Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Folgen des US-Anwaltsdramas ab April
Christine Baranski in "The Good Fight"
Bild: CBS All Access
"The Good Fight": Vierte Staffel erhält Startdatum/Bild: CBS All Access

Das prestigeträchtige Anwaltsdrama "The Good Fight", das mit der Behandlung brandaktueller politisch-gesellschaftlicher Themen immer wieder für Aufsehen sorgt, kehrt demnächst mit der vierten Staffel zurück - zumindest in den USA. Der Streamingdienst CBS All Access verkündete, dass die insgesamt zehn neuen Folgen des "Good Wife"-Spin-Offs ab dem 9. April immer dienstags veröffentlicht werden.

Thematisch werden sich die neuen Folgen vor allem um große Firmen-Fusionen und die aktuelle politische Welt drehen. Die Kanzlei Reddick Boseman wurde von einer sehr großen, internationalen Firma geschluckt. Die Hauptfiguren um Diane Lockhart (Christine Baranski) und Adrian Boseman (Delroy Lindo), die bislang ihr Schicksal selbst in der Hand hatten, werden nun von anderen Leuten kontrolliert. Daneben werden auch die #MeToo-Bewegung, der Prozess gegen Harvey Weinstein und das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump als Hintergrund-Ereignisse präsent sein.

In der vierten Staffel gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Michael J. Fox nimmt seine aus "Good Wife" bekannte Rolle als intriganter und äußerst theatralischer Star-Anwalt Louis Canning wieder auf. Zach Grenier war bereits in der ersten Staffel von "The Good Fight" mit dabei gewesen. Nun kehrt er in seiner Rolle als linkischer Steueranwalt David Lee in die Welt der angeschlagenen Kanzlei Reddick, Boseman & Lockhart zurück. Was ihn wieder in den Konflikt mit seiner früheren Geschäftspartnerin Diane Lockhart bringen wird, ist noch unklar.

Als Neuzugänge sind in der vierten Staffel John Larroquette ("Boston Legal") und "Hannibal"-Veteran Hugh Dancy dabei.

Kritiker schätzen an der Serie von Robert und Michelle King die Auseinandersetzung mit dem aktuellen politischen Klima. Hierzulande fristet "The Good Fight" bislang ein Nischendasein im Pay-TV bei FOX, wo die ersten drei Staffeln zeitnah gezeigt wurden. Eine Ausstrahlung im Free-TV ist bisher nicht in Sicht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 15.02.2020, 00.23 Uhr:
    VritraHm, die dritte Staffel fand ich aber etwas wirr und teilweise sogar extrem langweilig. Das Thema war zwar aktuell, aber die Geschichte drumherum war sehr bescheiden und die Bearbeitung des #me2-Themas war auch recht schwach.

    Ich hoffe wirklich, dass die vierte Staffel sich auf alte Stärken zurückbesinnt und nicht wieder das umfassende Handlungsgerüst total versaut. Allerdings hat die Serie nach der ersten Staffel konstant abgebaut, weshalb ich da wenig Hoffnung auf einen Gegentrend habe.
  • User_766212 schrieb am 14.02.2020, 17.54 Uhr:
    User_766212Hoffentlich doch bald auch wieder auf FOX zu sehen. Eine der besten Serien überhaupt, intelligent,kritisch und immer aktuell, mit guten Schauspielern und interessanten Themen.