Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Vida": Familiendrama für zweite Staffel verlängert

"Vida": Familiendrama für zweite Staffel verlängert

13.06.2018, 11.14 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in International
Latino-Serie von Starz wird fortgesetzt
Die Schwestern Emma (Mishel Prada, l.) und Lyn (Melissa Barrera) in "Vida"
Bild: Starz
"Vida": Familiendrama für zweite Staffel verlängert/Bild: Starz

Am Wochenende ging in den USA die kurze erste Staffel der neuen Serie "Vida" zu Ende. Der Pay-TV-Sender Starz zeigt Vertrauen in das Familiendrama und gab rasch grünes Licht für eine zweite Staffel. Im Mittelpunkt der Serie stehen zwei sehr unterschiedliche und entfremdete Schwestern, die sich nach dem Tod ihrer Mutter ihrem Leben und ihrer Familiengeschichte stellen müssen. Die Serie spielt im Umfeld der von der Mutter betriebenen Bar in einem vornehmlich von Latinos bewohnten Stadtteil von Los Angeles.

Die Schwestern Emma (Mishel Prada) und Lyn (Melissa Barrera) sind im Osten von Los Angeles aufgewachsen und könnten unterschiedlicher kaum sein: Emma ist verantwortungsbewusst, Lyn ein sorgenfreies Partygirl. Sie haben sich im Verlauf der Jahre deutlich auseinandergelebt, hatten kaum Kontakt zur Mutter oder zueinander und sind in die Welt gezogen. Doch nun werden sie gezwungen, in ihre alte Nachbarschaft zurückzukehren und müssen sich dort ihrer Vergangenheit stellen - und der für sie schockierenden Wahrheit über die Identität ihrer Mutter, die ohne das Wissen der Töchter vor zwei Jahren eine Frau geheiratet hatte. Eigentlich wollten die beiden Frauen nur ihre Mutter beerdigen und deren Nachlass regeln, vor allem die Bar veräußern. Doch nun sehen sie sich veranlasst, sich mit dem Vermächtnis ihrer Mutter auseinanderzusetzen.

Tanya Saracho ("How to Get Away with Murder") entwickelte das Format und fungiert als Showrunnerin. Mit der Serie wollte Starz vor allem das im US-Fernsehen unterrepräsentierte Latino-Publikum ansprechen - was funktioniert hat. Besonders erfreulich: Die Reichweite in spanischen Haushalten hat sich im Verlauf der insgesamt sechs Folgen fast verdreifacht. Für die authentische und bodenständige Darstellung der Lebenswirklichkeit der Hispanic-Community erhielt die Serie positive Kritiken.

In Deutschland ist die erste Staffel von "Vida" seit kurzem beim neuen Starzplay-Channel des Streamingdienstes Prime Video verfügbar (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare