Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Familienkomödie soll im TV fortgesetzt werden
The Kids Are All Right (Film)
Bild: Focus Features

Dass Lisa Cholodenkos Kinofilm "The Kids Are All Right" genug Potential für eine ganze TV-Serie bietet, hat jetzt der Pay-TV-Sender HBO erkannt. Wie 'Deadline Hollywood' berichtet, plant HBO eine gleichnamige Dramedy-Serie mit einstündigen Episoden, in der die Geschichte der fünf Hauptcharaktere des Films weitererzählt werden soll.

Im Mittelpunkt der sehenswerten Familienkomödie, die im November 2010 in die deutschen Kinos kam, stehen Jules (Julianne Moore) und Nic (Annette Bening), ein lesbisches Paar aus der Oberschicht, das gemeinsam zwei Kinder großzieht. Deren Beziehung gerät in eine Krise, als die 18-jährige Tochter Joni (Mia Wasikowska) und ihr jüngerer Bruder Laser (Josh Hutcherson) beschließen, ihren leiblichen Vater ausfindig zu machen. Der einstige Samenspender Ben (Mark Ruffalo) bringt schon bald das Familienleben durcheinander.

Das Serienprojekt befindet sich bei HBO noch in einer frühen Entwicklungsphase. Fest steht bereits, dass Regisseurin und Autorin Lisa Cholodenko gemeinsam mit den Produzenten des Films auch an der Serie beteiligt sein wird. Sie wird auch das Drehbuch zu einem möglichen Pilotfilm schreiben. Ob die Original-Darsteller zur Verfügung stehen werden, ist noch nicht bekannt.

"The Kids Are All Right" konnte im vergangenen Jahre etliche Auszeichnungen einheimsen, darunter zwei 'Golden Globes' für die beste Komödie und die beste Hauptdarstellerin (Annette Bening). Außerdem gab es vier 'Oscar'-Nominierungen, unter anderem für den besten Film des Jahres.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare