Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neues Ermittlerinnen-Duo im Rostocker Revier
"Polizeiruf 110": Das Ermittlerinnen-Duo Böwe (Lina Beckmann) und König (Anneke Kim Sarnau)
NDR/Christine Schroeder
"Polizeiruf 110": Nachfolgerin für Charly Hübner gefunden/NDR/Christine Schroeder

Nachdem Charly Hübner nach fast zwölf Jahren seinen Abschied aus dem Rostocker  "Polizeiruf 110"-Team verkündet hat, ist nun seine Nachfolgerin gefunden: Lina Beckmann, vielfach ausgezeichnete Darstellerin und Ehefrau Hübners, wird in den neuen Folgen an der Seite von Anneke Kim Sarnau ermitteln. Die Dreharbeiten mit dem neuen Ermittlerinnen-Duo laufen noch bis Ende September; ein konkretes Ausstrahlungsdatum steht bisher nicht fest.

Lina Beckman verkörpert künftig die Rolle von Hauptkommissarin Melly Böwe, die den Platz von Sascha Bukow (Hübner) an der Seite von Katrin König (Sarnau) einnehmen wird. In ihrem ersten Fall mit dem Arbeitstitel "Daniel A." ermitteln Böwe und König in dem Fall einer toten Grundschullehrerin, deren Leiche auf dem Parkplatz einer Kneipe gefunden wird. Doch die Zeugensuche gestaltet sich schwierig und dem Team bleiben als Hinweise nur die letzten Angaben aus der Dating App der Toten. Inszeniert wird der Krimi von Regisseur Dustin Loose, der nach einem Studenten-Oscar sein Fernsehdebüt 2018 mit einem Tatort aus Dresden gab.

Die Figur der Melly Böwe ist für Fans keine Unbekannte, denn sie wurde bereits im März in der Episode "Sabine" eingeführt. Dort war sie als die Halbschwester von Kommissar Sascha Bukow zu sehen, die ebenfalls bei der Polizei arbeitet.

Beckman spielt neben Rollen in Kino und Fernsehen hauptsächlich Theater und freut sich schon sehr auf ihre neue Aufgabe: Ich bin sehr aufgeregt und so irrsinnig gespannt auf diese Aufgabe!! Als man mich fragte, war ich schon überrascht und vielleicht auch etwas erschrocken, aber ich freue mich riesig. An meiner Seite sind so fabelhafte Kollegen, die mich begleiten und die ich begleiten darf.

Anneke Kim Sarnau freut sich ebenfalls auf ihre neue Kollegin: Lina kenne ich aus dem Theater und bewundere schon immer ihre wilde Seele, ihre Kraft, ihren Mut, ihre Spielfreude. Ich kann mich gut damit verbinden und fand die Idee hervorragend, bin extremst neugierig und freudig, mit ihr auf die neue Reise zu gehen.

NDR Fernsehfilmchef Christian Granderath kommentiert: Nach dem Abschied von Charly Hübner als Sascha Bukow haben Redakteurin Daniela Mussgiller und Produzentin Iris Kiefer nach einer Figur gesucht, die einen ganz anderen Charakter hat, aber ihrer Kollegin Katrin König ebenfalls auf Augenhöhe begegnet. [Melly Böwe] ist laut, direkt und energiegeladen, gleichzeitig bringt sie ein großes Herz und warmen Humor mit. Lina Beckmann ist die optimale Schauspielerin für diese außergewöhnliche Figur. Zusammen mit Anneke Kim Sarnau bilden sie ein starkes Ermittlerinnen-Duo, auf das sich die Zuschauerinnen und Zuschauer schon jetzt freuen dürfen.

In insgesamt 24 "Polizeiruf 110"-Folgen nahm das ungleiche Duo Bukow und König die Ermittlungen in der Hansestadt Rostock auf. Ihr letzter gemeinsamer Fall trägt den Titel "Keiner von uns" und ist bereits abgedreht. Die Folge wird im Januar 2022 ausgestrahlt. Mit dabei ist darin unter anderem der Musiker Bela B. von der Band "Die Ärzte".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Omalley (geb. 1966) schrieb am 15.09.2021, 03.46 Uhr:
    Oh nein! TV-Supergau!
    Der Rostocker Polizeiruf ist meine Lieblingskrimireihe unter den Tatorten und Polizeirufen.
    Und Lina Beckmann gehört zu den Schauspielerinnen, die ich kaum ertragen kann. Mit Mühe in einer Nebenrolle.
    Filme mit ihr in der Hauptrolle sehe ich mir inzwischen gar nicht mehr an, nachdem ich irgendwann festgestellt habe, dass ich sie ganz furchtbar finde. Ich kann das nicht an irgendetwas Speziellem festmachen. Es ist einfach so. Es gibt ja einige Schauspieler/innen, die ich nicht mag.
    Das ist für meinen TV-Konsum jetzt mal richtig dumm gelaufen.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds