Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

TV Land bestellt Sitcoms mit Fran Drescher und Donald Faison

22.03.2011 - Ralf Döbele/TV Wunschliste in Vermischtes
"Retired at 35" für zweite Staffel verlängert

Ex-"Nanny" Fran Drescher steht kurz vor ihrem TV-Comeback. Der US-Kabelsender TV Land hat zwei neue Serien bestellt, eine davon mit Drescher in der Hauptrolle. "Happily Divorced" basiert auf Fran Dreschers realen Erfahrungen, dreht sich aber um eine Floristin aus Los Angeles. In der Serie hat sich Fran nach 18 Jahren von ihrem Ehemann (John Michael Higgins) getrennt, nachdem sie erfahren hat, dass er schwul ist. Jetzt muss sie sich wieder in das Single-Leben stürzen. Tichina Arnold und Rita Moreno sind ebenfalls in der Serie zu sehen.

Das zweite neue Format trägt den Arbeitstitel "The Exes". Donald Faison, der bis im vergangenen Jahr noch als Chris Turk in "Scrubs - Die Anfänger" zu sehen war, spielt einen von drei geschiedenen Männern, die gemeinsam in einem Apartment leben. Das liegt ausgerechnet gegenüber vom Büro ihrer Scheidungsanwältin. Weitere Hauptrollen werden von Wayne Knight, David Alan Basche und Kristen Johnston verkörpert. Genau wie "Happily Divorced" hat auch "The Exes" eine Order für zunächst zehn Episoden erhalten.

Daneben verlängerte TV Land auch seine erst vor wenigen Wochen gestartete Sitcom "Retired at 35" für eine zweite Staffel. Außerdem erhöhte der Sender die Episoden-Order für die dritte "Hot in Cleveland"-Staffel von 22 auf 24 Episoden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • jumin schrieb via tvforen.de am 22.03.2011, 12.34 Uhr:
    juminFran Fine! :) Sie wird zwar ewig die Nanny bleiben, aber sie ist auch einfach eine sehr gute Komödiantin und eine sehr ehrlich sympathische Person im sonst so überbordernd dämlichen Hollywood. Von daher freue ich mich auf sie - hoffe allerdings, dass man sich mit den Geschichten, dem Cast, den Kulissen und dem ganzen Drumherum diesmal mehr Mühe gibt als damals bei dem wirklich grauenhaften Living With Fran.
    Nichts desto trotz gehen mir die Geschichten um Frauen, deren Männer sich plötzlich outen, dann doch so langsam auf den Keks. Aber Fran als Floristin in L. A. ... Mal schauen, sie wird schon ihr Bestes geben.

    Die Serie mit Faison, den ich persönlich noch am besten aus Clueless kenne, könnte ok werden, wenn die Aufmachung stimmt. Klingt aber irgendwie ein kleines bisschen unausgegoren ...