Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
91

Panik am roten Fluss

USA, 1948

RTL NITRO / © 1996 METRO-G
  • Platz 275691 Fans  83%17% jüngerälter
  • Wertung5 107574.50Stimmen: 4eigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Red River
Westernklassiker von Howard Hawks mit John Wayne und Montgomery Clift. Der autoritäre Rancher Thomas Dunson bricht nach dem Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs mit einer riesigen Rinderherde von Texas nach Missouri auf. Der Viehtreck wird zu einer ungeheuren Strapaze für Mensch und Tier. Dunson fordert seinen Leuten alles ab und geht dabei auch über Leichen. Bald kommt es zu ersten Spannungen unter den Männern, schließlich stellt sich sein Ziehsohn gegen den Rinderbaron. Die Siedler Thomas Dunson und Groot Nadine haben sich einem Treck nach Westen angeschlossen.
In der Nähe des Red River in Texas beschließt Dunson, sich auf eigene Faust Land zu suchen und eine Ranch aufzubauen. Nach einem Indianerüberfall stoßen die beiden Männer auf den 13-jährigen Matthew Garth, der als Einziger dem Massaker lebend entkommen konnte. Dunson nimmt den Jungen auf und zieht ihn wie einen eigenen Sohn groß. 14 Jahre später ist aus den wenigen Rindern, mit denen Dunson anfing, eine riesige Herde geworden. Allerdings lässt sich in Texas, das gerade auf der Seite der Konföderierten den Bürgerkrieg verloren hat, so viel Vieh nicht verkaufen. Darum bricht Dunson mit seinen Leuten nach Missouri auf.
10.000 Rinder müssen über Hunderte von Meilen durch unwegsames Land zur nächsten Eisenbahnlinie getrieben werden. Der Rancher leitet das schwierige Unternehmen mit unerbittlicher Härte. Matthew, längst zu einem jungen Mann herangewachsen, ist mit dem Verhalten seines Adoptivvaters nicht einverstanden. Als alle seine Vorhaltungen unbeachtet bleiben, reißt er das Kommando an sich. "Red River", auch bekannt unter dem Titel "Panik am roten Fluss", war Howard Hawks' erster Western und zählt heute zu den großen Klassikern des Genres. Wie viele Howard-Hawks-Filme hat auch "Red River" beinahe dokumentarischen Rang.
Zum ersten Mal in der Geschichte des Westerns spielt hier ein großer Viehtreck die Hauptrolle, und alles dramatische Geschehen ist um den strapaziösen Treck angeordnet. John Wayne imponiert erstmals mit einer eindrucksvollen schauspielerischen Leistung, Montgomery Clift wurde durch "Red River" zum Star. Für die Hauptrolle war ursprünglich Gary Cooper vorgesehen, doch dem Star war die Figur nicht sympathisch genug. Hawks wählte daraufhin John Wayne, mit dem er zuvor noch nicht gearbeitet hatte: "Du wirst bald ein alter Mann sein und solltest dich besser beizeiten daran gewöhnen. Es wäre sowieso besser für dich, du würdest dich langsam auf Charakterrollen verlegen statt dem Quatsch, den du dauernd spielst", soll Hawks zu Wayne gesagt haben. Wayne nutzte die Chance und brachte seinerseits auch Hawks etwas über das Inszenieren eines Westerns bei: "Was Hawks über Western wusste, war so viel wie ein Napf voll warmer Spucke", so Wayne.
(Beide Zitate nach Joe Hembus: Das Western-Lexikon). "Howard Hawks' erster großer Western verbindet epische und psychologische Elemente zu einer packenden Abenteuergeschichte von brillanter Inszenierungskunst und einzigartiger Qualität im Dokumentarischen." (Lexikon des Internationalen Films)...
(SWR)
"Red River" ist eine Erfolgsgeschichte des Kinos Mitte des 20. Jahrhunderts. Der klassische Western vereint harmonisch eine klar strukturierte Dramaturgie, Starbesetzung, Musik und Kameraführung. Nicht nur die in den Boden eingebauten und mit Panzerglas verstärkten Kameras, die eine bisher unbekannte Perspektive auf die Rinderherde ermöglichen sind neu, auch durch den Gebrauch von Handkameras nimmt "Red River" eine filmsprachliche Vorreiterrolle ein. Die Handlung spiegelt subtil die gesellschaftlichen Veränderungen der Zeit. So kann der Machtwechsel von Tom zu Matt als Symbol für den Übergang von Feudalherrschaft zu bürgerliche Herrschaft interpretiert werden. Mit einer herausragenden schauspielerischen Leistung überzeugt John Wayne in der Rolle des Thomas Dunson alias Tom. Er war einer der bedeutendsten amerikanischen Schauspieler seiner Zeit und wirkte in unzähligen Western-Genreklassikern. Er führte auch selbst Regie wie zum Beispiel in "Alamo" (1960). 1970 erhielt er den Oscar als bester Hauptdarsteller in "Der Marshal". Für sein unvergessliches Können wurde er mehrfach posthum geehrt.
(SWR)
Cast & Crew

Panik am roten Fluss Streams

  • Panik am roten Fluß
    127 min.
    ab € 9,99*
  • Panik am roten Fluß
    127 min.
    ab € 19,99*

im Fernsehen

In Kürze:
  • Panik am roten Fluss
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 18.05.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Panik am roten Fluss-Fans mögen auch