Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Prominenter Neuzugang für Daily Soap
Ralf Sobotta (Hardy Krüger, l.) mit Anette (Sarah Masuch, r.) in "Rote Rosen"
ARD/Nicole Manthey
"Rote Rosen": Hardy Krüger als Staatsanwalt zwischen Romanze und Ermittlungen/ARD/Nicole Manthey

Hardy Krüger kommt für ein längeres Gastspiel nach Lüneburg zu  "Rote Rosen". Dabei porträtiert er den Staatsanwlat Ralf Sobotta, der aus der Stadt kommt, aber nach einem ersten gebrochenen Herzen in der weiten Welt - Hannover - Karriere gemacht hatte. Nun kehrt er im Rahmen einer Beförderung zum leitenden Staatsanwalt in die alte Heimat zurück.

Für ihn steht ab Folge 3741 (voraussichtlich im Februar im Ersten) jede Menge Handlung an. Zunächst einmal freut sich Ralf über die Rückkehr und das Wiedersehen mit seinem guten Freund Mathias (Makke Schneider). Während der 48-jährige Ralf plant, weiterhin das Leben als Junggeselle zu genießen - was romantische Abenteuer mit einschließt -, wird sein Herz doch bald von gleich zwei Frauen angezogen, die er durch Mathias kennenlernt.

Einerseits Anette (Sarah Masuch) - die ist zwar mit Malte liiert, aber der bleibt auch seiner Partnerin gegenüber undurchsichtig und so muss Ralf da wenig Vorsicht walten lassen. Allerdings gerät Anette schließlich ins Visier der Ermittlungsbehörden - Ralf glaubt zwar an ihre Unschuld, aber von Berufswegen müsste er Objektivität bewahren.

Andererseits erweckt auch Carla (Maria Fuchs) bei Ralf die Lust auf mehr. Ob hier eine unbeschwertere Turtelei möglich wäre?

Obwohl Hardy Krüger durch seinen bekannten, gleichnamigen Vater die Schauspielerei quasi in die Wiege gelegt bekam, machte er zunächst eine Ausbildung in der Gastronomie. Später nahm er dann doch Schauspielunterricht, bevor er 1993 sein TV-Debüt in der Serie  "Nicht von schlechten Eltern" gab. In den vergangen 20 Jahren war Krüger weiterhin sehr präsent im deutschen Fernsehen, seine umfangreichste Rolle war die als Stefan Leitner, die er in mehr als 100 Folgen zwischen 2007 und 2013 in  "Forsthaus Falkenau" verkörperte. Neben der Schauspielerei ist Krüger auch bei den deutschen Talkshows ein häufig eingeladener Gast und veröffentlichter Autor.

"Rote Rosen" ist eine Produktion der Studio Hamburg Serienwerft (Produzent: Jan Diepers) im Auftrag der ARD. Die Redaktion haben Meibrit Ahrens und Thilo Voggenreiter (beide NDR).

Die Daily Soap "Rote Rosen" wird montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten ausgestrahlt, die Episoden kommen immer bereits am Vortag in die ARD Mediathek und bleiben dort drei Monate verfügbar.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare