Log-In für "Meine Wunschliste" 

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Vor dem Start: "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf

Vor dem Start: "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf

12.03.2018, 09.00 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste
Ausblick auf die heutige ProSieben-Premiere
Klaas Heufer-Umlauf im "Late Night Berlin"-Studio
Bild: ProSieben/Claudius Pflug
Vor dem Start: "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf/Bild: ProSieben/Claudius Pflug

"Es riecht nach Holz! Es riecht ein bisschen wie in der Sauna. Schweiß auf Holz". Der Schweißanteil im neuen Studio von Klaas Heufer-Umlauf ist über das Wochenende vor der Premiere von "Late Night Berlin" vermutlich noch gestiegen. Obwohl sich der frisch gebackene Late-Night-Talker gerne selbstironisch bereits zu den "alten Hasen" im TV-Geschäft zählt, wird sein Puls vor dem Startschuss am heutigen Montag um 23.00 Uhr auf ProSieben deutlich schneller schlagen: "Man muss ja jetzt nicht so obercool tun hier. Natürlich bin ich nervös."

Nervös vor dem traditionellen Gang des Late-Night-Moderators zu jener Stelle in der Mitte des Studios, wo er sein Publikum mit Stand-Up-Comedy begrüßt? "Ich werde einfach ein paar Wochen brauchen, bis ich den Gang so drauf habe, wie ich es mir vorstelle. Ich sehe mich vor dem inneren Auge immer so cool da langlaufen, aber ich weiß, es wird nicht ganz so sein."

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Als Klaas Heufer-Umlauf am vergangenen Donnerstag gemeinsam mit ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann geladenen Journalisten die frisch gezimmerte Late-Night-Deko im Babelsberger Studio Five präsentierte, wurden noch fleißig Kabel verlegt, das Licht getestet, ja selbst die Initialen "LNB" hingen erst seit Minuten an Ort und Stelle. Rosemann freute sich umso mehr, dass die "Entzugserscheinungen" in Sachen Late Night bei ProSieben nun vorbei seien: "Wer eine Late Night macht, der komplettiert sein Programm als großer Sender. Lange Zeit gibt es schon keine wirkliche Late Night mehr und es wird Zeit für eine. Natürlich muss sie dann bei ProSieben stattfinden."

Stattfinden wird die erste Ausgabe von "Late Night Berlin" mit Anne Will und Casper als Premieren-Gäste: "Casper talkt, Anne Will rappt", so Heufer-Umlauf. Ansonsten ist sich der Gastgeber den Anforderungen des Genres Late Night bewusst: "Es gibt einen Stand-Up-Part, eine Showband, es gibt diesen Schreibtisch und Gäste." Mit Autor und Producer Jakob Lundt hat sich auch ein Sidekick gefunden, der bereits seit Jahren für die Produktionsfirma Florida TV tätig ist - und nun von seinem Boss "per Arbeitsvertrag dazu gezwungen" wird, den Job zu übernehmen.

Ein für die Late Night vollkommen neues Element ist aber ebenfalls geplant. Mit ihm wollen Heufer-Umlauf und sein Team eine Gag-Dürre in Deutschland vorausschauend und langfristig verhindern: "Die sogenannte 'Gag-Vorschau'! Wir wissen, am Mittwoch, am Freitag, am Sonntag sind diese und jene Events und wir werden sie einfach vorher schon mal mit Gags versorgen. Die Leute können sich diese Gags dann rechtefrei nehmen. Es sind dann auch Gags dabei, die passen eher ins Radio, aber auch ein paar für ganz Schlaue."

Klaas Heufer-Umlauf Late Night Berlin
Gastgeber Klaas Heufer-Umlauf Bild: ProSieben/Andreas Franke
Besonders freut sich Klaas Heufer-Umlauf auch über eine schillernd beleuchtete Performance-Wand, die mit ihren aufeinandergestapelten Quadern ein wenig an "Dalli Dalli" erinnert: "Es gibt ja im deutschen Fernsehen nicht mehr allzu viele Möglichkeiten für eine Band, tatsächlich live zu spielen. Das hatten wir in unseren vergangenen Shows und machen das auch weiter."

Keine Grenzen gesetzt sind laut Heufer-Umlauf der Bandbreite der Gäste, die "Late Night Berlin" beehren können: "Grundsätzlich dürfen alle kommen. Nationale und internationale Stars. Es kann gerne mal ein Politiker vorbeikommen. Also, wenn es jetzt nicht gerade Alexander Gauland ist, darf im Prinzip aus jeder Himmelsrichtung einer kommen. Aber auch mal Leute, die irgendwas besonders gut können. Das tut der Sendung ja auch gut, wenn mal einer da ist, der irgendwas gut kann.

"Für Klaas Heufer-Umlauf steht aber auch fest, dass Late Night als Format auch etwas ganz besonders gut kann: "Eine Fernsehshow kann gewisse Dinge auch nicht lösen, aber zumindest einen Ton anschlagen, der noch mal zum Nachdenken anregt. Also, wenn man kurz vor der Wahl merkt, es zeichnet sich gerade ab, dass eine rassistische Partei in den Bundestag einziehen wird, dann können wir das nicht verhindern, mit keiner Fernsehshow der Welt. Aber wir können zumindest ein Bewusstsein dafür herstellen, was hier gerade passiert. Ich finde, da kann man dann auch Haltung beziehen. Aber zwischendurch laufen dann auch so Sachen wie 'Naked Attraction', da bin ich auch traurig, dass mir das durchgerutscht ist."

Dass bei einer höheren Taktung von "Late Night Berlin" weniger durchrutscht, dürfte klar sein. Dennoch äußerten sich Klaas Heufer-Umlauf und Daniel Rosemann eher zurückhaltend zu einem möglichen Ausbau auf vier Abende die Woche. Man wolle die neue Sendung ganz gemächlich und gesund an den Start schicken: "Die größte Gefahr ist, die Schlagzahl steigt und die Qualität sinkt. Aber wenn die Menschen das, was sie hier vorbereitet haben, genauso lieben wie wir, dann sehr, sehr gerne", so Rosemann. Auch für Heufer-Umlauf ist Late Night in Deutschland "ein zartes Pflänzchen. Wir wollen es nicht direkt zertreten mit acht Mal pro Woche."

Eine im von Hollywood-Produktionen nur so strotzenden Potsdam-Babelsberg aufgezeichnete Show mit dem auch für internationale Gäste wohlklingenden Namen "Late Night Berlin" - ist da der weltweite Ruhm für Heufer-Umlauf nicht vorprogrammiert? "Ich möchte international wahrgenommen werden, ich plane hier den ganz großen Durchbruch. Genau wie Jimmy Fallon in der Zweitverwertung bei One läuft, möchte ich, dass 'Late Night Berlin' untertitelt in der Zweitverwertung bei NBC läuft. Das darf ich aber nicht sagen, weil sich ProSieben da sonst übergangen fühlt."

Ein Vorgeschmack auf das "Late Night Berlin"-Studio:

Beitrag melden 

  •  

Leserkommentare