Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Sommerpausen-Vertretung von "Late Night Berlin"
Der Cast von "The Orville" in der zweiten Staffel
Bild: FOX
"The Orville" landet mit Staffel zwei auf ProSieben in der Late-Prime/Bild: FOX

ProSieben hat für die zweite Staffel seiner Science-Fiction-Serie "The Orville" ein Plätzchen im Programm gefunden - ein eher verstecktes Plätzchen, wie manch Fan bemängeln wird: Ab dem 17. Juni 2019 läuft die Serie immer am Montagabend um 23.10 Uhr.

Damit füllt "The Orville" im Wesentlichen das von der Sommerpause von "Late Night Berlin" gerissene Loch. Der Sendeplatz ist wegen der fortgeschrittenen Stunde sicher nicht der idealste, aber immerhin laufen als Vorprogramm "The Big Bang Theory"-Wiederholungen - und das ist mit der größte Zuschaueranschub, den ProSieben zu bieten hat. Genauer gesagt laufen zu der Zeit immer ab 20.15 Uhr "The Big Bang Theory"-Doppelfolgen, dann ab 21.15 Uhr weiterhin "Mom"-Free-TV-Premieren und dann ab 22.15 Uhr noch einmal ein "TBBT"-Doppel.

Aufgrund einer Episodenverschiebung aus der ersten Staffel umfasst die zweite Staffel von "The Orville" 14 Episoden, während es bei der ersten Staffel nur 12 waren - produziert waren für beide Staffeln je 13 Episoden. In den USA hat der Sender FOX gerade die Bestellung einer dritten Staffel verkündet (TV Wunschliste berichtete).

"The Orville" handelt von den Forschungsflügen der U.S.S. Orville im 25. Jahrhundert. Captain Ed Mercer (Serienschöpfer Seth MacFarlane) hat eine illustre Crew an Menschen und Aliens an Bord, die im besten Fall für allerhand Probleme sorgen und im schlimmsten Fall sich selbst das Leben schwer machen.

Vor allem der vom wichtigen Wirtschaftsplanet Moclus kommende Zweite Offizier (Peter Macon) und sein Ehemann Klyden (Chad L. Coleman) sorgen immer wieder für einen Clash der Kulturen. Auch der künstlich geschaffene Charakter Isaac (Mark Jackson), der die Menschen und anderen Kulturen für einen möglichen Beitritt seiner Spezies studieren soll, erlebt manch überraschendes Abenteuer mit der "Menschlichkeit".

Und schließlich befindet sich die Union, zu der die Menschheit und die Crew der Orville gehört, in einem schwelenden Konflikt mit den radikal-fanatischen Krill, die sich als von ihrem Gott auserwähltes Volk wähnen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Svenja T. schrieb am 16.06.2019, 22.35 Uhr:
    Svenja T.Sehe ich ähnlich wie Du, allerdings finde ich viel, seeehr viel frecher, dreister und unverschämter --, daß diese Clowns mittlerweile dieses beschissene Uffjepoppe von etwa GNTM-Dreck, Verkleinern der Hauptsendung und Vergrösserung sonstigen Mülls direk in die Sendung prügeln; den sonstigen Müll empfinde ich persönlich nach rund 14 Jahren Aufnehmerei und Schnitt gar nicht mal (mehr) so schlimm.
    Alle einstündig ausgestrahlten 40-Minüter sind im Schitt bei mir nach drei Minuten müll- und rückspulbefreit, somit "spare" ich  je Episode rund 17 Lebensminuten. ,)
    Aber widersprechen darf ich Dir bei "How I met your Mother", diess Serie  ist von Folge 1 bis 208 so ziemlich die genialste Sitcom, die je produziert wurde, da stimmt alles: Plot, Timing, Wortwitz (auch nach der Synchro), Bühnenbild, Idee, Cast, die Chemie der Darsteller, Setting...
  • PAtildefrac14ppi schrieb am 04.06.2019, 15.06 Uhr:
    PAtildefrac14ppiSuper das endlich die neue Staffel gesendet wird aber ich werde mir das aufnehmen damit ich diese lästige Werbung raus nehmen kann. Das ist wirklich bei den privaten Sendern ein großes Problem, nach je 10 oder 12 Minuten wird erstmal Werbung gezeigt und das dann auch für ca. 10min. Einfach nur FRECH die Menschen so zu ver........ und dann die Sendungen die eigentlich keiner sehen will - Big Bang....., How to met.... und und und. Das sind doch die schlechtesten Serien aller Zeiten. Es gibt so tolle Serien, die sollten gebracht werden und was ist mit dem Montag, da hat ProSieben immer die neuesten Sci-Fi Serien gezeigt, das sollten sie wieder einführen, denn entweder ich schalte auf einen anderen Sender oder schaue mir die Sendungen gleich bei Netflix oder Prime an. Schade das man die privaten Sender nicht mehr schauen kann, die waren mal richtig gut. Also Aufruf an die Privaten: Programm ändern und bessere Sendungen zu den besten Zeiten zeigen.
  • Balmung schrieb am 31.05.2019, 18.46 Uhr:
    BalmungSo lange sie alle Folgen dann auch wirklich bringen soll es mir recht sein. Ich schaue mir die Folgen dann eh in der Mediathek an (kein TV mehr). Netflix/Amazon Prime wäre mir aber lieber gewesen.
  • mynameistv schrieb am 31.05.2019, 13.47 Uhr:
    mynameistvEinspruch von mir aus zu deinem^^:
    Jein. Während andere Sender neue Serien meist n die Prime Time packen bzw. gegen neun zeigen, zeigt ProSieben meist, sofern es nicht Greys Anatomie oder TBBT ist, ins Spät- bzw. Nachtprogramm...


    Aber ich habe mich auch längst für Pay TV entschieden, denn ich finde die Zumüllung von Werbung mittlerweile einfach nur unverschämt und die Masse an Werbung kann man nicht mehr damit entschuldigen, dass die privaten sich dadurch finanzieren. Das ist zu viel geworden. Man schaut sich im Grunde genommen nur noch Werbesendungen an.
  • Body schrieb am 31.05.2019, 12.22 Uhr:
    BodyEinspruch: Das machen alle Deutschen Sender. Im Free TV läuft nur noch Müll und so muss man aufs pay-tv zugreifen, um überhaupt noch Serien sehen zu können :/ Neue Serien haben in deutschland keine chance
  • mynameistv schrieb am 31.05.2019, 11.06 Uhr:
    mynameistvWie vernichtet man gute Serien für den deutschsprachigen Raum? 
    Antwort: An ProSieben die Rechte vergeben!