Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Arcane": Serienende überraschend verkündet, Spin-Offs möglich

von Bernd Krannich in News national
(12.06.2024, 19.44 Uhr)
Macher erzählen ihre Geschichte mit zweiter Staffel zu Ende
"Arcane" geht bei Netflix im November in die zweite und letzte Staffel
Netflix
"Arcane": Serienende überraschend verkündet, Spin-Offs möglich/Netflix

Schon länger teasert Netflix Fans der animierten Steam-Punk-Serie  "Arcane" damit, dass die zweite Staffel im November dieses Jahres ansteht. Nun wurde zusammen mit einem ersten ausführlicheren Teaser-Trailer überraschend verkündet, dass die Serie damit zu Ende gehen wird. Laut Ko-Schöpfer Christian Linke ist damit die Geschichte, die die Macher in der Serie erzählen wollten, abgeschlossen. Gleichzeitig machte er Fans aber Hoffnung auf mehr.

Denn "Arcane" basiert auf der beliebten Multiplayer-Online-Battle-Arena League of Legends und erzählt letztendlich die Vorgeschichte einiger der dort etablierten, spielbaren Figuren. Während also die Geschichte dieser Figuren nun erzählt ist, könne man noch weitere Geschichten in diesem Universum erzählen - Spin-Off, ich hör dir trapsen. Zumindest befinden sich "League of Legends"-Entwickler Riot Games und das hinter "Arcane" stehende Animationsstudio Fortiche in Verhandlungen um weitere Geschichten.

Weiterhin hat Netflix jedoch noch kein exaktes Veröffentlichungsdatum für die zweite Staffel bestätigt. Mit "Arcane" war Netflix das kleine Wunder gelungen, sowohl Fans der Spielvorlage wie auch "normale" Zuschauer abzuholen. Aufgrund der Vertragslage war "Arcane" eine der wenigen Serien, die Netflix damals nicht komplett auf einen Schlag veröffentlichen konnte, sondern mit wöchentlichen Episoden-Drops zeigte. Seit November 2021 (!) warten Fans nun gespannt auf die Fortsetzung der Geschichte um den Kampf um die Kontrolle des utopischen Stadtstaats Piltover, in dem unter anderem Kräfte aus der reichen und burgoisen Oberstadt und der armen, von einer Verbrecherwelt geprägten Unterstadt namens Zaun gegeneinanderstehen.

Auf unterschiedlichen Seiten gelandet sind dabei die Schwestern Vi (in der populären, englischen Version von Hailee Steinfeld aus  "Hawkeye" gesprochen) und Powder, die auf ihrem neuen Namen Jinx besteht (gesprochen von Ella Purnell auf  "Fallout").


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Hans18 schrieb am 13.06.2024, 19.28 Uhr:
    Unglaublich eigentlich. Ich stimme Vritra zu, das war ein Meisterwerk und das sieht man auch am Rating bei Imdb, das ist schon fast Game of Thrones Niveau. Und dann macht man nach 2 Staffeln Schluss? Ich bewundere einerseits diese Ignoranz des Geldes. Geschichte vorbei, also dann macht man halt Schluss. Aber Spin-Offs sind halt nicht dasselbe. Aber ok, ich muss es mal so hinnehmen und freue mich auf November.
  • Vritra schrieb am 13.06.2024, 01.09 Uhr:
    "Mit "Arcane" war Netflix das kleine Wunder gelungen"
    Absolut nicht, das war einfach macherisches Können. Man kann über die Produktionen der letzten paar Jahre bei Netflix viel negative Kritik üben, aber deren animierte Formate bringen immer noch Juwelen hervor, die man bei der Konkurrenz selten oder gar nicht findet, trotzdem die Abteilung Anime auf Netflix ja drastisch eingedampft worden war.
    Für mich war es damals eine der besten Serien des gesamten Jahres und nicht nur auf Netflix. Es freut mich zwar sehr, dass es nun endlich weiter geht, dass es dann aber schon wieder vorbei sei soll, empfinde ich beinahe als Verlust.
    Generell bin ich aktuell erstaunt, wie viele wirklich gute Videospiel-Verfilmungen es in letzter Zeit gab. Ein paar davon haben mich schwer beeindrucken können. Arcane spielt da ganz vorne mit. Das Genre fand ich früher meist schwach, aber hier hat sich sehr viel getan, sowohl bei Realverfilmungen, als auch bei animierten Formaten.