Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

ZDF-Comedy-Offensive im Sommer: "heute-show"-Specials, weibliche Newcomer und Ingolf Lück

von Glenn Riedmeier in News national
(11.06.2021, 14.27 Uhr)
Neue Formate für jüngeres, non-lineares Publikum
Helene Bockhorst - eine der aufstrebenden Comediennes aus Deutschland
ZDF/Paulina Hildesheim
ZDF-Comedy-Offensive im Sommer: "heute-show"-Specials, weibliche Newcomer und Ingolf Lück/ZDF/Paulina Hildesheim

Die  "heute-show" und das  "ZDF Magazin Royale" mit Jan Böhmermann befinden sich bereits in der Sommerpause. Das bedeutet allerdings nicht, dass das ZDF in den kommenden Wochen und Monaten auf Comedy und Satire verzichtet. Im Gegenteil: Der Mainzer Sender überrascht mit der Ankündigung eines regelrechten Füllhorns an unterschiedlichen Formaten, mit denen man vorrangig ein "jüngeres, non-lineares Publikum" ansprechen möchte. Dabei ist es vor allem zu begrüßen, dass das ZDF hier einigen frischen und unverbrauchten Gesichtern eine Plattform bietet.

Bereits ab dem heutigen 11. Juni liegt in der ZDFmediathek die zweite Staffel des Comedy-Dokuformats  "Heroes - aus dem Leben von Comedians" bereit. Erneut bietet die Sendung ein außergewöhnliches Zusammenspiel aus Stand-up-Comedy und persönlicher Begegnung zweier Menschen. Das Format begibt sich auf die Suche nach den Wurzeln von Witz und Stand-up-Kultur. Dabei wird eine neue Generation aufstrebender Comedians auf ihrem künstlerischen Weg begleitet, während sie auf ihre Vorbilder treffen.

In der ersten neuen Folge trifft Moritz Neumeier seinen "Hero" Kurt Krömer. In weiteren Folgen trifft Nicolette auf Enissa Amani, Passun auf Kaya Yanar, Erika Ratcliffe auf Heinz Strunk und Salim Samatou auf Hazel Brugger & Thomas Spitzer. Nadiv Molcho begegnet hingegen seinem weltbekannten Vater und Pantomime-Künstler Samy Molcho. Gemeinsam gehen sie Fragen nach wie "Woher bekommen Comedians ihre Ideen?" und "Wie viel Privates kann, darf oder sollte ein Comedian zeigen?". Höhepunkt jeder Folge ist ein Stand-up-Auftritt im traditionsreichen Berliner Renaissance-Theater. Die lineare Ausstrahlung von vier der insgesamt sechs neuen Folgen erfolgt ab dem 25. Juni gegen 23.00 Uhr.

Ebenfalls ab dem 11. Juni stellt das ZDF fünf Stand-Up-Specials von weiblichen Comediennes in der Mediathek bereit: Lena Kupke, Idil Baydar, Helene Bockhorst, Parshad Esmaeili und Nicolette Fountaris beweisen in jeweils 30 Minuten, dass Comedy längst nicht mehr reine Männersache ist. Zu später Stunde nach Mitternacht strahlt das ZDF die Programme sporadisch auch linear in den Nächten von Freitag auf Samstag aus. Noch mehr weibliche Comedy gibt es dann ab dem 16. Juli zu sehen, wenn wie bereits angekündigt das neue Sketchformat  "Queens of Comedy" im ZDF die Sommervertretung für die "heute-show" übernimmt (TV Wunschliste berichtete).

Apropos "heute-show": Auch von seiner erfolgreichen Nachrichtensatire hat das ZDF ein paar Schmankerl parat: Fabian Köster und Lutz van der Horst werfen in zwei Spezial-Folgen "heute-show - die Reporter" einen Blick zurück und klettern dafür tief hinab ins Archiv. Sie zeigen denkwürdige Momente und Interviews, Anfeindungen und Liebesbekundungen aus mehr als 10 Jahren "heute-show". Diese Specials liegen ab sofort in der Mediathek bereit. Am 25. Juni ist linear um 22.30 Uhr das "heute-show spezial - Deutschland in der Notaufnahme" zu sehen. Nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie machen sich Lutz van der Horst und Fabian Köster ein Bild von der Lage der Nation. Ein weiteres "heute-show spezial" ist für den 3. September angekündigt. Bereits ab dem 9. Juli folgen weitere Online-Only-Formate aus der "heute-show"-Redaktion mit Till Reiners und Valerie Niehaus, die im Zeichen der politischen Großwetterlage und der anstehenden Bundestagswahl stehen werden.

Schließlich hat das ZDF noch ein neues Format namens  "Lunchtime Punchline" angekündigt. Kein Geringerer als Ingolf Lück verkörpert Dr. Gag, der als Humorinstanz beim ZDF gilt. Wer als Comedienne oder Comedian beim Mainzer Sender etwas erreichen möchte, muss erst an ihm vorbei. In seinem eng durchgetakteten Arbeitsleben nimmt sich Dr. Gag in seiner Mittagspause Zeit für ein ganz besondere Challenge: Wer schafft es, ihn zum Lachen zu bringen? Dieser Herausforderung stellen sich: Jacky Feldmann, Christin Jugsch, Erika Ratcliffe, Nizar, Lukas Wandke und Osan Yaran. "Lunchtime Punchline" liegt ab dem 11. Juni in der Mediathek bereit.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds