Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
8

Das Haus am Fluss

DDR, 1986

  • 8 Fans jüngerälter
  • Wertung0 90551noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Originalpremiere: 16.01.1986
Erzählt wird von einer arbeitsamen deutschen Fischersfrau, die mit ihrer Familie, den beiden Töchtern Agnes und Lisbeth, Schwiegertochter Emmi sowie Schwiegersohn Jupp an einem großen Strom lebt. Es ist das Jahr 1942 und ihr Sohn Paul Voß, der von der Wehrmacht an der Ostfront eingesetzt wurde, schreibt ab und an einen Brief, in der Regel nicht mehr als ein Lebenszeichen.
Es beginnt damit, dass in dem Werk, in dem Jupp Eckert als Kranführer arbeitet, ausgerechnet sein Kran durch ein defektes Getriebe ausfällt. Die Art des Schadens lässt auf eine Sabotageaktion schließen und Jupp gehört mit zu den Verdächtigen. Doch der erhält von seinem Juniorchef Heinz Hüsgen ein gutes Zeugnis, denn dieser hat ein Auge auf dessen Frau Agnes, die im gleichen Betrieb als Reinigungskraft arbeitet, geworfen. Am Abend gibt es im Haus am Fluss einen Grund zu feiern. Piter Drießen, ein Frontkamerad Pauls, der sich auf Genesungsurlaub befindet, bringt Grüße von ihm und eine ukrainische Bauernbluse als Geschenk für Emmi.
Der Kranführer Jupp wird nun doch zur Wehrmacht eingezogen und an die Ostfront geschickt, muss aber Agnes versprechen, ihr im nächsten Urlaub einen Russenpelz mitzubringen. Zuvor erhält sie jedoch einen solchen auch schon von dem Juniorchef, der alles daran setzt mit ihr zu schlafen. Dazu gehören auch eine geschenkte Kette und die Versetzung in die Kantine als Bedienungskraft. Hier gelingt es ihm bei einer Feier, sie mit Hilfe seiner Verlobten Lena Brinken, herumzukriegen. Danach möchte Agnes nicht mehr daran erinnert werden, denn das schlechte Gewissen plagt sie. Heinz Hüsgen und Lena plagen derweil ganz andere Sorgen. Sie haben kurz vor dem Kriegseintritt der Amerikaner ihr dort angelegtes Geld auf eine Schweizer Bank transferiert, was nach deutschem Recht verboten ist. Um sich der drohenden Verfolgung zu entziehen, spenden sie das Geld dem Winterhilfswerk des Deutschen Volkes. Als der Seniorchef das erfährt, denn es handelt sich auch um sein Geld und er wusste nichts von der Transaktion, nimmt er sich das Leben.
Erneut besucht Piter Drießen das Haus am Fluss. Doch diesmal bringt er Mutter Voß und Emmi die Nachricht, dass ihr Sohn und Ehemann an der Front gefallen ist. Emmi verliert erst den Verstand und erhängt sich dann auf dem Dachboden. Der Krieg ist in das Haus eingezogen und es geht so weiter. Eines Tages steht Jupp an der Hauswand, als Agnes von der Arbeit kommt. Ihre Freude ist so groß, dass sie erst gar nicht bemerkt, dass ihm ein Bein und eine Hand fehlen. Doch sie will ihn auf jeden Fall gesund pflegen, muss aber erfahren, dass er in ein Genesungslazarett nach Frankreich verlegt werden soll. Agnes bittet ihren Juniorchef, ihn mit seinen Beziehungen davor zu bewahren. Deshalb soll er zu einem gemeinsamen Gespräch in das Fischerhaus kommen, doch sie nicht duzen. Heinz Hüsgen denkt aber nicht daran, betrinkt sich und erzählt alles, was ihr Mann nicht wissen soll. Als er den von Jupp mitgebrachten Pelzmantel entdeckt, bringt er auch die von ihm geschenkte Russenweste ins Gespräch. Im weiteren Streit kommt es dazu, dass Jupp verschiedene Erlebnisse erzählt, die mit den Gräueltaten der Wehrmacht in der Sowjetunion zusammen hängen, weshalb Hüsgen seine Waffe zieht und auf Jupp zielt. Das ist der Grund für Agnes, ihn zu erschlagen.
Mutter Voß und ihre Tochter Lisbeth entsorgen den Leichnam mit dem Fischerboot und den Russenpelz gleich mit. Agnes bringt ihren Mann noch einige Meter auf dem Weg ins Genesungslazarett und geht zurück zum Haus.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Das Haus am Fluß (1986) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)
Cast & Crew

Das Haus am Fluss Streams

  • Das Haus am Fluss
    85 min.
    ab € 8,99*
  • Das Haus am Fluss
    120 min.
    ab € 8,99*
  • Das Haus am Fluss
    119 min.
    ab € 3,99*
  • Das Haus am Fluss
    85 min.
    ab € 2,95

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 07.12.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme