Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

ProSieben: Call-In-Abzocke mit Minderjährigen

09.06.2009 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes
Sender erlaubt Gewinnspiel-Teilnahme ab 14 Jahren

Der Privatsender ProSieben versucht seit dieser Woche, fehlende Werbeeinnahmen mit Hilfe der Geldbeutel seiner minderjährigen Zuschauer auszugleichen. Weil in Zeiten der Weltwirtschaftskrise immer weniger Unternehmen Werbespots schalten, füllt der Sender Werbepausen nun vereinzelt mit einer Call-In-Show, die sich bereits an Zuschauer ab 14 Jahren richtet.

So wurde zum Beispiel heute morgen in einer Werbepause der US-Sitcom "Scrubs", die sich vor allem an ein junges Publikum richtet, das live gesendete "Quiz Break" ausgestrahlt. Auf dem Bildschirm war der Schriftzug "Teilnahme ab 14" zu sehen, die Moderatorin wiederholte zudem auffallend oft den Hinweis, Teilnehmer müssen "mindestens 14 Jahre" alt sein. Mit den kurzen Call-In-Shows wird nicht nur vereinzelt das Tagesprogramm von ProSieben bestückt, auch bei kabel eins findet sich das von 9live produzierte Format, dort trägt es den Titel "Quiz Time". Schon gestern wurde bekannt, dass ProSieben außerdem ab kommender Woche zwei werktägliche Sitcoms im Morgenprogramm zugunsten einer einstündigen Dauerwerbesendung streicht, in der Produkte per Telefonanruf versteigert werden (wunschliste.de berichtete).

Warum aber dürfen sich die Sender neuerdings gezielt bei Jugendlichen ab 14 Jahren abkassieren? Nach Ansicht der Internetseite DWDL nutzt 9live hier - zunächst testweise für eine Woche - eine Änderung der Gewinnspielsatzung durch die Landesmedienanstalten. Während im 9live-Programm die Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich ist, da es sich um einen Gewinnspielsender handelt, wurde die Altersgrenze bei Einzel-Gewinnspielen auf 14 Jahre herabgesetzt.

Dass die Abzocke von Minderjährigen also mit dem Segen der einmal mehr nachlässigen Medienwächter stattfindet, kann keineswegs als Entschuldigung für derlei Programmaktivitäten seitens der Sender hinhalten. Wen weder das eigene Image noch die Qualität seines Programms schert, der sollte sich zumindest seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sein.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Gastleser schrieb via tvforen.de am 17.06.2009, 21.06 Uhr:
    GastleserDass man bei der zuständigen BLM (Bayerische Landeszentrale für neue Medien) offenbar nur mit Tomaten auf den Augen und Bohnen in den Ohren eingestellt wird, wissen wir doch schon seit Langem...

    (Wodurch es aber nicht weniger ärgerlich ist.)

    MfG GL
  • Gastleser schrieb via tvforen.de am 17.06.2009, 20.57 Uhr:
    GastleserNaja. Von alleine können die das auch nicht. Ein Projekt, dass mal automatisch die Werbung entfernen sollte indem der Rekorder darauf achtete wann das Senderlogo nicht mehr im Bild war, verschwand (ich weiß nicht ob auf Druck der TV-Sender) ziemlich schnell wieder in der Versenkung.
    Aber wenn man die Sachen auf Festplatte hat kann man natürlich bequem vorspulen oder die Werbung etc. löschen. Ersteres in der Regel auch wänhrend im Hintergrund noch die Aufnahme läuft (Timeshift).

    MfG GL
  • mangoline1 schrieb via tvforen.de am 16.06.2009, 21.22 Uhr:
    mangoline1mae schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ja, ich merk das auch seit einiger zeit total bei
    > mir, dass ich dank meines geliebten
    > festplattenrekorders gar nichts mehr mitbekomme an
    > werbung, programmvorschauen usw.
    > ein traum, endlich nur noch das zu sehen, was man
    > tatsächlich sehen will!
    > spart ungemein zeit und nerven.


    Wusste gar nicht, dass die Dinger das können, ist mal eine Kaufüberlegung wert.
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 15.06.2009, 21.41 Uhr:
    DarknessJumperman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Wie oft kann ein Jugendlich da schon
    > anrufen?

    in den 3min kann man bestimmt 30 - 60euro da lassen wenn man es extrem macht
  • Jumperman schrieb via tvforen.de am 15.06.2009, 20.00 Uhr:
    JumpermanNaja, ob jetzt 3 Minuten Werbung läuft oder 3 Minuten Quiz. Das ist mir ziemlich schnuppe.
    Und "Abzocke von Jugendlichen" ist in meinen Augen wohl auch übertrieben. Das Quiz ist 3 Minuten lang. Wie oft kann ein Jugendlich da schon anrufen? Da kann man bei den stundelangen 9Live-Gedönnses mehr an Geld raustelefonieren
  • erîk schrieb via tvforen.de am 12.06.2009, 08.25 Uhr:
    erîkDie gute Nachricht zuerst: obwohl gesetzlich erlaubt, lenkt 9Live ein und setzt ab nächten Montag das Mindesspielalter für ihr Quiz Break, was sie für Pro7 und Kabel1 produzieren, wieder auf 18 Jahre hoch.
    Die schlechte Nachricht: 9Live verlängert dieses neue Quizformat.
    Quelle: dwdl
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 11.06.2009, 20.41 Uhr:
    amsp20000Das kann sich nur Jahre handeln. Hier könnte der Gesetzgeber mal einschreiten und das ganze verbieten.
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 11.06.2009, 20.39 Uhr:
    amsp20000Das kann sich nur Jahre handeln. Hier könnte der Gesetzgeber mal einschreiten und das ganze verbieten.
  • Drago schrieb via tvforen.de am 11.06.2009, 20.18 Uhr:
    DragoBei RTL ebenso...
  • Die Steinlaus schrieb via tvforen.de am 11.06.2009, 20.11 Uhr:
    Die SteinlausDie Medienwächter wollen die ProSieben-"Quiz-Breaks" jetzt prüfen

    http://www.dwdl.de/story/21340/medienwchter_prfen_prosiebenquizbreaks/
  • Coolman schrieb via tvforen.de am 11.06.2009, 08.22 Uhr:
    Coolmanwunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf dem Bildschirm war der Schriftzug "Teilnahme ab 14"
    > zu sehen, die Moderatorin wiederholte zudem auffallend oft den
    > Hinweis, Teilnehmer müssen "mindestens 14 Jahre"
    > alt sein.

    Genau so wurde es im Gesetz verankert. Die Sender setzen es auch genauso um. Sie müssen sagen, daß die Teilnahme ab 14 gestattet ist. Hier haben die Sender keine Schuld sondern die Medienwächter, die mal wieder keine Ahnung von ihrem Job haben.
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 10.06.2009, 17.31 Uhr:
    amsp20000AMCBunny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke für die Infos. Diese Call-In-Sendungen sind
    > ohnehin ein Unding, aber daß jetzt Minderjährige
    > ganz legal abgezockt werden dürfen, schlägt dem
    > Faß den Boden aus.

    Und die Verantwortlichen werden weiterhin in Amt und Würden bleiben.
  • ronnster schrieb via tvforen.de am 10.06.2009, 13.18 Uhr:
    ronnsterDas zeigt doch aber im Umkehrschluss, dass das Call-In Tv im klassischen Sinne sich nicht mehr bzw. nur unzureichend trägt, wenn man jetzt über neue Möglichkeiten nachdenken muss. Wenn man an die Kinder rangeht scheint man ja mit den Erwachsenen kein Geld mehr zu verdienen.

    Bestes Beispiel: gestern beim durchzappen, verkaufte man auf 9 Live irgendwelches Zeug, in QVC-Manier. Präsentiert von 9live Moderatoren und ohne Mitmachspiele.


    Ich denke eher hier versucht 9live o.ä. irgendeine schnelle Möglichkeit zu finden die Umsatzausfälle zu kompensieren.

    Das Problem dieser ulkigen Werbebreaks ala comedy-break oder mitmach spiele wird sich spätestens dann wieder realtivieren, wenn Unternehmen bereit sind wieder Werbezeit zu buchen und mehr bezahlen als 9live etc. Nur das wird noch etwas dauern, bis die "Wirtschaftskrise" sich normalisiert hat und die Sender wieder Sachen produzieren, die nicht augenblicklich von "wunschliste.de" oder " dwdl.de" zerhackt werden müssen.
  • erîk schrieb via tvforen.de am 10.06.2009, 13.01 Uhr:
    erîkEs geht aber, denke ich, nicht darum, dass sich dieses Problem NOCH auf den Morgen oder Vormittag beschränkt und selbstverständlich Minderjährige eigentlich besseres zu tun haben sollen, als TV zu sehen, die Sauerei ist, dass die Abzocke 1. jetzt auch ab 14 ganz legal ist und 2. sich dieses Vorgehen garantiert langsam auch auf den kompletten Tag ausdehnen wird. In einem Jahr werden dann womöglich auch Prime-Time Sendungen zusätzlich unterbrochen wegen diesem Sch*** und bei z.Bsp. 'Schlag den Raab' oder 'Germany's next Topmodel' ist dann Jürgen Milski von 9live der 2. Moderator, der für die Zuschaueranrufe zuständig ist. Natürlich brauche ich mich darüber nicht aufregen, da ich besagte Sendungen nicht ansehe, aber allein die Möglichkeit dessen bringt mich zur Weißglut.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 10.06.2009, 09.55 Uhr:
    Beverly BoyerKate schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Naja, wenn wieder Schule ist, sieht um die Zeit eh
    > keiner von denen fern und für die restliche Zeit
    > sind die Eltern zuständig.
    > Also ich durfte früher morgens nicht fernsehen.

    Du sprichst mir aus der SEELE!

    Was machen die Blagen denn überhaupt um diese Zeit vor dem TV? Ich war um diese Zeit in der Schule und wenn ich keine Schule hatte, habe ich mit Freunden gespielt, gelernt oder habe meiner Mutter geholfen. Im Leben hätten meine Eltern mir nicht erlaubt, um diese Zeit die Kiste anzustellen. Das ist vieleicht der Unterschied heute. Schlimm finde ich das, ganz ehrlich.
  • Kate schrieb via tvforen.de am 10.06.2009, 09.34 Uhr:
    KateIch seh gerade zufällig "Scrubs", bzw. Pro7.

    Das ist richtig nett! Der Moderator suggeriert dem Zuschauer, dass es erst mit der Sendung weitergeht, wenn einer anruft und löst.

    Die Teilnahmebedingungen, wie z.B. das nicht jeder Anruf zum Sender führt, sind winzig.


    Mhm, das ist eine schwierige Sache.
    Generell bin ich ja der Meinung, dass jeder selbst schuld ist, wenn er da anruft!
    Allerdings ist das bei Minderjährigen etwas anderes!
    Naja, wenn wieder Schule ist, sieht um die Zeit eh keiner von denen fern und für die restliche Zeit sind die Eltern zuständig.
    Also ich durfte früher morgens nicht fernsehen.
  • Perika schrieb via tvforen.de am 10.06.2009, 00.15 Uhr:
    PerikaHmm, beim wem weisen die Eltern dann eigentlich auf die mögliche Nichtigkeit solcher Sachen hin. Der Taschengeldparagraph zieht bei sowas ja nicht unbedingt.
  • AMCBunny schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 19.59 Uhr:
    AMCBunnyBei Comedy Central gibt es das schon viel länger. In den Werbepausen, besonders während South Park läuft, wird immer wieder das South Park Quiz beworben. Teilnahme ab 14 Jahren.
    Ich habe mich die ganze Zeit über gewundert, weil ich bis eben dachte, man dürfe erst ab 18 mitspielen. Zumal South Park ja erst ab 16 geeignet ist.

    Danke für die Infos. Diese Call-In-Sendungen sind ohnehin ein Unding, aber daß jetzt Minderjährige ganz legal abgezockt werden dürfen, schlägt dem Faß den Boden aus.
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 19.09 Uhr:
    DarknessReggae-Gandalf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese ganze Abzocke sollte endlich mal verboten
    > werden. Mit der Herabsetzung der Altersgrenze
    > haben sich die Landesmedienanstalten in meinen
    > Augen selbst disqualifiziert.

    vielleicht wurden einpaar Mitarbeiter der Landesmedienanstalten geschmiert,für mich ist das eine sauerrei.Mit so ein Scheiss werden Familien in die Schuldenfall gejagt.
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 17.28 Uhr:
    Anonymer Teilnehmeres is shcon ne frechheit das sowas überhaupt angeboten wird...und wenn man dann mal in der shculdenfalle ist heißts gleich man issn asso und die scheiß jugend...schlimm heutzutage...
  • klas schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 17.12 Uhr:
    klasatariman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab ich gestern auch bei scrubs gesehen,
    > unglaublich


    ...und Schuld sind die "Landes Medien Anstalten" die solch einen Unfug abgesegnet haben!!
    Es ist zwar von den privaten verwerflich aber leider im grünen Bereich!

    Verbot von Call in Sendungen zumindest in Deutschland besser EUROPAweit!


    P.S.
    es stinkt mittlerweile gewaltig in diesem unserem Lande!
    mfG
    Klas
  • Reggae-Gandalf schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 17.07 Uhr:
    Reggae-GandalfDiese ganze Abzocke sollte endlich mal verboten werden. Mit der Herabsetzung der Altersgrenze haben sich die Landesmedienanstalten in meinen Augen selbst disqualifiziert.

    Zum Glück dürften die meisten Jugendlichen zu der Zeit, in der z.B. Scrubs läuft, in der Schule sein.
  • mae schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 16.14 Uhr:
    maeLouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, die DVD-Player-Industrie wird sich demnächst
    > goldende Nasen verdienen, ...

    ja, ich merk das auch seit einiger zeit total bei mir, dass ich dank meines geliebten festplattenrekorders gar nichts mehr mitbekomme an werbung, programmvorschauen usw.
    ein traum, endlich nur noch das zu sehen, was man tatsächlich sehen will!
    spart ungemein zeit und nerven.
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 16.06 Uhr:
    LouZipherJa, die DVD-Player-Industrie wird sich demnächst goldende Nasen verdienen, während das TV hoffentlich endlich verreckt.
  • atariman schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 14.29 Uhr:
    atarimanhab ich gestern auch bei scrubs gesehen, unglaublich
  • erîk schrieb via tvforen.de am 09.06.2009, 14.28 Uhr:
    erîkHeute morgen gesehen auf Kabel1: 'Eine schrecklich nette Familie' wurde neben der üblichen Werbung nochmal wegen einem 9live-Spiel für etwa 3-4 Minuten unterbrochen - man solle doch schnell anrufen und sagen, was der Beruf von Al Bundy ist. Dazu muss man nicht mal mehr 18 Jahre alt sein, nein das Alter wurde auf 14 herabgesetzt.
    dwdl weiss genaueres dazu: [url]http://www.dwdl.de/story/21320/prosiebensat1_setzt_bei_callin_jetzt_auf_minderjhrige/[/url]
    [img]http://www.planet-smilies.de/boese/boese_001.gif[/img]