Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Fünfte Staffel ohne eine bisherige, wichtige Stütze
Der Cast von "The Magicians": (V.l.) Stella Maeve, Summer Bishil, Hale Appleman, Jason Ralph, Olivia Taylor Dudley und Arjun Gupta
Bild: Lorenzo Agius/Syfy
"The Magicians" verabschiedet im Staffelfinale Hauptdarsteller/Bild: Lorenzo Agius/Syfy

Achtung! Der folgende Artikel enthält Hinweise zur Handlung der VIERTEN Staffel von "THE MAGICIANS". Lesen auf eigene Gefahr!

Frühzeitig hat der US-Sender Syfy seine Serie "The Magicians" für eine fünfte Staffel verlängert (TV Wunschliste berichtete). Was nun auch den Fans bewusst wird: Der Abschied einer sehr wichtigen Figur stand zu dem Zeitpunkt bereits fest.

Denn im Finale der vierten Staffel opferte sich Quentin Coldwater selbst, um die Welt und seine Freunde zu retten. Das Opfer wurde von einer rührenden Trauerfeier abgerundet und die Produzenten machen unmissverständlich klar: Quentin ist tot, sein Darsteller Jason Ralph ist nicht mehr Teil des Hauptcasts. Natürlich handelt es sich um "The Magicians" und man sollte niemals "nie" sagen, aber für die Produzenten ist die Figur nun nicht mehr Teil der kommenden Handlung - und der Ausstieg war bei der Entwicklung der Staffel fest eingeplant worden. Entsprechend hatten die Macher in die Romanvorlage geschaut, um zu ergründen, was von Quentins Szenen sie unbedingt in ihrer Serie haben wollten, damit sie diese in der vierten Staffel unterbringen könnten.

Entscheidung
Wie die Showrunner John McNamara, Sera Gamble und Henry Alonso Myers in einem Interview mit TV Line zu Protokoll geben, führen sie nach jeder Staffel eine Nachbetrachtung der Geschehnisse und Erfahrungen mit den Darstellern durch. Dabei wurde ihnen in Sachen Quentin bewusst, dass die Figur innerhalb der Serie bereits einen Großteil des Weges von seiner anfänglichen Orientierungslosigkeit bis zu einem gefestigten, erwachsenen Mann zurückgelegt hatte. So wurde in Rücksprache mit Darsteller Ralph besprochen, das der Lebensweg von Quentin in Staffel vier zum Abschluss kommen würde.

Die Produzenten beschreiben die Entscheidung als einvernehmlich.

Quentins Opfer
Entsprechend der Zielsetzung hatte Quentin in der vierten Staffel noch ein paar weitere Entwicklungsschritte zu durchlaufen, die seinen Tod für die Zurückbleibenden natürlich noch tragischer machen sollte.

In der finalen Episode der vierten Staffel, die in den USA in der Nacht zum Donnerstag (18. April 2019) ausgestrahlt wurde, hatten die Mitstreiter um Quentin die großen Gegenspieler der Staffel, das Monster und die Sister, in Gefäße gebannt. Um die von ihnen ausgehende Gefahr zu beseitigen, wurde den Gefährten empfohlen, die Gefäße in der Mirror World in The Seam zu schleudern.

In der Mirror World angekommen zerstörte jedoch Everett (Brian Markinson) den Spiegel, der den Zugang zu The Seam bildet. Obwohl Magie in der Mirror Wold ein No-Go ist, nutzte Quentin seine Magie, um den Spiegel wieder zusammenzusetzen und den Zugang wiederherzustellen. Monster und Sister wurden gebannt, doch Quentin zahlte dafür mit seinem Leben.

Die Szene wurde laut TV Line mit einer "Cruel World" von Active Child unterlegt und dazu in einer Hochgeschwindigkeitskamera aufgenommen, um später als Superzeitlupe inszeniert werden zu können.

Nachspiel
Im Leben nach dem Tod wurde Quentin von einem Penny (Arjun Gupta) aus einer alternativen Zeitlinie (Penny 40) in Empfang genommen. Quentin konnte die Trauerzeremonie seiner Weggefährten bezeugen, die sich um ein Lagerfeuer versammelt hatten. Nachdem es in der vierten Staffel bereits eine Musical-Folge gegeben hatte, stimmten die Trauernden eine A-cappella -Version des a-ha-Hits "Take on Me" an.

Mit der Erkenntnis, dass er das Leben seiner Freunde nicht nur gerettet, sondern nachhaltig verändert hatte, kam Quentins "Lebensreise" zu einem erfüllten Abschluss - und Quentin kann sich auf den Weg in die Existenz nach dem Tod machen.

Blick hinter die Kulissen des Staffelfinals


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 318188 schrieb am 20.04.2019, 08.09 Uhr:
    User 318188Ih habe dieseStaffel in ihrem Ducheinander nie verstanden und augegeben