Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Big Brother"-Urgestein wird Favoritenrolle nicht gerecht
"Big Brother"-Legende Zlatko zieht aus.
Bild: SAT.1
"Promi Big Brother": Zlatko-Rauswurf bringt Quotenrekord für Sat.1 und sixx/Bild: SAT.1

Er hat es "nur für das Geld" gemacht - und das war von der ProSiebenSat.1-Gruppe wohl auch gut eingesetzt: Am Samstag hat Zlatko "Promi Big Brother" verlassen müssen - und dabei für neue Rekordquoten gesorgt. Auch der nächtliche Nachschlag bei sixx kam auf einen Quotenrekord.

Im Vorfeld seiner Abwahl durch die Mitbewohner hatte Zlatko am Match teilgenommen und anschließend Almklausi, Lilo und Sylvia Schutz bei den Nominierungen gegeben: Zlatko hatte darauf verzichtet, sich selbst Immunität zu geben. Ganz im Gegensatz zu seinem Match-Kontrahenten Tobi.

Am Ende hatten die Zuschauer die Wahl zwischen Zlatko und Jürgen Trovato - wobei das "Big Brother"-Urgestein zu seiner Überraschung den Kürzeren zog und zum zweiten Promi wurde, der in der aktuellen Staffel ausziehen musste.

Nachdem "Promi Big Brother" bereits am Donnerstag den Quotenrekord nach oben schrauben konnte, ging es am Samstag nochmal nach oben. Insgesamt 2,2 Millionen Zuschauer sahen im Durchschnitt ab 22.15 Uhr zu und brachten den Marktanteil beim Gesamtpublikum auf für Sat.1 hervorragende 11,0 Prozent. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde der Rekord auf 19,3 Prozent hochgeschraubt.

Im Anschluss blieben augenscheinlich viele Zuschauer dem "Großen Bruder" treu, wechselten zur "kleinen" Schwester sixx und schauten bei der Nachbetrachtung "Promi Big Brother - Die Late Night Show" rein. Jochen Bendel präsentierte wieder gemeinsam mit Melissa Khalaj ab 23.45 Uhr den Nachschlag, dem durchschnittlich 640.000 Zuschauer folgten. Bei den umworbenen Zuschauern schnellte der Marktanteil auf 8,8 Prozent nach oben und verzwanzigfachte(!) die Werte der Vorsendungen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Lolita schrieb am 19.08.2019, 16.31 Uhr:
    LolitaSuper, daß dieser Narzißt raus ist, jetzt muß der Tänzer noch raus. ( Der , der nicht ruhig stehen kann) Ihr wisst wen ich meine ?
  • Jürgen Milski schrieb am 18.08.2019, 21.41 Uhr:
    Jürgen MilskiNaja, "Quotenrekord" ist wohl die Erklärung... Es scheint genug dumme zu geben.
  • LegendenLebenEwig schrieb am 18.08.2019, 17.45 Uhr:
    LegendenLebenEwigIch habe da eine noch viel einfachere Frage: wieso läuft (P)BB überhaupt noch?
    Nur der Einschaltquoten für unterbemittelte Zuschauer wegen?

    Als Ersatz schlage ich vor einen 7 Tage-Livestream von kackenden Elefanten zu zeigen;
    optisch & inhaltlich absolut ebenbürtig.
  • Isoka schrieb am 18.08.2019, 17.24 Uhr:
    IsokaWieso heißt diese Sendung eigentlich Promi Big Brother? Sollte da nicht wenigstens ein Promi dabei sein?