Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dunkleres Kapitel der Cooper-Geschichte aufgeschlagen
Der Cast von "Young Sheldon" in der vierten Staffel
CBS
"Young Sheldon": Staffelfinale geht auf "Big Bang Theory"-Vorhersagen ein/CBS

In den Vereinigten Staaten wurde bei CBS in der Nacht zum Freitag das Finale der vierten Staffel von  "Young Sheldon" ausgestrahlt. Dabei wurde zum zweiten Mal recht deutlich auf düstere Geschichten eingegangen, die der erwachsene Sheldon Cooper (Jim Parsons) bereits in  "The Big Bang Theory" über sein Familienleben erzählt hatte.

In den USA war "Young Sheldon" kürzlich um drei weitere Staffeln verlängert worden. Während der Protagonist in der Serie elf Jahre alt ist, werden damit auch seine kommenden Lebensjahre beleuchtet. Dazu können auch zwei Geschichten um seinen Vater gehören, die sich laut "The Big Bang Theory" zutragen, als Sheldon 13 beziehungsweise 14 Jahre alt war.

Spoiler zur vierten Staffel von "Young Sheldon"

Lance Barber als George Cooper Sr. in "Young Sheldon"
Lance Barber als George Cooper Sr. in "Young Sheldon" CBS

Im Rahmen von "The Big Bang Theory" war etabliert worden, dass George Cooper Sr. verstarb, als Sheldon 14 Jahre alt war (bzw. im Jahr 1994). Zuvor überraschte der 13-jährige Sheldon seinen Vater bei einem Seitensprung - was als Ursprung dafür etabliert wurde, dass Sheldon vor dem Betreten eines Raumes dreifach klopft.

In der vorletzten Episode der vierten Staffel von "Young Sheldon" (4x17; A Black Hole") kommentierte Sheldon via Voice-over am Folgenende, dass er es bedauere, dass er seinem Vater (Lance Barber), als er noch da war, vieles nicht gesagt habe - dass ich ihn geschätzt habe, dass ich ihn lieb habe. Daher sei er glücklich, dass er es in dieser Episode getan habe.

In "The Wild And Woolly World Of Nonlinear Dynamics" (4x18) nun erhielt die Ehe der Cooper-Eltern einen vermutlich permanenten Knacks, der dazu führt, dass sich George Sr. Nachbarin Brenda Sparks (Melissa Peterman) annähert. Die ist seit dieser Staffel auch getrennt (Serien-Ehemann Herschel wurde bisher von Billy Gardell gespielt, der bei  "Bob ❤ Abishola" eine neue Serienhauptrolle hat).

In der Episode "The Wild And Woolly World Of Nonlinear Dynamics" liegen die Emotionen in der Cooper-Familie blank. Missy (Raegan Revord) muss ihren ersten großen Liebeskummer durchstehen und tut das bereits wie ein echter Teenager (auch wenn sie ebenfalls erst elf ist): Sie dreht die Musik laut ("Nothing Compares 2 U"), hängt ein "Eintritt verboten"-Schild an "ihre" Zimmertür und lässt jeden, der sich ihr in guter (oder anderer) Absicht nähert, lautstark wissen, dass er/sie sie und ihre Gefühle nicht verstehen könne und gefälligst wieder verschwinden solle.

Der Versuch von George, der an dem Tag als erster Elternteil von der Arbeit nach Hause kam, seiner Tochter gut zuzusprechen, führt zu Missys erwähntem Verhalten - und Spott von Schwiegermutter Connie (Annie Potts), die natürlich in Sachen Kindererziehung alles anders gemacht hätte. Da Missys Zimmer ja auch Sheldons (Iain Armitage) Zimmer ist, sind hier Konflikte ebenfalls vorprogrammiert: Wiederum findet sich George mit emotionalen Kindern wieder - diesmal gleich zweien.

Als schließlich Mary (Zoe Perry) nach einem anstrengenden Tag auf der Arbeit nach Hause kommt, streiten sich auch die Eheleute: Mary wirft George vor, dass sie sich nach der Arbeit auch noch um alles kümmern muss - was George nicht gelten lassen will: Er habe die Situation unter Kontrolle gehabt, bis sie besserwisserisch dazwischengefunkt habe. Nach einer kurzen Pause bricht der Streit erneut aus, als Mary ihrem Gatten vorwirft, dass er immer nur das mache, was er wolle. George macht deutlich, dass das nicht stimme: Er wollte nie als Highschool-Football-Coach gefangen sein, gegenüber von seiner Schwiegermutter wohnen oder von den eigenen Kindern angeschnauzt werden. Als Mary bissig entgegnet, dass sie nicht gewusst habe, dass er so unglücklich sei, blafft er: Du fragst mich ja auch nie, wie es mir geht!

Letztendlich greift George die Wagenschlüssel, geht in eine Bar und spielt Billard. Während Mary gegenüber Georgie (Montana Jordan) trotz aller Wut die Einsicht zeigt, dass sie manchmal vielleicht in der Tat zu bestimmend sei und sich so verhalte, als habe sie alleine alle Weisheit, und sich Sheldon und Missy aussöhnen, lässt das Sheldon-Voice-Over mysteriös vernehmen, dass Billardkugeln (die Metapher für alle "Zusammenstöße" der Folge) und Menschen beide unvorhersehbar reagieren. Brenda Sparks kommt - solo - in die Bar, und gibt an, dass sie einfach aus dem Haus gemusst habe. Das kann ich gut verstehen, entgegnet George Sr. und nimmt Brendas Angebot an, ihm Gesellschaft zu leisten...

Showrunner Steven Molaro kommentierte:'Big Bang'-Fans haben Sheldons Geschichten über seinen Vater über Jahre verfolgt. Wir versuchen, diese Geschichten nun umzusetzen, aber wir versuchen auch, dabei überraschende Wege zu gehen, wie sie sich bewahrheiten. Dabei sei auch zu bedenken, dass Sheldon als Erzähler von "Young Sheldon" eventuell gegenüber dem "Big Bang Theory"-Sheldon eine erweiterte Sicht habe, die auch dadurch geprägt sei, dass er selbst Vater geworden sei.

Sheldon und seine Angewohnheit, dreimal zu klopfen (englisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Hauptkommissar (geb. 1973) schrieb am 14.05.2021, 12.34 Uhr:
    Oh Oh Oh das lässt Tief blicken...Ich bin gespannt!

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds