Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Diana und die Reptilien-Aliens melden sich nach 22 Jahren zurück
Die Darsteller der ersten "V"-Miniserie: Jane Badler als Diana, Marc Singer als Donovan und Frank Ashmore als Martin
Warner Bros. Television
Tele 5 wiederholt "V - Die außerirdischen Besucher kommen"/Warner Bros. Television

Tele 5 nimmt sich einmal mehr einem großen Klassiker unter den Science-Fiction-Serien an. Am Sonntag, den 2. August steht  "V - Die außerirdischen Besucher kommen" im Programm. Gezeigt wird zunächst die erste Miniserie aus dem Jahr 1983 um 20.15 Uhr und 22.25 Uhr. Diese feierte 1988 in Sat.1 Deutschlandpremiere als Schnittfassung mit vier einstündigen Episoden. Diese wird nun auch hier gezeigt.

Ob Tele 5 im Anschluss daran auch noch die zweite Miniserie (OT: "V - The Final Battle"; 1984) sowie die 19-teilige wöchentliche Serie ("V - Die außerirdischen Besucher kommen zurück"; 1984/85) ausstrahlen wird, bleibt abzuwarten. Für "V" ist es die erste Ausstrahlung im Free-TV seit 22 Jahren. Damals lief das Sci-Fi-Drama bei Kabel Eins. Im Pay-TV war es dann zuletzt 2010 bei SYFY (damals noch Sci-Fi) zu sehen.

In "V" erscheinen vermeintlich friedliche Außerirdische mit gigantischen Mutterschiffen über allen Kontinenten dieser Welt. Die sogenannten "Besucher" beginnen allerdings, gezielt die Öffentlichkeit zu täuschen, während immer mehr Menschen, vor allem Wissenschaftler und ihre Familien, spurlos verschwinden. Nur eine kleine Gruppe von Widerständlern erkennt die wahren, mörderischen Absichten der insgeheim reptilienartigen Aliens und nimmt den Kampf auf.

Zu den Hauptfiguren gehören: Jane Badler als Diana, die Kommandantin des Mutterschiffs über Los Angeles und eine Art außerirdischer Dr. Mengele; Marc Singer als Kameramann Mike Donovan; Faye Grant als Ärztin und Anführerin des Widerstandes Juliet Parrish sowie  "Nightmare on Elm Street"-Legende Robert Englund als Willie, der sich als Besucher schließlich selbst dem Widerstand anschließt.

In Deutschland feierte "V" in den 80ern zunächst durch Videoveröffentlichungen große Erfolge und wurde zur ersten TV-Serie, die hierzulande für den VHS-Markt aufbereitet wurde. Ab Herbst 1988 zeigte Sat.1 schließlich die beiden Miniserien und alle 19 Folgen der wöchentlichen Serie im Hauptabendprogramm.

Zwischen 2009 und 2011 versuchte sich US-Sender ABC mit  "V - Die Besucher" mit wenig Erfolg an einem Remake.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • burchi schrieb via tvforen.de am 31.07.2020, 08.55 Uhr:
    Peter10a schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Solange sie nicht diesen Marsch gespielt haben:
    >
    > https://www.youtube.com/watch?v=ZDrIBeqGtqA


    Der war ja nur Adolf vorbehalten. ;-) Obwohl der Marsch ja nicht verboten ist und der Marsch auch nichts dafür kann....
  • yrkoon schrieb via tvforen.de am 31.07.2020, 08.48 Uhr:
    SOLL wohl in der Tat so gewesen sein, dass "die Japaner" eben "Raumpatrouille" sofort mit Deutschland identifizier(t)en, während ihnen die deutsche Nationalhymne (mehr oder weniger verständlich, welcher Deutsche kann schon aus dem Stand die japansche auch nur (mit)summen) gar nichts sagte.
    Das war immerhin um 2000 herum, also 35 Jahre nach der Raumpatrouille-Erstausstrahlung in DE. Nehmen wir an, dass es 10 Jahr dauerte, bis "R" in Japan ankam, sind das immerhin noch 25 Jahre danach.
    Muss wohl ziemich in Japan eingeschlagen sein.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 19.54 Uhr:
    yrkoon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Immerhin haben die Japaner, als Rau sie als
    > Bundespräsident besuchte, auch die Titelmusik von
    > "Raumpatrouille" statt der deutschen Nationahymne
    > gespielt.l

    Ja, was denn sonst, ist doch typisch deutsch ;-)
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 15.36 Uhr:
    Sveta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das war ja noch harmlos. 1995 wurde bei einem
    > Staatsbesuch in Brasilien für den damaligen
    > Bundespräsident Roman Herzog die
    > DDR-Nationalhymne gespielt. Roman Herzog ließ
    > sich gegenüber seinem brasilianischen
    > Amtskollegen so lange nicht anmerken, bis die
    > Darbietung vorüber war und klärte das
    > Missverständnis erst im Nachhinein auf.

    Apropos "harmlos": Da gab's noch die Geschichte von der Eröffnung des heutigen Nord-Ostsee-Kanals 1895, als zur Begrüßung der türkischen Gäste die Noten der Nationalhymne nicht da waren...

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/geschichte.1261.de.html?dram:article_id=190599

    Würde sowas jetzt passieren, wär' ein ganz bestimmtes Staatsoberhaupt wahrscheinlich wieder zu Tode beleidigt...
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 14.47 Uhr:
    yrkoon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Besonders witzig fanden wir damals, dass - als
    > die Außerirdischen landen und von den Menschen
    > >empfangen werden, eine Kapelle das Thema von
    > "Star Wars" spielt, wie sonst die Nationalhymnen
    > > bei Staatsbesuchen gespielt werden.
    >
    > Na, war ja in gleich mehrfacher Hinsicht
    > "passend".
    >
    > Immerhin haben die Japaner, als Rau sie als
    > Bundespräsident besuchte, auch die Titelmusik von
    > "Raumpatrouille" statt der deutschen Nationahymne
    > gespielt.l

    Das war ja noch harmlos. 1995 wurde bei einem Staatsbesuch in Brasilien für den damaligen Bundespräsident Roman Herzog die DDR-Nationalhymne gespielt. Roman Herzog ließ sich gegenüber seinem brasilianischen Amtskollegen so lange nicht anmerken, bis die Darbietung vorüber war und klärte das Missverständnis erst im Nachhinein auf.
  • Peter10a schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 14.38 Uhr:
    Solange sie nicht diesen Marsch gespielt haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZDrIBeqGtqA
  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 13.24 Uhr:
    yrkoon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Besonders witzig fanden wir damals, dass - als
    > die Außerirdischen landen und von den Menschen
    > >empfangen werden, eine Kapelle das Thema von
    > "Star Wars" spielt, wie sonst die Nationalhymnen
    > > bei Staatsbesuchen gespielt werden.
    >
    > Na, war ja in gleich mehrfacher Hinsicht
    > "passend".
    >
    > Immerhin haben die Japaner, als Rau sie als
    > Bundespräsident besuchte, auch die Titelmusik von
    > "Raumpatrouille" statt der deutschen Nationahymne
    > gespielt.l


    Das nenn ich doch mal kreativ.
    Gab es nicht auch die Anekdote, dass man anläßlich der olympischen Spiele 1896 zunächst den Yankee Doodle für die USA einspielten?
  • yrkoon schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 13.04 Uhr:
    >Besonders witzig fanden wir damals, dass - als die Außerirdischen landen und von den Menschen
    >empfangen werden, eine Kapelle das Thema von "Star Wars" spielt, wie sonst die Nationalhymnen
    > bei Staatsbesuchen gespielt werden.

    Na, war ja in gleich mehrfacher Hinsicht "passend".

    Immerhin haben die Japaner, als Rau sie als Bundespräsident besuchte, auch die Titelmusik von "Raumpatrouille" statt der deutschen Nationahymne gespielt.l
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 06.41 Uhr:
    Wenn das "Zeug der Begierde" nicht sofort gesehen werden muß, kann ein Aufzeichnungsgerät die Werbeblöcke durch Vorspulen "umschiffen"... :-) (Zumindest in Standard-Auflösung sollte das noch uneingeschränkt gehen.)
  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 30.07.2020, 05.32 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werbeunterbrechuingen gab es damals auch schon, wo
    > soll da der Spaß sein?

    Art, Länge, Häufigkeit und Inhalt?
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 29.07.2020, 21.53 Uhr:
    Werbeunterbrechuingen gab es damals auch schon, wo soll da der Spaß sein?
  • Peter10a schrieb via tvforen.de am 29.07.2020, 21.09 Uhr:
    Na dann viel Spass bei den Werbe Unterbrechungen :)
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 29.07.2020, 18.04 Uhr:
    Die Serie habe ich noch auf VHS Cassetten aus der Videothek geschaut.
    Besonders witzig fanden wir damals, dass - als die Außerirdischen landen und von den Menschen empfangen werden, eine Kapelle das Thema von "Star Wars" spielt, wie sonst die Nationalhymnen bei Staatsbesuchen gespielt werden.
  • mynameistv schrieb am 14.07.2020, 07.54 Uhr:
    Gerne her damit. Eine der besten Serien. 
  • TV-Eyes_ schrieb am 13.07.2020, 20.30 Uhr:
    Supi!
    Freue mich auf die Ausstrahlung.
    Hoffentlich gefällt es mir noch genauso gut wie damals.
  • Roy Kabel schrieb via tvforen.de am 13.07.2020, 14.39 Uhr:
    Das war eigentlich ganz gut damals, mich haben nur ein paar unlogische Vorkommnisse bzgl. der "maskierten" Außerirdischen gestört.
    Auch Science Fiction muss irgendwie realistisch sein.
  • Fernsehschauer schrieb am 13.07.2020, 12.48 Uhr:
    Wäre schön wenn die auch die Serie "The Dead Zone" ausstrahlen könnten...

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds