Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
172

Die zwölf Geschworenen

(12 Angry Men) USA, 1957

Servus TV
  • Platz 583172 Fans  75%25% jüngerälter
  • Wertung5 405034.67Stimmen: 3eigene Wertung: -

Filminfos

Premiere: 10.04.1957
Oscar-nominiertes Gerichtsdrama aus dem Jahr 1957 von Meisterregisseur Sidney Lumet, in dem Henry Fonda als aufrechter Laienrichter überzeugt, der sich standhaft gegen die Verurteilung eines Angeklagten ausspricht, an dessen Schuld er zweifelt. Die Beweisaufnahme ist beendet, der Gerichtssaal leert sich, der wegen Vatermordes angeklagte junge Mann wird in seine Zelle zurückgebracht. Nun ist es an den zwölf Geschworenen, in ihrem Beratungszimmer über das Schicksal des Angeklagten zu entscheiden. Aufgrund der Beweislage scheint der Fall klar. Alle Zeugen belasten den jungen Mann, der seine Unschuld beteuert: Ein alter Mann, der in der Wohnung unter dem Opfer wohnt, will den Fall eines schweren Körpers gehört haben; eine andere Zeugin behauptet sogar, den Mord von der gegenüberliegenden Straßenseite aus beobachtet zu haben. Trotzdem stimmen nur elf der Geschworenen sofort für das Urteil "schuldig". Der Geschworene Nr. 8 nämlich ist ganz und gar nicht von der Täterschaft des Angeklagten überzeugt. Und er ist nicht bereit, im Zweifelsfall gegen einen Menschen zu entscheiden, wenn dabei dessen Leben auf dem Spiel steht. Er verlangt, dass man den Fall noch einmal in Ruhe diskutiert. Es kommt zu einer hitzigen Debatte, in deren Verlauf sich immer mehr Geschworene der Haltung von Nr. 8 anschließen.
Allerdings hat jeder der Geschworenen ganz eigene Gründe dafür, seine Meinung zu ändern. Nr. 9 zum Beispiel schließt sich Nr. 8 an, weil ihm dessen Haltung imponiert. Nr. 7 und Nr.
10 lassen sich von den schlüssigen Argumenten ihres Mitgeschworenen überzeugen, wieder ein anderer will schlichtweg die langwierige Diskussion verkürzen, aus Angst sein Baseballspiel zu verpassen. Nur einer der Männer, der Geschworene Nr. 3, bleibt eisern bei seiner Meinung, dass der Angeklagte schuldig gesprochen werden müsse. Doch als er seine Argumente darlegen soll, muss auch er eingestehen, dass beim geringsten Zweifel kein Mensch einen anderen schuldig sprechen darf. Mit dem Gerichtsdrama "Die zwölf Geschworenen" gab der US-amerikanische Meisterregisseur Sidney Lumet sein hoch gelobtes Kinoregiedebüt. Lumet, der für "Die zwölf Geschworenen" für einen Oscar als Bester Regisseur nominiert wurde, bewies mit seinem Film ein außerordentliches Talent für Schauspielerführung und griff inhaltlich bereits ein Thema auf, das sein gesamtes Werk prägen sollte: Der Kampf des Einzelnen gegen einen übermächtigen Justizapparat.
Lumet, der in seiner 60-jährigen Karriere mehr als 40 Spielfilme inszeniert hat, starb am 9. April 2011 im Alter von 86 Jahren. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen das Psychodrama "Der Pfandleiher", der Polizeifilm "Serpico", der sarkastische Thriller "Hundstage" und "Network", eine bitterböse Satire auf das kommerzielle Fernsehen. Auch mit seinem letzten Spielfilm, dem Kriminalfilm "Tödliche Entscheidung" (2007), konnte Lumet Kritiker und Publikum gleichermaßen begeistern. "Sidney Lumets Erstlingsfilm verleiht dem Geschehen durch die Begrenzung des Ortes und der Personen eine große Dichte und Spannung. Die Wahrheitsfindung entsteht aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Menschentypen, Ideologien und Interessen - ein Modellfall 'demokratischer' Aufklärungsarbeit.
Hervorragend besetzt, gespielt und fotografiert (Preis der OCIC in Berlin)." (Lexikon des internationalen Films)...
(BR Fernsehen)
Mit dem Gerichtsdrama "Die zwölf Geschworenen" gab Sidney Lumet ("Serpico" 1973, "Hundstage" 1975) sein hochgelobtes Spielfilm-Regiedebüt. Lumet, der für den Oscar als bester Regisseur nominiert wurde, beweist darin sein außerordentliches Talent für Schauspielerführung und greift inhaltlich bereits ein Thema auf, das sein gesamtes Werk prägen sollte: den Kampf des Einzelnen gegen einen übermächtigen Justizapparat. Der Kameramann, Oscarpreisträger Boris Kaufman ("Die Faust im Nacken" 1954), nutzt den begrenzten Raum des Geschworenenzimmers, um eine fast klaustrophobische Atmosphäre zu erzeugen. Als zweifelnder Geschworener beeindruckt Henry Fonda. In weiteren Rollen sind Lee J. Cobb und Jack Warden zu sehen.
(rbb)
Cast & Crew

Die zwölf Geschworenen Streams

  • Die zwolf Geschworenen [dt./OV]
    96 min.
    ab € 9,99*
  • Die zwölf Geschworenen
    96 min.
    ab € 9,99*
  • Die zwölf Geschworenen
    96 min.
    ab € 9,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 15.04.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Henry Fonda (Geschworener Nr. 8).
    Henry Fonda (Geschworener Nr. 8).
    Bild: © BR Fernsehen
  • Juror 8 (Hendry Fonda)
    Juror 8 (Hendry Fonda)
    Bild: © BR Fernsehen
  • Szenenfoto
    Szenenfoto
    Bild: © BR Fernsehen

Die zwölf Geschworenen-Fans mögen auch

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds