Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Miniserie für Disney+ bestellt
Tim Allen in "Santa Clause - Eine schöne Bescherung" (1994)
The Walt Disney Company/Attila Dory Lizenzbild frei
"Santa Clause": Tim Allens Weihnachtskomödie erhält Serien-Fortsetzung/The Walt Disney Company/Attila Dory Lizenzbild frei

Mit  "Santa Clause - Eine schöne Bescherung" landete Tim Allen 1994 in seiner Rolle als Stellvertreter des Weihnachtsmanns einen Kassenschlager an den Kinokassen, der 2002 und 2006 auch noch zwei Fortsetzungen nach sich zog. Die Komödienreihe gehört seitdem zu den unverzichtbaren Weihnachtsklassikern, die auch in Deutschland traditionell vor den Festtagen im Fernsehen wiederholt wird. Nun kündigte Disney überraschend eine Fortsetzung an - diesmal in Serienform und für den Streamingdienst Disney+.

Tim Allen nimmt darin noch einmal die Rolle des Scott Calvin aus dem Film-Franchise auf und wird die Miniserie mit dem Arbeitstitel  "The Santa Clause" auch produzieren - gemeinsam mit Kollegen, mit denen er bereits für seine jüngste Sitcom zusammengearbeitet hatte. Jack Burditt, Serienschöpfer von  "Last Man Standing", fungiert als ausführender Produzent und Showrunner. Als weitere Produzenten des Projekts von 20th Television sind Kevin Hench, Richard Baker und Rick Messina an Bord, die allesamt ebenfalls schon bei "Last Man Standing" tätig waren. Bereits im März sollen die Dreharbeiten in Los Angeles beginnen.

Zu Serienhandlung ist bislang Folgendes bekannt: Scott Calvin steht kurz vor seinem 65. Geburtstag. Er muss realisieren, dass er nicht ewig der Weihnachtsmann sein kann, da er allmählich bei seinen Aufgaben als Santa nachlässt. Noch viel wichtiger: Er hat eine Familie, die von einem Leben in der normalen Welt profitieren könnte - insbesondere seine beiden Kinder, die am Nordpol aufgewachsen sind. Scott trifft daher die Entscheidung, sich auf die Suche nach einem geeigneten Ersatz-Weihnachtsmann zu machen, da er es den Elfen, Kindern und seiner Familie recht machen will. Gleichzeitig bereitet er seine Familie auf ein neues Abenteuer in einem Leben südlich des Nordpols vor.

Wie viele Folgen die Miniserie umfassen wird, ist noch nicht bekannt. Ebenso wurde ein voraussichtlicher Veröffentlichungstermin bei Disney+ nicht genannt - naheliegend wäre aber natürlich die Vorweihnachtszeit.

Tim Allen erlangte weltweite Bekanntheit mit der Sitcom  "Hör mal, wer da hämmert", von der zwischen 1991 bis 1999 insgesamt 204 Folgen in acht Staffeln produziert wurden. Währenddessen und danach war er in diversen Filmen auf der Kinoleinwand zu sehen - neben der "Santa Clause"-Reihe etwa in  "Aus dem Dschungel in den Dschungel",  "Shaggy Dog - Hör mal, wer da bellt",  "Born to be Wild - Saumäßig unterwegs" und  "Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall". 2011 kehrte er ins Serien-Geschäft zurück und produzierte - mit Unterbrechung und Senderwechsel - zwischen 2011 und 2021 neun Staffeln der Sitcom "Last Man Standing".


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Kristin schrieb am 16.01.2022, 06.37 Uhr:
    Gerade noch erst vor vier Wochen mit meiner Mutter darüber gesprochen wie schön es wäre, wenns eine Fortsetzung geben würde. Und jetzt diese News.
  • Torsten S schrieb am 15.01.2022, 09.57 Uhr:
    Ja, warum auch nicht. Tim Allen ist in seinen Sitcoms immer gut und solang er wieder den Santa spielt und nicht, wie üblich bei Serienadaptionen, ein anderer, kann das wirklich was werden. Die Filme haben zumindest viel Spaß gemacht und brachten immer das schöne Weihnachtfeeling rüber.
  • SerienFan_92 schrieb am 14.01.2022, 19.51 Uhr:
    Klingt ja erstmal interessant.

    Vorallem dass Tim Allen dabei sein wird, ist gut.