Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

TV-Kritik/Review: "The Walking Dead": Düsteres Geheimnis um die X-"Narben" enthüllt

von Jana Bärenwaldt (18.03.2019)
Unser Recap zur vierzehnten Episode der neunten Staffel
Michonne (Danai Gurira) in "The Walking Dead" Episode 14 "Narben"
Bild: AMC
TV-Kritik/Review: "The Walking Dead": Düsteres Geheimnis um die X-"Narben" enthüllt/Bild: AMC

In der vierzehnten Folge von "The Walking Dead" wird dem Zuschauer ein Blick zurück in die Vergangenheit gewährt und gezeigt, wie Michonne (Danai Gurira) und Daryl (Norman Reedus) mit Ricks (Andrew Lincoln) Verschwinden und wahrscheinlichem Tod umgehen. Im Zuge dessen wird auch endlich das sehr düstere Geheimnis um die X-Narben enthüllt, mit denen die beiden seit dem Zeitsprung gezeichnet sind, und es wird offenbart, wie es zum Bruch zwischen Alexandria und den anderen Communities kommen konnte.

Die Episode beginnt mit dem Eintreffen von Daryl, Connie (Lauren Ridloff), Henry (Matt Lintz) und Lydia (Cassady McClincy) in Alexandria. Michonne zeigt sich alles andere als erfreut über Lydias Anwesenheit, die für die gesamte Gemeinde eine große Gefahr birgt, und gibt dem Mädchen dies auch deutlich zu verstehen. Die vier wollen allerdings auch nur so lange bleiben, bis Henrys Verletzung versorgt ist, und dann weiter Richtung Kingdom ziehen. Carol und Ezekiel müssen über die jüngsten Ereignisse, in die ihr Ziehsohn sich involviert hat, informiert werden.

Daryl (Norman Reedus) und Judith (Cailey Fleming)

So haben auch noch Judith (Cailey Fleming) und Daryl Zeit für ein Gespräch. Die kleine Grimes will angesichts der neu entdeckten Gefahr nicht untätig bleiben und den befreundeten Gemeinden zur Hilfe eilen. Sie gibt zu Bedenken, dass ihr Vater genau das gewollt hätte. Daryls Schweigen gibt ihr Recht.

Die Ankunft der Gruppe löst in Michonne Flashbacks über vergangene Ereignisse aus. Obwohl sie bereits hochschwanger mit R.J. (Antony Azor) ist, gibt Michonne die Suche nach Rick nicht auf. Unterstützung erhält sie dabei von Daryl, der sich mit dem Verschwinden seines besten Freundes ebenfalls nicht abfinden will. An beiden nagt die Ungewissheit über Ricks Schicksal. Kurz nach Ricks Verschwinden steht auf einmal Jocelyn (Rutina Wesley), eine alte Freundin von Michonne aus Collegezeiten, gemeinsam mit einer Gruppe von Kindern vor den Toren von Alexandria. Michonnes Freude über das Wiedersehen währt allerdings nur kurz.
Michonne (Danai Gurira) hat die Suche nach Rick noch nicht aufgegeben.

Jocelyn ist nicht mehr der Mensch, den Michonne einst kannte. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion plündert sie Alexandrias Vorräte und entführt die kleinen Kinder, darunter auch Judith. Michonne und Daryl nehmen ihre Spur auf und verfolgen die Gruppe bis zu einem verlassenen Gebäude. Dort werden sie allerdings gefangen genommen und gefoltert. In Zuge dessen werden sie auch mit den signifikanten X-Narben gebrandmarkt. Jocelyn hat eine eigene, kranke Überlebensphilosophie entwickelt. Um zu überleben, macht sie die Kinder zu kaltblütigen Killern, die sie beschützen.

Daryl und Michonne gelingt es letztendlich sich zu befreien, doch der härteste Kampf steht ihnen noch bevor. Um zu Judith zu gelangen, müssen sie es zunächst mit der Gruppe von Kindern aufnehmen. Michonne versucht ihr Möglichstes, um diese nicht zu verletzen, aber sie ist verletzt, hochschwanger und die Kinder sind durch Jocelyns Einfluss zu erbarmungslosen Killern geworden, die sie unaufhörlich attackieren. Im wohl traumatischsten Moment ihres Lebens muss Michonne nicht nur ihre ehemalige Collegefreundin umbringen, sondern nahezu auch alle von den Kindern. Es gelingt ihr und Daryl, Judith und die restlichen Kinder aus Alexandria wieder sicher nach Hause zurückzubringen, aber Michonne ist seitdem verändert und zieht sich immer weiter zurück.

Michonne (Danai Gurira) sieht sich in die Enge gedrängt.

Die traumatische Geschichte rund um Jocelyn und ihre Gruppe von Kindern erklärt zum Großteil Michonnes Veränderung, ihr Misstrauen gegenüber Fremden und die daraufhin folgende Abspaltung von den anderen Gemeinden, um Alexandria vor den potenziellen Gefahren der Außenwelt zu schützen. Was allerdings nicht ersichtlich wird, ist der immer wieder angesprochene Disput zwischen Michonne und Maggie (Lauren Cohan). Die anderen Communities dürften über Michonnes Abschottungspolitik nicht glücklich gewesen sein, was aber nur die allgemein angespannte Stimmung zwischen den Communities erklärt. Vielleicht hat Michonne sich und Alexandria so weit zurückgezogen, dass sie Hilltop die Hilfe versagten, als die Gemeinde sie dringend gebraucht hätte. So etwas in der Art dürfte bei Maggie nicht gut angekommen sein.

Es ist zudem verständlich, warum Michonne und Daryl nie mit jemandem über die traumatischen Ereignisse gesprochen haben, denn dies ist keine Geschichte, die man gern erzählt. Allerdings hat Michonnes zunehmende Zurückgezogenheit auch für ein distanzierteres Verhältnis zu Judith gesorgt. Als diese in der Gegenwart plötzlich verschwunden ist, muss sich Michonne ironischerweise ausgerechnet an Negan (Jeffrey Dean Morgan) richten. Da dieser in den letzten Jahren viel Zeit mit Judith verbracht hat, kann er auch den entscheidenden Hinweis liefern, damit Michonne ihre Ziehtochter schließlich findet.

Judith ist auf eigene Faust losgezogen, um den anderen Communities zu helfen. Endlich finden Mutter und Tochter nun die Zeit für eine längst überfällige Aussprache. Die Ereignisse bringen Michonne zum Umdenken. Gemeinsam mit Judith, Daryl, Connie, Henry und Lydia tritt sie die Reise zum Jahrmarkt im Kingdom an. Ihr Eintreffen dort bleibt allerdings nicht unbemerkt. Aus dem Unterholz heraus werden sie von zwei maskierten Whisperern beobachtet, die sich auf den Weg machen, um Alpha (Samantha Morton) Bericht zu erstatten.

Fazit

Daryl (Norman Reedus) ist immer an Michonnes Seite.

Die Folge "Narben" gewährt zum ersten Mal in dieser Staffel einen Einblick in die Trauerbewältigung der Figuren, die auf Ricks Verschwinden folgte. Es ist herzzerreißend mit anzusehen, wie Michonne und Daryl die Hoffnung nicht aufgegeben haben, Rick doch noch irgendwann zu finden. Die hochemotionale Episode zieht den Zuschauer vom ersten bis zum letzten Moment in seinen Bann.

Michonnes Vertrauen in Jocelyn wurde auf grausame Art und Weise bestraft und dürfte für jeden ihre Wandlung zu einer misstrauischen und hart wirkenden Person nachvollziehbar gemacht haben. In ihrem Gespräch mit Judith hat sie nun zum ersten Mal nach all den Jahren ihre Schutzschilde wieder etwas gelockert und sich entschieden, wieder den Kontakt zu den anderen Communities herzustellen. Umso bitterer ist es, dass es so aussieht, als würde die nächste Folge bereits wieder mit einem großen Schocker aufwarten.

© Alle Bilder: AMC

Wie hat euch diese Folge gefallen? Gebt eure Wertung gleich hier ab (1=schlecht, 5=super, nur für eingeloggte User):

User-Episodenwertung:
Jetzt streamen auf:


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

 

Über die Autorin

  • Jana Bärenwaldt
Jana Bärenwaldt entdeckte ihr Interesse an Fernsehserien relativ spät, erst mit der Ausstrahlung von "The Tudors" im deutschen Fernsehen wurde sie zu einem richtigen Serien-Fan. Bis heute ist die Historienserie eins ihrer favorisierten Genres, weswegen sie diesem Thema auch ihre Bachelorarbeit gewidmet hat. Mittlerweile schaut sie aber bunt gemischt, von Drama über Fantasy bis Crime ist alles mit dabei. Seit März 2016 ist Jana neben ihrem Studium in der Redaktion von TV Wunschliste tätig und schreibt dort hauptsächlich für TV-Serien aus dem englischsprachigen Raum.