Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
17

Pasolini

F/B/I, 2014

ARTE France
  • 17 Fans
  • Wertung0 112829noch keine Wertungeigene: -

Filminfos

Originalpremiere: 2014
Deutsche TV-Premiere: 04.04.2018 (arte)
"Pasolini" eröffnet mit Ausschnitten aus "Die 120 Tage von Sodom", Pasolinis skandalträchtigem letzten Film. Die Szenen zeigen die Erniedrigung von Frauen und Männern, wirken faschistoid. Bei einer Pressevorführung in Stockholm beantwortet Pasolini die Fragen eines Reporters. Schockiert zu werden sei ein Vergnügen, dem sich nur Moralisten entzögen. Abel Ferrara zeichnet ein treffendes Porträt des kompromisslosen Künstlers. Raffiniert verwebt er Briefe, Buchprojekte und Interviews in die Erzählung von Pasolinis letzten Stunden.
Die Fragmente seines neuen Projekts "Petrolio" sind im Original zu hören. Neben Pasolinis letztem Tag evoziert Ferrara Elemente aus Pasolinis Leben: seine Homosexualität, seine Vorliebe für das einfache Leben, die Vorstadtjugend. Er zeigt einen politischen Aktivisten und kompromisslosen Künstler, dessen "Stab" aus Familie besteht: Mutter und Cousine wohnen im Haus, umsorgen ihn, machen seine Termine. In das Porträt des Künstlers mischt sich eine weitere Erzählebene: Pasolinis neues Filmprojekt. Epifanio und Ninetto folgen dem Stern der Weisen. Diese Fiktionsebene vermischt sich in der Folge mit der Darstellung von Pasolinis letzten Stunden.
Die lebensbejahende Grundstimmung dieser Erzählebene kontrastiert mit der brutalen und niederträchtigen Ermordung Pasolinis. Willem Dafoe gelingt eine geradezu mimetische Anverwandlung an seine Rolle. Der Film spielt nicht nur an originalen Schauplätzen, sondern Dafoe trägt tatsächlich Pasolinis Anzüge (oder Kopien davon), die die Pasolini-Erbin Laura Betti zur Verfügung gestellt hat. Ein untypischer, leiser Ferrara-Film - für die Fans eine Überraschung.
(arte)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 15.06.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Pasolini-Fans mögen auch