Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kurzfilmreihe über die Heldinnen des "Star Wars"-Franchise
"Star Wars Forces of Destiny"
Lucasfilm Animation
Star Wars: Lucasfilm stellt feministische "Star Wars Forces of Destiny" vor/Lucasfilm Animation

Im Vorfeld der jährlichen Star Wars Celebration haben Disney und Lucasfilm die Kurzfilm-Serie  "Star Wars: Forces of Destiny" angekündigt. In animierten Kurzfilmen von zwei bis drei Minuten Länge werden wichtige Szenen aus dem Leben einzelner Star Wars Figuren vorgestellt. Ab Juli sollen diese online auf der Video-Plattform YouTube veröffentlicht werden, zwei kurze Fernsehspecials im Herbst sollen dann acht weitere Kurzgeschichten zeigen.

Im Zentrum stehen nach Lucasfilm-Darstellung vor allem Indentifikationsfiguren für jüngere Zuschauer, die hier noch einmal ins Scheinwerferlicht gestellt werden. Namentlich genannt für die ersten Abenteuer sind ausnahmslos weibliche Figuren aus unterschiedlichen Werken und Epochen des Star-Wars-Franchise, die bei ihren animierten Abenteuern (wo möglich) von den Originalsprecherinnen die Stimmen erhalten.

Als Erzählerin fungiert Maz Kanata aus "Episode VII" (gesprochen von Lupita Nyong'o), angekündigt sind Geschichten über Rey (Episode VII, Daisy Ridley), Jyn Erso ("Rogue One", Felicity Jones), Sabine Wren ( "Star Wars Rebels", Tiya Sircar), Ahsoka Tano ( "Star Wars: The Clone Wars", "Star Wars Rebels", Ashley Eckstein) sowie Prinzessin Leia.

Natürlich hat man bei Lucasfilm und Merchandising-Partner Hasbro auch schon eine Reihe mit entsprechenden Aktionsfiguren in Auftrag gegeben, die es demnächst käuflich zu erwerben geben wird. Diese 11-cm-Figuren werden als Adventure Figures bezeichnet und sind eine Mischung aus Puppen und klassischen Action Figuren.

Dass zunächst vor allem weibliche Charaktere vorgestellt werden dürfte damit zusammenhängen, dass ein weiteres Preview zur Serie bei der Star Wars Celebration in der Veranstaltung "Heroines of Star Wars" ("Heldinnen von Star Wars") am Freitag erfolgen soll.

An jährlich wechselnden Orten veranstalten Lucasfilm und Disney die Star Wars Celebration. Am Osterwochenende ist es in diesem Jahr in Orlando, Florida soweit. Üblicherweise werden dort größere Neuigkeiten zum Star-Wars-Franchise enthüllt, seinerzeit etwa die Ankündigung zur neuen Serie "Star Wars Rebels". In diesem Jahr werden in Fankreisen vor allem Informationen zum kommenden Stand-Alone Han-Solo-Film sowie Bewegtbilder zu "Star Wars: Episode VIII" erwartet, der im Dezember in die Kinos kommt.

Preview zu "Star Wars Forces of Destiny"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • predator schrieb am 16.04.2017, 01.18 Uhr:
    Tja, wieso eigentlich?
    Da die neuen Star Wars Filme nichts mehr mit dem einstigen original gemein haben,wieso dann nicht in jeder neuen Folgen neue unterrepräsentierte Gruppen einführen.Ist zwar alles schön und gut und für die heutige Jugend schön verpackt,deswegen auch an Disney verkauft ,aber bitte nennt es dann doch bitte nicht mehr Star Wars.
  • Mr_Chance schrieb am 13.04.2017, 21.28 Uhr:
    Animiert mich nicht; gibt es nicht genug Schauspieler?
  • Datenreisender schrieb am 13.04.2017, 13.58 Uhr:
    Wieso ist es "feministisch", wenn bisher unterrepräsentierte Gruppen auch mal repräsentiert werden? Dieses Adjektiv in der Überschrift finde ich deplatziert.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds