Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Quoten: "Club der roten Bänder" startet mit Rekord in die zweite Staffel

Quoten: "Club der roten Bänder" startet mit Rekord in die zweite Staffel

08.11.2016, 09.24 Uhr - Dennis Braun/TV Wunschliste in National
ZDF-Krimi "Solo für Weiss" und "Wer wird Millionär?" beim Gesamtpublikum vorn
Jubel bei VOX: Die zweite Staffel von "Club der roten Bänder" brach bereits zum Start den bisherigen Reichweitenrekord.
Bild: VOX/Martin Rottenkolber
Quoten: "Club der roten Bänder" startet mit Rekord in die zweite Staffel/Bild: VOX/Martin Rottenkolber

Bei VOX in Köln hört man heute Morgen wahrscheinlich einerseits die Sektkorken knallen, andererseits aber auch so manchen Stein vom Herzen fallen: Die zweite Staffel von "Club der roten Bänder" stellte am gestrigen Montagabend gleich zu Beginn einen neuen Reichweitenrekord auf. Die erste Folge kam um 20.15 Uhr insgesamt bereits auf sehr gute 2,97 Millionen Zuschauer, ehe die zweite Folge sogar erstmals die 3-Millionen-Marke knackte. 3,03 Millionen Zuschauer bedeuteten schon beim Gesamtpublikum beachtliche 9,3 Prozent, noch viel besser sah es aber natürlich in der Zielgruppe aus. Mit Marktanteilen von 15,7 und 15,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen bewegte man sich ebenfalls über dem Rekordwert von 15,4 Prozent aus der ersten Staffel. Interessant wird sein, wie sich die Quoten in den kommenden Wochen entwickeln, vorerst darf man jedoch den Verantwortlichen auch im Hinblick auf die vorangegangene Wiederholung der ersten Staffel attestieren: Alles richtig gemacht.

Bei RTL lief "Bauer sucht Frau" Frau indes wieder etwas besser als noch vor einer Woche. Mit 16,6 Prozent beim jungen Publikum und insgesamt 5,07 Millionen Zuschauern bewegt sich die Kuppelshow dennoch spürbar unter den Werten der letzten Staffel. "Wer wird Millionär?" kam zuvor beim Gesamtpublikum auf 5,02 Millionen Zuschauer und 14,9 Prozent, während es in der Zielgruppe mit 12,5 Prozent wie gewohnt etwas schwächer aussah.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

ProSieben gelang mit einer neuen Folge "The Big Bang Theory" der Tagessieg in der Zielgruppe. 2,42 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet, der Marktanteil beim jungen Publikum betrug 16,6 Prozent. Die darauffolgenden Wiederholungen brachten dann noch ordentliche Marktanteile zwischen 10,4 und 12,5 Prozent. "Das Duell um die Geld" stellte sich ab 22.05 Uhr mit 10,6 Prozent als würdiger Ersatz für "Circus HalliGalli" heraus, das ausnahmsweise am heutigen Dienstag zu sehen ist.

Bei den Öffentlich-Rechtlichen war das ZDF mal wieder mit Krimi-Kost der große Gewinner. 5,84 Millionen Zuschauern entschieden sich für "Solo für Weiss" und trieben den Gesamtmarktanteil auf überragende 17,3 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 8,3 Prozent ebenfalls gut aus. "Der Geld-Check" im Ersten hatte mit nur 2,88 Millionen Zusehern und 8,6 Prozent klar das Nachsehen, und auch "Hart aber fair" lief im Anschluss fast exakt genauso schwach. Damit musste man sich sogar dem "Club der roten Bänder" bei VOX geschlagen geben. Junges Publikum war mit beiden Formaten angesichts 6,7 und 4,5 Prozent ohnehin kaum zu erreichen.

Selbiges bitteres Fazit muss auch Sat.1 ziehen, wo der montägliche Krimiabend nach wie vor nicht in die Gänge kommt. Erst versagte "Navy CIS" mit 7,1 Prozent in der Zielgruppe, ehe der Ableger "Navy CIS: New Orleans" mit 6,4 Prozent für den Tiefpunkt des Abends sorgte. Für "Elementary" ging es zumindest wieder leicht auf 8,0 Prozent nach oben, zufriedenstellend ist aber auch dieser Wert keinesfalls.

Gemischte Gefühle herrschten unterdessen bei kabel eins und RTL II. Erstgenannter Sender fuhr um 20.15 Uhr mit "Projekt: Peacemaker" nur dürftige 4,0 Prozent beim jungen Publikum ein, steigerte sich mit "Bad Boys II" im Anschluss jedoch auf gute 6,9 Prozent. Ähnlich verlief der Abend für RTL II, wo "Die Geissens" mit 5,9 Prozent nach wie vor weit von ehemaligen Topquoten entfernt sind. "Die Reimanns" ließen den Marktanteil zumindest auf 6,6 Prozent und damit einen Wert über dem derzeitigen Senderschnitt steigen. Doch auch bei VOX war ab 22.10 Uhr Schluss mit dem Quotenhöhenflug. Die beiden Folgen "Secrets and Lies" rauschten förmlich in den Keller und sind mit 3,7 und 2,7 Prozent in Anbetracht des starken Vorlaufs mittlerweile auf indiskutablem Niveau angekommen.


Leserkommentare

  • serieone schrieb am 08.11.2016, 17.02 Uhr:
    serieoneIch schaue montags immer die Sat1 Serien. Weil die Quoten schlecht sind, muss man jede Woche hoffen, dass die Serien weiter im Programm bleiben.