Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

ServusTV: Programmpräsentation 2013/14

15.10.2013, 13.01 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in International
Free-TV-Premieren zahlreicher internationaler Serien
Bild: Servus TV
ServusTV: Programmpräsentation 2013/14/Bild: Servus TV

Der auch in Deutschland frei empfangbare österreichische Privatsender ServusTV hat seine Programmhighlights für die Saison 2013/14 vorgestellt. Neben neuen Eigenproduktionen und Live-Übertragungen von Sportereignissen hat sich der Salzburger Red Bull-Kanal auch einige internationale Serien gesichert, die ihre deutschsprachige Free-TV-Premiere feiern werden.

"Me-too-Formate sind auch 2013/14 nicht unsere Sache. Wir wollen echte Programmalternativen bieten", erläutert Martin Blank, General Manager von ServusTV. "Der Erfolg kommt nicht über Nacht. Im Fernsehgeschäft braucht man Geduld und einen langen Atem [...] Wir glauben an die Qualität des Programms und daran, dass sie sich am Ende durchsetzt", ergänzt Programmchef Klaus Bassiner.


Das ServusTV-Programm 2013/14 auf einen Blick:

INTERNATIONALE SERIEN:

Neben den bereits angekündigten Free-TV-Premieren der US-Serien "Hell on Wheels" (ab 8. November freitags um 22.15 Uhr) und "Copper - Justice is brutal" wird im Frühling die australische Krimiserie "Miss Fisher's Murder Mysteries" zu sehen sein. Die Handlung spielt im Melbourne der 1920er Jahre, wo die junge adlige Phryne Fisher (Essie Davis) nebenbei als Privatdetektivin im Einsatz ist. Sie lernt somit neben dem eleganten Gesellschaftsleben auch die Schattenseiten der Glamourwelt kennen. Die Serie basiert auf den Romanen der Krimiautorin Kerry Greenwood.

Auch auf dem europäischen Markt hat sich ServusTV bedient. Für den Frühsommer ist die Ausstrahlung der französischen Krimiserie "Braquo" geplant, die 2012 mit dem 'International Emmy' als beste Dramaserie ausgezeichnet wurde. Sie dreht sich um eine Pariser Polizeitruppe, deren Einsatzleiter Selbstmord begeht, nachdem er ungerechtfertigerweise der Korruption beschuldigt wird. Die Polizisten fühlen sich nun verpflichtet, die Wahrheit ans Licht zu bringen, um den Ruf ihres verstorbenen Kollegen posthum wiederherzustellen. Doch schon bald stehen sie als Staatsdiener selbst vor dem Konflikt, Gesetze übertreten zu müssen, um ihr Ziel zu erreichen.

Aus Dänemark stammt die schwarzhumorige Dramedy "Park Road". Die Geschwister Katrine (Laura Drasbæk), Sune (Christian Tafdrup) und Mathilde (Sarah-Sofie Boussnina) ziehen in die Park Road und hoffen auf ein ruhiges Leben, doch in Wirklichkeit lauert dort das Grauen der Vorstadt. Die Idylle trügt und schon bald bemerken sie, dass ihre scheinbar netten Nachbarn mehr als nur ein Geheimnis verbergen.

Im Mittelpunkt der belgischen Thrillerserie "Salamander", die bereits ab 17. Oktober im Pay-TV beim FOX Channel zu sehen ist (wunschliste.de berichtete), steht Polizeikommissar Paul Gerardi (Filip Peeters). Als er in einem Banküberfall ermittelt, entdeckt er eine komplexe Verschwörung, hinter der die mysteriöse Organisation Salamander steckt. Kurz darauf wird Gerardi sowohl von Verbechern als auch den Behörden verfolgt.

EIGENPRODUKTIONEN:

Ab 20. Oktober geht immer sonntags um 20.15 Uhr "TM Wissen" an den Start, ein "Wissensformat der neuen Generation", das von drei jungen Wissenschaftlern präsentiert wird, die vor einem Live-Publikum Experimente vorführen. Das Doku-Format "Terra Mater" wird fortgesetzt, außerdem wird es eine neue Reihe zu "Ärzte ohne Grenzen" geben. ServusTV wird auch die Doku "Harmony" zeigen, die auf dem gleichnamigen Buch von Prinz Charles basiert und sich mit den Folgen des Klimawandels auseinandersetzt. Fortgesetzt werden das Frühstücksfernsehen "Servus am Morgen" und die Nachrichten "Servus Journal".

Bereits am 18. Oktober geht es mit der Reportage-Reihe "Ohlala - Der Liebescircus" über das Zirkus-Projekt von Gregory und Rolf Knie los. Von der bayerischen Bläsercombo LaBrassBanda gibt es im Dezember einen Konzertmitschnitt und eine zugehörige Dokumentation zu sehen. In der Koproduktion mit dem NDR "Helmut Schmidt - Lebensfragen" gibt der Altkanzler anlässlich seines 95.Geburtstags erstmals Einblicke in sein Privatarchiv aus Fotos, Dokumenten und persönlichen Gegenständen. Im September 2014 wird schließlich Bergsteiger-Legende Reinhold Messner zu seinem 70. Geburtstag mit "Bergwelten Spezial" (Arbeitstitel) geehrt.

Die Salzburger Festspiele werden auch 2014 wieder ihren Platz im ServusTV-Programm finden. Im Sportbereich wird die deutsche Eishockey-Liga in der "Servus Hockey Night Live" zu sehen sein, außerdem wird der Teamwettbewerb "Red Bull Dolomitenmann 2014" live übertragen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Stefan_G schrieb am 24.10.2013, 16.44 Uhr:
    Stefan_GIch hatte an einem Sonnabend mal einen Film von Woody Allen auf diesem Sender gesehen (Titel habe ich weider vergessen. War mit Scarlett Johannsson). Angegeben wurden nur(!!) 2 Minuten mit Werbeunterbrechungen - es wurden aber mehrere Minuten (so ähnlich wie auf "SAT 1" der große TV-Film am Dienstag). Daher werde ich da keinen einzigen Film mehr gucken.
    Es sei denn, es laufen interessante Serien, die zuvor nicht ausgestrahlt wurden...