Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Premiere von zehn neuen Folgen im Mai
Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen, l.) und Captain Michael Quinn (Michael Malarkey) in "Project Blue Book"
TVNOW
"Project Blue Book": Zweite Staffel der Mysteryserie landet in Deutschland/TVNOW

Am 1. Mai bringt TVNOW die zweite Staffel der Mysteryserie  "Project Blue Book - Die unheimlichen Fälle der U.S. Air Force" nach Deutschland. Dann stehen alle zehn neuen Folgen als Box-Set zum Abruf bereit.

Die Serie des amerikanischen Senders History beruft sich auf das reale "Project Blue Book", in dem UFO-Sichtungen durch die U.S. Air Force dokumentiert sind - allerdings halt im wörtlichen Sinn der Abkürzung als "Unidentified Flying Opjects" und nicht etwa als "fliegende Untertassen", auch wenn diese mögliche Erklärung berücksichtigt wurde. Entsprechend wurde in der Serie der Astronom Dr. J. Allen Hynek (dargestellt von Aidan Gillen, Kleinfinger aus  "Game of Thrones") damit beauftragt, Erklärungen für diese "UFO"-Sichtungen zu finden - natürlich nichts mit Aliens, denn die kann es ja gar nicht geben. Doch die Serie hat einen Twist...

In der Serie findet Protagonist Hynek schließlich deutliche Hinweise auf Außerirdische. Mehr noch: Die Air Force weiß von den Außerirdischen und will Hynek vor allem dazu nutzen, die aufkommende Hysterie über die Himmelserscheinung zu beruhigen, in dem er die meisten mit wissenschaftlichen Methoden "entlarvt" und erklärt. Doch er darf nicht zu viel aufdecken, daher hat man ihm Captain Michael Quinn (Michael Malarkey,  "Vampire Diaries") zur Seite gestellt: Der soll ihn vorgeblich unterstützen, doch eben auch überwachen.

Im Auftakt der zweiten Staffel geht die Reise ins berühmt-berüchtigte Roswell in New Mexico. Dort hatte es 1947 vermeintlich einen UFO-Absturz gegeben, der aber letztendlich als niedergegangener Wetterballon "enthüllt" wurde. In der Serie hat nun ein Bewohner der Stadt anonym damit gedroht, Jahre später die "Wahrheit" ans Licht zu bringen - und damit den zwielichtigen General James Harding (Neal McDonough) dazu gebracht, dorthin zu reisen, um die Sache weiter unter Verschluss zu halten. Hynek und Quinn folgen ihm dorthin, mit dem Ziel, die Bewohner der Stadt nicht ein weiteres Mal unterdrücken zu lassen. So kommen sie auch zur geheimsten Militäreinrichtung der USA: Der Area 51.

Die zweite Staffel von "Project Blue Book" wurde in den USA zwischen Januar und März 2020 ausgestrahlt.

Trailer zur zweiten Staffel von "Project Blue Book" (englisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds