Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Darsteller spielt reformierten republikanischen Senator
Tony Shalhoub in seiner Paraderolle in"Monk"
Bild: RTL
"Monk"-Star Tony Shalhoub mit Hauptrolle in Sommerserie "BrainDead"/Bild: RTL

Nach "Monk" hatte sich Tony Shalhoub etwas zurückgenommen. Nun hat er seine Fernsehrückkehr klar gemacht: Er übernimmt eine der Hauptrollen in der Sommerserie "BrainDead" bei CBS. Die Serie stellt Laurel (Mary Elizabeth Winstead) ins Zentrum. Sie ist gerade auf Bitten ihres Bruders Luke (Danny Pino) nach Washington gekommen und ist nun ein kleines Rädchen in dessen Stab. Schnell stellt Laurel aber fest, dass das politische System zusammengebrochen ist und sich nichts mehr tut. Mehr noch: Aliens stecken dahinter, die der politischen Elite "das Hirn" aussaugen, und sich immer mehr verbreiten.

Shalhoub übernimmt die Rolle des erfahrenen republikanischen Senators Red Wheatus. Der war lange Jahre als kompromissbereiter politischer Realist bekannt, der es verstand, hart zu feiern. Eine radikale Transformation hat ihn nun zu einem Gesundheitsfanatiker gemacht, der lieber das ganze politische System zum Stillstand bringen würde, als einen Kompromiss mit den Demokraten einzugehen. Ebenfalls verpflichtet ist Aaron Tveit, dessen Figur Gareth als 'Legislative Director' eines führenden republikanischen Senators beschrieben wurde, und der Laurel dabei helfen wird, die Alien-Krise anzugehen - man kann wohl davon ausgehen, dass Gareth für Senator Wheatus arbeitet.

Spätestens seit seiner achtfach Emmy-nominierten Rolle als unter einer Zwangsstörung leidender Ex-Polizist Adrian Monk in "Monk" gehört Shaloub zur Fernsehelite - drei der Auszeichnungen konnte er mit nach Hause nehmen, dazu einen Golden Globe. Nach "Monk" hatte Shalhoub mit der Comedyserie "We Are Men" bei CBS wenig Erfolg, zuletzt kehrte er bei "Nurse Jackie" ins Fernsehen zurück.

Hinter "BrainDead" stehen mit Robert und Michelle King die beiden Schöpfer der CBS-Serie "Good Wife". Die hatten vor einigen Monaten einen Exklusivvertrag mit dem Sender und dessen Schwester-Studio CBS TV Studios abgeschlossen, unter dem sie bis zum Ende der aktuellen Staffel Showrunner ihres Anwalts-Dramas sind, aber auch neue Projekte entwickeln sollen. CBS Studios International übernimmt den weltweiten Vertrieb, so dass die Serie dank eines Paket-Deals gute Chancen darauf hat, in Deutschland bei einem der ProSiebenSat.1-Sender zu landen. 13 Episoden wurden für eine Ausstrahlung im Sommer 2016 bestellt.

Die USA befinden sich im Sommer in der heißen Phase vor der Wahl des nächsten Präsidenten (am 8. November), wobei auch für das in der Serie im Zentrum stehende Repräsentantenhaus Wahlen stattfinden. Das politische Thema der Serie könnte da also zur rechten Zeit kommen, um zusätzliches Zuschauerinteresse zu bringen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare