Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neuer Showrunner entwickelt neue Story
"Scream"
Bild: MTV
"Scream"-Reboot: MTV tauscht kompletten Cast der Serie aus/Bild: MTV

Bereits im Oktober verlängerte MTV "Scream" um eine dritte Staffel. Doch wenn die Serienadaption des populären Horror-Franchise zurückkehrt, wird nichts mehr so sein wie vorher. Wie Deadline berichtet, steht der Serie nun definitiv eine komplette Runderneuerung bevor - der gesamte Hauptcast wird ausgetauscht, die bisherigen Darsteller sind nicht mehr an Bord.

Darüber hinaus wurde bereits zum zweiten Mal ein neuer Showrunner verpflichtet: Die dritte Staffel wird nun von Brett Matthews verantwortet, der zuvor unter anderem an der Produktion von "Supernatural" und "Vampire Diaries" beteiligt war. Außerdem werden Queen Latifah, Shakim Conpere und Yaneley Arty als neue Executive Producers im Einsatz sein. Über den neuen Cast ist noch nichts bekannt, ebenso wenig Details zur Handlung oder ein geplanter Starttermin.

Ursprünglich plante MTV eine Fortführung der bisherigen Story mit dem altbekannten Cast und bestellte eine dritte Staffel, die mit nur sechs Episoden allerdings deutlich kürzer ausfallen wird. Im Oktober 2016 lief noch ein Halloween-Special in Spielfilmlänge mit einer eigenen Story. Dennoch endete es mit einem Cliffhanger und auch einige Fragen der bisherigen Handlung sind offen geblieben, die nun angesichts des geplanten Reboots vermutlich unbeantwortet bleiben - etwa, ob es wirklich Brandon James war, der am Ende des Specials in das Hotel eingecheckt ist.

Zwar legte "Scream" 2015 noch einen recht ordentlichen Start hin, doch die Einschaltquoten fielen während Staffel 2 auf lediglich 377.000 Zuschauer im Durchschnitt. Umso überraschender war es, dass MTV überhaupt eine weitere Staffel bestellte. Zeitgleich gab es beim Sender als Folge der Umstrukturierung beim Mutterkonzern Viacom größere Veränderungen in der Chefetage.

Staffel 1 umfasste zehn Episoden und wurde von Jill Blotevogel und Jaime Paglia als Showrunner verantwortet. Für Staffel 2, die zwölf Folgen und das Halloween-Special beinhaltete, übernahmen dann Michael Gans und Richard Register das Zepter. Weiterhin verantwortlich zeichnen Harvey Weinstein und Bob Weinstein mit ihrer Firma Dimension Television.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare