Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Drei Mädchen und drei Jungen"-Mutter ist tot
Florence Henderson (mit Tanzpartner Corky Ballas) in der elften Staffel von "Dancing with the Stars"
ABC 2010
"The Brady Bunch": Florence Henderson im Alter von 82 Jahren verstorben/ABC 2010

Schauspielerin Florence Henderson ist tot. Sie starb am Donnerstag Abend - Thanksgiving - in Los Angeles im Krankenhaus im Kreis ihrer Verwandten. Wie Variety berichtet, war sie am Vortag eingeliefert worden. Einen letzten Fernsehauftritt hatte sie am Montag bei der Aufzeichnung von  "Dancing with the Stars" gehabt, wo ihre einstige Fernsehtochter Maureen McCormick in der just zu Ende gegangenen 23. Staffel Teilnehmerin gewesen war. Henderson selbst hatte 2010 an dem Tanzwettbewerb teilgenommen.

Florence Henderson war als zehntes Kind eines Tabak-Farmers in Indiana geboren worden. Bereits als Kind begann sie mit dem Gesang, nach der High School zog sie für eine Theaterausbildung nach New York City.

Nachdem Henderson in den 1950er und 60er Jahren ihre Karriere hauptsächlich am Broadway hatte, wurde sie ab 1969 in der zum Kult gewordenen Sitcom  "Drei Mädchen und drei Jungen" zu einer Schauspielerin, deren Gesicht und Namen den meisten amerikanischen TV-Zuschauern bekannt war. Sie spielte die verwitwete dreifache Mutter Carol Brady, die mit dem ebenfalls verwitweten, dreifachen Vater Mike Brady (der 1992 verstorbene Robert Reed) eine neue Familie bildet. Aus heutiger Sicht bleibt kritisch anzumerken, dass die Welt der Bradys in den für die USA turbulenten Zeiten des Kampfes der schwarzen Bevölkerungsminderheit um gleiche Bürgerrechte doch sehr "weiß" war und die Sorgen der Kinder häufig mit einer guten Mahlzeit aufgelöst wurden.

Henderson blieb dem Franchise in diversen Fortsetzungen und auch öffentlichen Auftritten treu, dazu wurde Henderson in derselben Rolle auch zur Werbeträgerin. Auch zu ihrem 80. Geburtstag feierte sie 2014 öffentlichkeitswirksam mit den sechs Serienkindern.

Dadurch, dass Wiederholungen von "The Brady Bunch" in den USA ständig im Kabelfernsehen zu sehen waren, blieb Henderson neben weiteren Rollen im Franchise ein gerne gesehener Gast in diversen TV-Serien. In den letzten Jahren hatte sie so einen Auftritt als sie selbst in der Fernseh-Satire  "30 Rock", daneben besuchte sie unter anderem  "Hot in Cleveland",  "Trophy Wife",  "Instant Mom" und  "K.C. Undercover", dazu "so ziemlich jede Game- und Talk-Show der vergangenen 40 Jahre", wie Variety es zusammenfasst.

Daneben entwickelte sie unter dem Dach ihrer Produktionsfirma Retirement Living TV die Kochsendung "Who's Cooking with Florence Henderson" und da Talkformat "The Florence Henderson Show". Daneben war Henderson in ihrer langen Karriere stets für wohltätige Zwecke im Einsatz.

Zweifach war Henderson verheiratet. Aus der knapp 30-jährigen ersten Ehe, die 1985 in einer Scheidung endete, hatte sie vier Kinder. 1987 heiratete sie erneut, verlor ihren Ehemann aber 2002 an eine Krebserkrankung.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 25.11.2016, 16.08 Uhr:
    Ich hab 3 Mädchen und 3 Jungen als Kind gern gesehen. Ich hätte damals auch gerne so viele Geschwister gehabt.
    Aber schön, dass Florence Henderson noch so lange so aktiv gewesen ist.
    Möge sie in Frieden ruhen!

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds