Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Premiere für Judith Hoersch in der Titelrolle
Judith Hoersch ist die neue "Lena Lorenz"
ZDF/Susanne Bernhard
"Lena Lorenz": Termin für neue Folgen steht fest/ZDF/Susanne Bernhard

Ab September hat  "Lena Lorenz" ein neues Gesicht: Das ZDF strahlt die ersten Folgen mit Judith Hoersch in der Titelrolle aus. Die Schauspielerin überahm den Part von Patricia Aulitzky, die sich auf eigenen Wunsch aus der Heimatserie verabschiedet hatte. Los geht es mit vier neuen Folgen am 4. September auf dem gewohnten Sendeplatz am Donnerstagabend um 20.15 Uhr.

Hebamme Lena versucht sich an den neuen Alltag ohne ihren Verlobten Quirin (Jens Atzorn) zu gewöhnen, der seinen Job in einem Münchner Architekturbüro angetreten hat. Viel Zeit für Trennungsschmerz bleibt allerdings nicht, denn in Himmelsruh wird sie nach wie vor dringend gebraucht. Die schwangere Melanie Hofmann (Tessa Mittelstaedt) leidet kurz vor der Geburt an Panikattacken.

Lena versucht die Gründe hierfür aufzudecken, stößt zunächst aber nur auf Ehemann Christoph (Andreas Kiendl) und Teenager-Tochter Pia (Electra Maier), die sich riesig auf den Nachwuchs freuen. Tatsächlich hat Melanie ein traumatisches Ereignis vor ihrer Familie verborgen gehalten: Sie wurde auf einer Party vergewaltigt. Ausgerechnet an ihrem letzten Arbeitstag vor dem Mutterschaftsurlaub steht sie dem Täter plötzlich wieder gegenüber: Mario Bergammer (Christoph von Friedl), ein alter Freund von Christoph.

Ihre erste größere Rolle hatte die in Köln geborene Judith Hoersch in  "Mein Leben & ich" in mehr als 20 Episoden als Sabine. Neben Episodenrollen in einer Vielzahl deutscher Serien von der  "Lindenstraße" über  "In aller Freundschaft" bis zu den verschiedenen "SOKO"-Serien stand Hoersch in den vergangenen zehn Jahren auch in Großbritannien vor der Kamera.

Neben den vier "Lena Lorenz"-Folgen, die nun Premiere feiern, hatte das ZDF zuletzt auch bereits grünes Licht für die Produktion von zwei weiteren Filmen erteilt (TV Wunschliste berichtete). Wann diese ausgestrahlt werden sollen, steht derzeit noch nicht fest.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare