Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Traumschiff"-Kapitän starb mit 89 Jahren
ZDF/Bartling

Heinz Weiss ist tot. Der 89-jährige Schauspieler starb in der Nacht vom 20. auf den 21. November in München. Sein Tod wurde erst heute durch eine Traueranzeige seiner Familie in der "Süddeutschen Zeitung" bekannt.

Bekannt war Weiss einem großem Fernsehpublikum vor allem durch die Rolle des  "Traumschiff"-Kapitäns Heinz Hansen, die er von 1983 bis 1999 in 27 Episoden verkörperte. Der Schauspieler war in mehr als 100 Filmen zu sehen, unter anderem spielte er den FBI-Mann Phil Decker in den "Jerry Cotton"-Verfilmungen der 60er Jahre. Im Fernsehen war er beispielsweise in den ZDF-Serien  "Das Kriminalmuseum" und  "Die fünfte Kolonne" zu sehen. Nachdem ihm 1999 als Folge einer Blutvergiftung das rechte Bein amputiert werden musste, beendete er seine Schauspielkarriere. "Ich möchte, dass mich die Menschen so in Erinnerung behalten, wie sie mich zuletzt im Traumschiff gesehen haben. Ich bin keiner, der auf der Bühne sterben will", sagte er später der "Bild"-Zeitung. Die Trauerfeier für Heinz Weiss findet am Freitag in Grünwald statt.

"Wir Traumschiffler hatten gehofft, seinen 90. Geburtstag im nächsten Jahr gemeinsam zu feiern. Sein Tod berührt uns vom Team sehr", so "Traumschiff"-Erfinder Wolfgang Rademann gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

In der ZDF-Mediathek findet sich ein  "Hallo Deutschland"-Beitrag zum Tod von Heinz Weiss mit Szenen aus seiner damaligen 'Traumschiff'-Abschiedsepisode.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • windsong1 schrieb via tvforen.de am 25.11.2010, 20.26 Uhr:
    Auch ich mochte H.W. sehr gern sehen. Sowohl als Käpt´n als auch im Film "So weit die Füße tragen".
    Nun hat er leider seine letzte Reise antreten müssen.
    Vielen Dank für deine Unterhaltung, H.W.
  • Wicket schrieb via tvforen.de am 25.11.2010, 14.37 Uhr:
    Da kann ich nur beipflichten.

    Machen Sie's gut, Herr Kapitän.

    Gruß,
    Wicket
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 25.11.2010, 09.41 Uhr:
    ..wenn man sich vor Augen hält, mit welchen einfachen Mitteln damals "So weit die Füsse tragen" gedreht wurde, wird erst noch einmal klar, welche enorme schauspielerische Leistung Heinz Weiss, aber auch alle anderen, damals geleistet haben.
  • Navida schrieb via tvforen.de am 25.11.2010, 00.48 Uhr:
    Heinz Weiss - für mich untrennbar verbunden mit dem Mehrteiler "Soweit die Füße tragen".
    Diesen Sechsteiler habe ich mir als Kind zusammen mit meinem Vater angeschaut, immer sonntags, während meine Mutter in der Küche hantierte.
    Das Buch dazu habe ich auch verschlungen.

    Die Neuauflage kommt an die alte Serie bei weitem nicht heran.

    Das Traumschiff habe ich nicht so oft gesehen, aber auch als Kapitän machte er eine sehr gute Figur!

    [img]http://soldatenglueck.de/wp-content/uploads/2010/03/Bw-So-weit-die-fuesse-tragen-Film.jpg[/img]
  • Knurpsel schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 20.00 Uhr:
    Der Kapitän ist von Bord gegangen. :-(
  • Jediklaus schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 19.47 Uhr:
    Für mich auch DER Traumschiff Kapitän dem diese Rolle wirklich auf dem Leib geschneidert war.
    Sein Nachfolger Siegfried Rauch konnte da nie dran tippen.
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 19.42 Uhr:
    "So weit die Füsse tragen" wird mir immer unvergesslich bleiben und aus "Traumschiff Kapitän" durfte ich ihn auf der MS Berlin selbst mal erleben bei Dreharbeiten (ich war mal Reiseleiterin auf dem Pott) - ein sympaticher Mensch und wunderbarer Schauspieler - vielen Dank für die vielen schönen Stunden am TV - und ruhe in Frieden ...
  • Migge schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 17.43 Uhr:
    Das war ein wirklich sympathischer Schauspieler.
    Wir haben ihn immer gern gesehen.
    Und in " Soweit die Füße tragen" hat er beeindruckt.

    R.I.P.
  • Drago schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 15.22 Uhr:
    Dem kann ich mich nur anschließen. Auch ich mochte ihn unheimlich gerne als Traumschiff Kapitän.
    Machs gut und ruhe in Frieden.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 14.56 Uhr:
    nicht zu vergessen : " So weit die Füsse tragen" !

    ein sehr charismatischer Mann und Schauspieler , bin froh das er ein langes und wohl auch erfülltes Leben hatte , hoffentlich konnte er bis zum schluß ein gutes Leben führen...

    Vielen Dank für die tolle Unterhaltung ! -Heinz Weiss gehörte für mich zum tv begleiter seit ich denken kann.


    Gruß Sir Hilary
  • Leo schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 14.33 Uhr:
    Das tut mir sehr leid. Ich war als Teenie ein großer Traumschiff-Fan, und den distiguierten, stets freundlichen Kapitän mochte ich sehr.

    Allerdings hätte ich nie gedacht, dass Heinz Weiss bereits so alt war. Irgendwie war er für mich ewig ein Mann in den Sechzigern.

    Ahoi, Käpt'n und danke für viele schöne Abende auf See ...


    [img]http://www.ofdb.de/images/person/27/27929.jpg[/img]
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 24.11.2010, 14.28 Uhr:
    Im Alter von 89 Jahren verstarb bereits letzten Sonntag der deutsche Schauspieler Heinz Weiss. Den Zuschauern war er als telefonbuchzerreißender Kapitän "Graf Luckner" aus der gleichnamigen Serie bekannt, aber auch als Traumschiff-Kapiät und Vorgänger von Siegfried Rauch. Heinz Weiss war außerdem in der Rolle des Phil Decker ein erstklassiger Sidekick für Jerry Cotton-Darsteller George Nader.

    Für mich war Heinz Weiss, der außerdem auch in Serien wie "Schwarzwaldklinik" gern gesehener Gast war (erst vor Kurzem hatte er da einen Auftritt an der Seite von Gerd Fröbe), eines der letzten Urgesteine des deutschen Fernsehens. Mit Heinz Weiss tritt einer der beliebtesten deutschen Film- und Fernsehdarsteller für immer von der Bühne des lebens ab.

    Auch wenn ich nicht unbedingt ein "Fan" war, so gab es doch Rollen, in denen ich Heinz Weiss sehr gerne sah, und dafür gebührt ihm mein Dank.

    Ruhe in Frieden, Heinz Weiss...

    Der Lonewolf Pete

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds