende. Wir machen [diese Staffel] zu einer, die man nicht vergessen wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 26.03.2021, 16.43 Uhr:
    Bitte für die finale Staffel nochmal richtig aufdrehen, denn die Staffeln 2 und 3 waren nur noch ein Schatten der ersten.
  • serieone (geb. 1976) schrieb am 17.03.2021, 11.43 Uhr:
    .... und noch immer kein TV Sender der die Serie zeigt.