Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Produktion des geplantes Specials auf unbestimmtes Datum verlegt
"Friends"
Warner Bros. Entertainment
Wegen Corona: "Friends"-Reunion erneut verschoben/Warner Bros. Entertainment

 "Friends"-Fans müssen sich noch länger gedulden, bis es zur geplanten Reunion der Sitcom-Stars kommt. Die Produktion des Specials wurde aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie ein weiteres Mal verschoben - auf einen noch nicht benannten Zeitpunkt.

Ursprünglich waren die Dreharbeiten für März geplant, damit die Reunion pünktlich zum Start des neuen US-Streamingdienstes HBO Max im Mai zur Verfügung steht, wo seitdem sämtliche Folgen der Sitcom auf Abruf bereitliegen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden temporären Schließung der Hollywood-Studios wurde die Produktion jedoch mehrfach verschoben. Zuletzt wurde ein Aufzeichnungstermin Mitte August anvisiert, doch dieser wurde nun erneut abgesagt. Da der weitere Verlauf der Corona-Krise weiterhin unabsehbar ist, wurde erst mal kein neuer Termin bekannt gegeben.

In dem Interview-Special sollen die sechs "Friends"-Stars David Schwimmer, Matthew Perry, Courteney Cox, Matt LeBlanc, Jennifer Aniston und Lisa Kudrow zum ersten Mal seit vielen Jahren gemeinsam auf die Stage 24 des Warner Bros. Filmstudios in Burbank zurückkehren, wo sie zehn Jahre lang für "Friends" vor der Kamera standen.

Eine Ersatz-Reunion in virtueller Form stehe nicht zur Debatte. Der springende Punkt des ganzen Specials besteht darin, gemeinsam im selben Raum zu sein. Das hat sich nicht geändert. Und HBO Max ist enorm geduldig und verständnisvoll, so Kudrow gegenüber The Hollywood Reporter.

Alle sechs Hauptdarsteller sind als Executive Producers an dem Projekt beteiligt, genau wie die beiden Serienschöpfer Marta Kauffman, David Crane und der langjährige Produzent und Regisseur Kevin S. Bright.

Zwischen 1994 und 2004 wurden insgesamt 236 Folgen in zehn Staffeln produziert. In Deutschland ist "Friends" derzeit bei Comedy Central und TNT Comedy im Programm und zudem bei Amazon Prime Video verfügbar.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds