Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Sebastian Pufpaff als neuer Moderator gehandelt
Stefan Raab moderierte "TV total" von 1999 bis 2015
ProSieben
Wird "TV total" neu aufgelegt? Raab arbeitet angeblich an Geheimplan/ProSieben

Neues aus der Gerüchteküche: Wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel aus Branchenkreisen erfahren haben will, arbeitet Stefan Raab angeblich an einer Neuauflage seiner früheren Erfolgsshow  "TV total". Bevor die Vorfreude der Raab-Fans allerdings zu groß ausfällt: Er selbst hat nicht vor, wieder vor die Kamera zu treten und bleibt seinem TV-Abschied vor der Kamera treu. Stattdessen soll jemand anders in seine Fußstapfen treten: Kabarettist Sebastian Pufpaff.

Die Personalie ist durchaus überraschend, denn Sebastian Pufpaff ist bislang für das öffentlich-rechtliche Fernsehen tätig. Seit 2012 präsentiert er bei 3sat die Comedy- und Kabarettshow  "Pufpaffs Happy Hour". Bis vor kurzem moderierte der 44-Jährige außerdem die mit dem  Grimme-Preis ausgezeichnete Corona-Homeoffice-Sendung  "Noch nicht Schicht!".

Stefan Raab, der die Idee des Comebacks "unter strenger Geheimhaltung" bereits seit letztem Jahr verfolge, bleibt Produzent im Hintergrund und würde die Sendung mit seiner Firma Raab TV produzieren. Wie Der Spiegel weiter berichtet, könnte es bereits im Herbst losgehen, zunächst möglicherweise nur einmal wöchentlich, so wie es in den ersten beiden "TV total"-Jahren 1999 und 2000 der Fall war.

Unklar ist, auf welchem Sender die Neuauflage laufen soll - ebenso fraglich ist natürlich, ob die Sendung dann überhaupt diesen Titel tragen wird. Ein Sendersprecher teilte gegenüber dem Spiegel mit, dass er die Rückkehr von "TV total" zu ProSieben leider nicht bestätigen könne, auch wenn die Idee noch so verlockend klingt. Keinerlei Statements gaben auch die Produktionsfirma Brainpool und Pufpaffs Management ab.

Viele Fragezeichen also - und es bleibt abzuwarten, was aus der Sache letztendlich wird. Schließlich legte Raab erst jüngst bei RTL einen krachenden Flop hin: Unter großem Tamtam wurde im Sommer 2020 verkündet, dass der langjährige ProSieben-Entertainer erstmals für die RTL-Gruppe eine neue Late-Night-Show produzieren wird. Doch  "Täglich frisch geröstet" entpuppte sich als Reinfall. Das ursprüngliche Konzept bestand darin, dass es in jeder Ausgabe der Show zu einem improvisierten verbalen Zweikampf mit wechselnder prominenter Besetzung kommt.

Als dies nicht funktionierte, wurde die Show im Januar 2021 komplett überarbeitet. Jens "Knossi" Knossalla wurde fester Moderator der nun zur klassischen Late-Night umfunktionierten Show: mit Stand-up-Monolog, Live-Musik, Einspielfilmen und prominenten Gästen. Die Quoten blieben weit hinter den Erwartungen zurück, weshalb die Show bald chaotisch zwischen unterschiedlichen Wochentagen hin- und hergeschoben wurde. Am 18. Mai lief schließlich die letzte Ausgabe - abgeschoben auf einem Sendeplatz um 0.30 Uhr.

Insgesamt wirkte "Täglich frisch geröstet" bereits wie ein schlechter "TV total"-Abklatsch. Umso mehr überrascht nun die Meldung, dass eine "offizielle" Neuauflage geplant sei. Als Produzent war Raab in jüngster Vergangenheit nicht mehr erfolgreich. Im Herbst 2020 floppte die Musik-Rateshow  "FameMaker" auf ProSieben und auch die zweite Ausgabe vom  "Free European Song Contest" enttäuschte im Mai 2021.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • TheBlutsvente schrieb am 26.06.2021, 12.21 Uhr:
    Verheizt mir bitte nicht auch noch den Puffi ... :/
  • User 1529369 schrieb am 25.06.2021, 22.12 Uhr:
    Das wird doch nix, wenn Raab das nicht selber macht. Der Piffpuff steht doch in keinerlei Beziehung zu TVtotal. Was ich mir vorstellen könnte ist, wenn Elton das machen würde. Er war Praktikant und wäre doch eigentlich "der" Nachfolger.
  • CoClaudia schrieb am 25.06.2021, 17.11 Uhr:
    Wenn es Raab nicht selbst macht, wird das eh nix. Sieht man an allen anderen Formaten, bei denen er nicht selbst vor der Kamera steht.
  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 24.06.2021, 23.30 Uhr:
    Gab es doch schon. Nannte sich "Täglich frisch geröstet" und war kacke. Next, please.
  • mynameistv (geb. 1979) schrieb am 24.06.2021, 18.47 Uhr:
    Wenn es wie die ersteren Jahre wird...gerne.
    Die waren noch die besten, bevor immer mehr die Arroganz von Raab zum Vorschein trat.
    Auf die Promiwerbeshow, die man später daraus machte, kann ich gerne drauf verzichten.
  • vans29 (geb. 1976) schrieb am 25.06.2021, 16.34 Uhr:
    Grnau und dafür gibt's ne FB.
    Schon mal benutzt?
  • Th. Schubozi schrieb am 24.06.2021, 18.41 Uhr:
    Die wollen Millowitsch wieder mit Voodoo erwecken.  Der ist besser wie der Raab.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds