Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
US-Sender gibt grünes Licht für Animationscomedy im antiken Griechenland
Dan Harmon als Gastgeber einer Episode von "Drunk History"
Comedy Central
"Rick & Morty"-Schöpfer Dan Harmon verkauft Fantasy-Serie an FOX/Comedy Central

Dan Harmon, der Schöpfer von  "Community" und Ko-Schöpfer von  "Rick and Morty", hat vom US-Sender FOX eine Serienbestellung für eine neue, animierte Comedy erhalten. Das noch namenlose Projekt ist im antiken Griechenland angesiedelt.

Im Zentrum der Phantastik-Serie steht eine dysfunktionale Familie aus Menschen, Göttern und Monstern, die versucht, eine der ersten Städte am Laufen zu halten - ohne einander umzubringen (Nachtrag: Die Serie hat zwischenzeitlich den Titel  "Krapopolis" erhalten).

Die jetzige Serienbestellung folgt auf den Abschluss eines Rahmenvertrags zwischen FOX Entertainment und Dan Harmon. Unter dem ist FOX das einzige unter den Broadcast-Networks (also ABC, CBS, NBC, The CW und FOX), für das Harmon Serien entwickeln darf.

Dieser Vertrag kam zustande, nachdem der US-Sender FOX im Rahmen des Verkaufs zahlreicher FOX-Unternehmensteile an Disney den bisherigen Produktionspartner 20th Century Fox TV einbüßte, der hinter den Serien des sonntäglichen Serienblocks Animation Domination steht, zu dem  "Die Simpsons" und  "Family Guy" gehören. Da der Sender wohl langfristig an diesem erfolgreichen Programmblock festhalten will, hat Mutterfirma FOX Entertainment damit begonnen, selbst eine Nachschubpipeline aufzubauen - FOX Entertainment übernimmt die Finanzierung von Harmons neuer Serie und hält dann alle Rechte.

Dan Harmon wurde durch die ab 2009 veröffentlichte Comedyseree "Community" bekannt, allerdings auch ein wenig berüchtigt - zwischenzeitlich war er nach Konflikten hinter der Kamera aus der Serie entlassen worden, nach einem Jahr aber auch wieder eingestellt worden. Neben unabhängigen Projekten wie dem erfolgreichen Podcast "Harmoncast" entwickelte Harmon zusammen mit Justin Roiland die erfolgreiche, animierte Comedyserie "Rick and Morty", die nach drei Staffeln für sieben weitere verlängert wurde. Harmon ist dreifacher Emmy-Gewiner: Zwei gab es als Produzent bei "Rick and Morty" (die Episoden "Gurken-Rick" und "Die Säurefass-Episode"), einen weiteren für die Zugehörigkeit zum Autorenstab bei den 81.  "Oscars" beziehungsweise die dortige Eröffnungsnummer von Host Hugh Jackman.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare