Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Thriller um Schul-Schießerei in Stockholm
"Quicksand"
Bild: Netflix/Screenshot
"Quicksand": Trailer und Startdatum zur schwedischen Netflix-Serie/Bild: Netflix/Screenshot

Der Streaming-Dienst Netflix hat den 5. April 2019 als Veröffentlichungsdatum seiner Serie "Quicksand" (bedeutet übersetzt "Treibsand") verkündet, der ersten Eigenproduktion aus Schweden. Dabei handelt es sich um eine Adaption des Thriller-Bestsellers von Malin Persson Giolito.

"Quicksand" erzählt von den Vorfällen eines schrecklichen Tages, als es zu einer Massenschießerei an einer Privatschule in Stockholms reichstem Vorort kam. Die 18-jährige Schülerin Maja Norberg (Hanna Ardéhn) wurde unter Mordverdacht festgenommen. Doch was sich an dem Tag wirklich zugetragen hat und wie Majas Beziehung zu Sebastian Fagerman (Felix Sandman) und seiner dysfunktionalen Familie damit zusammenhängt, wird erst nach und nach bekannt.

Teaser-Trailer zu "Quicksand"

Weitere Hauptrollen in der Serie haben William Spetz, David Dencik ("Top of the Lake"), Reuben Sallmander ("Die Brücke - Transit in den Tod"), Anna Björk ("Verblendung"), Christopher Wollter ("Modus - Der Mörder in uns"), Evin Ahmad,Maria Sundbom, Rebecka Hemse, Helena af Sandeberg, Shanti Roney und Ella Rappich erhalten.

Netflix hatte die Serie ursprünglich im September 2017 bestellt.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare