Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Erfolgreiche Doku-Soap geht in fünfte Staffel
"Trucker Babes"
Bild: Kabel Eins
"Trucker Babes" kehren kurz nach Jahreswechsel zurück/Bild: Kabel Eins

Mitte Oktober war die vorerst letzte Folge der "Trucker Babes" zu sehen. Fans der erfolgreichen Doku-Soap dürfen sich freuen, denn nach nur einer vergleichsweise kurzen Pause geht es weiter: Kabel Eins zeigt die fünfte Staffel ab dem 5. Januar 2020 wieder sonntags um 20.15 Uhr - und das mit neuer Verstärkung.

Erstmals mit dabei ist Jenny mit ihrem feuerroten V8-Brummi. Der 31-Jährigen liegen pure Leidenschaft und unverfälschter Motorensound im Blut. Dies gilt auch für die "feurige Julia" aus Gütersloh: Den Rhythmus der fitnessaffinen Tänzerin gibt der Truckmotor vor. Die unermüdliche Samanta wirbelt mit ihrem Freightliner in Australien nicht nur Staub auf - und Tamara zieht mit ihrem pink-schwarzen "Suicide Squad"-Truck alle Blicke auf sich. Dies gilt auch für den quietschgelben LKW "Tweety 2.0" von Jana und das V8-Monster "Pink Lady" von Südtirolerin Lissy, die auch in der neuen Staffel wieder an Bord sind. Weniger extravagant, dafür umso abenteuerlustiger ist die erfahrene Manu auf internationalen Straßen unterwegs und Sonnenschein Katrin bändigt die anspruchsvollsten Gliederzüge.

Mit den "Trucker Babes" hat Kabel Eins einen Volltreffer gelandet. Nach dem Motto "400 PS in Frauenhand" zeigt die Sendung, dass der klischeebehaftete Beruf des Truckerfahrers längst keine reine Männerdomäne für harte Typen mit Holzfällerhemden und Vollbart mehr ist. Die "Trucker Babes" geben Einblicke in ihren Alltag zwischen Autobahn, Zeitdruck, Fernfahrerleben und Familie. Mit Charme, Charakter und Können meistern sie ihre Arbeit in der vermeintlichen Männerdisziplin.

Die vierte Staffel holte in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen überdurchschnittliche 6,4 Prozent. Aufgrund des Erfolgs hat Kabel Eins inzwischen mit "Trecker Babes" und "Bus Babes" zwei Ableger gestartet, die jedoch nicht mit dem Erfolg der "Trucker Babes" mithalten können.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • mangoline1 schrieb via tvforen.de am 08.12.2019, 21.45 Uhr:
    mangoline1Das sind keine Babes...Aussehen und Verhalten haben nichts weibliches an sich
  • PittiPlatsch14 schrieb am 06.12.2019, 17.17 Uhr:
    PittiPlatsch14Super . 👍 Endlich wider Frauenaction.
    Dagegen sind die Trekkerbabs ne Lachnummer.