Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
37

Die Getriebenen

D, 2020
rbb/carte blanche/Volker Roloff
  • Platz 554637 Fans  jüngerälter
  • Wertung0 121174noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

29.03.2020
Deutsche Erstausstrahlung: 15.04.2020 (Das Erste)
Der Fernsehfilm "Die Getriebenen" rekonstruiert die 63 Tage im Sommer 2015, bevor Angela Merkel ihre Schlüsselentscheidung in der Flüchtlingspolitik fällt. Er blickt in die Hinterzimmer der Mächtigen, die vor allem eins sind: Getriebene, die zwischen politischer Verantwortung und dem atemlosen Tempo der sich überschlagenden Ereignisse Entscheidungen treffen. Im Zentrum des Geschehens steht die Bundeskanzlerin. Juli 2015: Während die europäische Währungskrise mit einem finalen nächtlichen Gipfeltreffen in Brüssel und der Entscheidung, dass Griechenland in der Eurozone bleibt, gerade ihrem vorläufigen Ende entgegengeht, ist eine andere Herausforderung für den europäischen Kontinent nicht mehr zu ignorieren: Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Elend und suchen Schutz in Europa. Als Griechenland und Italien unter dem Flüchtlingszustrom im Sommer 2015 zusehends kapitulieren, wird klar: Europa steht vor einer Zerreißprobe. Der innenpolitische Druck, darauf zu reagieren, wächst erheblich: Die Kritik am Flüchtlingsmanagement des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, aber auch am Innenministerium und an der Person von Bundesminister Lothar de Maizière wird stetig lauter, die Spitzen der Sicherheitsbehörden tragen vehement ihre Bedenken zur Auswirkung der Zuwanderung auf die innere Sicherheit vor, die CSU vertritt einen klar flüchtlingskritischen Kurs, und Vizekanzler Sigmar Gabriel versucht, sich mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen unverhohlen gegen die Bundeskanzlerin zu profilieren. Die humanitären und logistischen Probleme bei der Aufnahme von Geflüchteten werden immer offensichtlicher, und Koalitionspartner, die Opposition sowie der Großteil der Bevölkerung fordern zunehmend ein klares Zeichen von Angela Merkel, die noch versucht, die notwendigen Schritte zur Bewältigung der Situation zu koordinieren und einen politischen Konsens herzustellen. Das Zusammentreffen mit dem geflüchteten Mädchen Reem Sahwil in einer Gesprächsrunde mit Schülern sowie der Besuch einer Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Heidenau geraten zu ihren persönlichen Wendepunkten: Angela Merkel macht die Flüchtlingskrise schließlich zu ihrem Thema und setzt sich gemeinsam mit ihren Ministern in der EU für eine gesamteuropäische Lösung ein. Im Spätsommer 2015 spitzt sich die Lage zu, und Ungarns Präsident Viktor Orbán ist bereit, den Konflikt eskalieren zu lassen. Die unterschiedlichen Reaktionen auf diese Ausnahmesituation, den Entscheidungsdruck, der auf der Bundeskanzlerin, den Ministerien und auf all denjenigen lastete, die sich an einer Lösung beteiligen sollten, zeichnet "Die Getriebenen" minutiös nach. Der Film nach Motiven des gleichnamigen Sachbuchs von Robin Alexander rekonstruiert so detailgetreu wie möglich die 63 Tage im Sommer 2015. Redaktionshinweis: 3sat zeigt von Samstag, 21., bis Donnerstag, 26. November, jeweils ab 20.15 Uhr alle elf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 21. November, 20.00 Uhr, bis zum 27. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. In der 3sat-Mediathek sind erstmals auch die Filmbesprechungen der Jury zu sehen. Für "Die Getriebenen" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 07.
(3sat)
Aufgrund der Corona-Pandemie 2020 entfiel der geplante Kinovorabstart am 29.03.2020.
(JN)
Cast & Crew

Die Getriebenen Streams

  • Die Getriebenen
    119 min.
    ab € 5,99*
  • Die Getriebenen
    118 min.
    ab € 7,99*
  • Die Getriebenen
    119 min.
    ab € 5,99*
  • Die Getriebenen
    119 min.
    ab € 5,99*
  • Die Getriebenen
    118 min.
  • Die Getriebenen
    119 min.
    ab € 5,81*
  • Die Getriebenen
    ab € 5,99*
  • Die Getriebenen
    119 min.
    ab € 5,81*
  • Die Getriebenen
    119 min.
    ab € 5,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
  • Die Getriebenen
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
  • Die Getriebenen
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.10.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Bundesinnenmeister de Maizière (Wolfgang Pregler) beschäftigen die steigenden Flüchtlingszahlen.
    Bundesinnenmeister de Maizière (Wolfgang Pregler) beschäftigen die steigenden Flüchtlingszahlen.
    Bild: © rbb/carte blanche/Volker Roloff
  • Angela Merkel (Imogen Kogge) besucht in Heidenau Geflüchtete aus Syrien.
    Angela Merkel (Imogen Kogge) besucht in Heidenau Geflüchtete aus Syrien.
    Bild: © rbb/carte blanche/Volker Roloff
  • Angela Merkel (Imogen Kogge) im Blitzlichtgewitter.
    Angela Merkel (Imogen Kogge) im Blitzlichtgewitter.
    Bild: © rbb/carte blanche/Volker Roloff
  • Im Bundeskanzleramt: Sigmar Gabriel (Timo Dierkes), Angela Merkel (Imogen Kogge) und Frank-Walter Steinmeier (Walter Sittler).
    Im Bundeskanzleramt: Sigmar Gabriel (Timo Dierkes), Angela Merkel (Imogen Kogge) und Frank-Walter Steinmeier (Walter Sittler).
    Bild: © rbb/carte blanche/Volker Roloff

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds