Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

ARD und ZDF: Keine konkreten Pläne für Aufnahmesperren

von Ralf Schönfeldt in Vermischtes
(05.12.2010)
RTL setzt angeblich auf "Ad-Skipping"
ARD/ZDF

Die öffentlich-rechtlichen Sender werden auch zukünftig ihre digitalen Sendesignale unverschlüsselt und ohne Aufnahmesperren ausstrahlen. Damit widersprachen sie gegenüber dem Branchendienst "Sat+Kabel" anderslautenden Berichten, nach denen derartige Einschränkungen geplant seien.

Der Mediendienst "Digitalfernsehen.de" hatte berichtet, dass ARD und ZDF von internationalen Rechtehändlern unter massiven Druck geraten seien, ihre hochauflösenden Satellitensignale zukünftig mit einer Aufnahmesperre zu versehen, die es unmöglich machen würden, diese Signale aufzuzeichnen und zu archivieren. Insbesondere die großen Hollywood-Studios wie Warner, Sony, MGM und 20th Century Fox bestünden darauf, aktuelle Kinofilme und sportliche Großereignisse hochauflösend nicht länger ohne digitalen Signalschutz auszustrahlen.

"ZDF und ARD haben im Sinne einer auch technisch zu verstehenden Grundversorgung für alle größtes Interesse daran und bestehen darauf, die unverschlüsselte Verbreitung und freie Empfangbarkeit ihrer Programminhalte überall zu gewährleisten", sagte ein ZDF-Sprecher dagegen gegenüber "Sat+Kabel". Auch ein ARD-Vertreter betonte, dass bei den öffentlich-rechtlichen Sendern konkret keine technischen Maßnahmen zur Verschlüsselung oder Sperrung vorgesehen seien.

Gleichzeitig ließ man sich aber eine Hintertür offen mit der Bemerkung, dass man sich an allen Diskussionen beteilige, "wo immer dies erforderlich" sei.

Einen Schritt weiter im Sinne der Rechtehändler ist offenbar der private Sender RTL. So sei der Streit mit der Deutschen Telekom über die Verbreitung seiner Spartenkanäle (wunschliste.de berichtete) nicht (nur) auf finanzielle Differenzen, sondern (auch) auf eine noch nicht implementierte Durchführung technischer Restriktionen zurückzuführen.

Der Branchendienst "Rapid TV News" meldete unter Berufung auf eine mit dem Vorgang vertrauten Person, dass RTL die Möglichkeit einer Überspringung von Werbeblöcken bei Aufzeichnungen seiner Sendungen sperren wolle. Während diese Technik bei der Satellitenausstrahlung von hochauflösenden Signalen über "HD+" bereits umgesetzt wurde (wunschliste.de berichtete), habe sich die Telekom angeblich verpflichtet, diese Sperre auch für normale Standardsignale einzuführen. Eine entsprechende Vereinbarung des sogenannten "Ad-Skippings" sei bereits vor drei Jahren geschlossen, aber bei "T-Home Entertain" nicht umgesetzt worden. RTL erwäge nun eine Klage gegen die Deutsche Telekom.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • cenid schrieb via tvforen.de am 14.12.2010, 10.21 Uhr:
    "Niemand hat die Absicht ..." ist über die Jahrzehnte zu einem allgemeinen Synonym für eine heuchlerische Beschwichtigung geworden.

    Dabei grundsätzlich (und nicht für einen naheliegenden Fall) eine Verbindung zu Maueropfern herzustellen ist haltlos. Bei allem Respekt vor dem Schicksal deiner Familie (und das meine ich sehr ernst, auch wenn es sich nach einer Floskel anhört!), aber wenn es danach ginge keinem mehr versehentlich Nahe zu treten, könnten wir sämtliche Kommunikation einstellen. Wieviele Kinder und Erwachsene setzen sich heute ins Kino und vor den Fernsehr und freuen sich über Wikinger- und Ritterfilme? Und wieviele denken dabei an die unzähligen Mord- und Vergewaltigungsopfer derer Raub- und Eroberungszüge? Ja, da könnte man ewig so weitermachen und immer abwegiger werden. Worauf ich eigentlich hinaus will steht schon im obersten Satz. Da du selber der Ironie fähig bist, solltest du auch Satire und Zynismus verstehen und akzeptieren können.
  • Horst-Guenter schrieb via tvforen.de am 14.12.2010, 08.21 Uhr:
    @ cessnaritter:

    Es tut mir leid, wenn ich durch meinen Beitrag deine familiären Gefühle gekränkt habe.
    Das war ganz gewiss nicht meine Absicht.
  • Matalo schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 18.21 Uhr:
    cessnaritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn Du das nicht weißt, dann frag mal die
    > Maueropfer... die Toten und die, die unter der
    > Teilung Berlins und Deutschlands gelitten haben.


    wir sollten sofort eine lichterkette organisieren!
  • cessnaritter schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 18.00 Uhr:
    Warum wundert mich jetzt Dein Beitrag nicht?
    Aber okay, das Ganze war satirisch und das Schicksal meiner Familie im Zusammenhang mit der deutschen Teilung war alles nur geträumt.
    Außerdem sehe ich ein, daß es ein Fehler war, wieder hier mal was zu schreiben. Soll nicht wieder vorkommen!
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 14.27 Uhr:
    cessnaritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, wenn Du meinst, daß die Propagandalüge eines
    > Diktators mit den Absichts- oder
    > Nichtabsichtserklärungen des
    > öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland
    > zu den Aufzeichnungsmöglichkeiten gleichzusetzen
    > sind, dann erübrigt sich jedes weitere Wort.
    >
    > edit: Du wolltest besonders witzig sein und der
    > Schuß ist nach hinten losgegangen. Das nehme ich
    > Dir nicht übel. Sowas kann auch mir passieren
    > oder jedem anderen. Aber trotzig darauf zu
    > beharren, daß es ja um das gleiche Prinzip ginge,
    > ist keine Grundlage für eine Diskussion.
    >
    > Frohe Weihnachten!

    Meine Fresse, Horst-Guenthers Beitrag ist einfach satirisch.

    Du führst dich auf wie ein sog. Gutmensch, ein Begriff den du früher gerne verwendet hast oder gilt dieses inoffizielle Schimpfwort nur für Linke?

    Horst-Guenther, pass bloß auf, dass du nie die Abkürzung BRD verwendest, da bekommst du auch sofort einen konservativen Gutmenschen-Beitrag von unserem Ritter.
  • cessnaritter schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 13.48 Uhr:
    Na, wenn Du meinst, daß die Propagandalüge eines Diktators mit den Absichts- oder Nichtabsichtserklärungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland zu den Aufzeichnungsmöglichkeiten gleichzusetzen sind, dann erübrigt sich jedes weitere Wort.

    edit: Du wolltest besonders witzig sein und der Schuß ist nach hinten losgegangen. Das nehme ich Dir nicht übel. Sowas kann auch mir passieren oder jedem anderen. Aber trotzig darauf zu beharren, daß es ja um das gleiche Prinzip ginge, ist keine Grundlage für eine Diskussion.

    Frohe Weihnachten!
  • Horst-Guenter schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 12.21 Uhr:
    Da hast du recht - im Vergleich dazu ist es definitiv eine Bagatelle, wenn Zuschauer künftig Sendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nicht mehr aufzeichnen können.

    Meine Absicht war es aber nicht etwa, die Mauertoten zu veruglimpfen, sondern nur auf das Prinzip anzuspielen, dass restriktive Maßnahmen zunächst entschieden dementiert, dann aber doch stillschweigend durchgeführt werden. Und ich denke, das hast du auch kapiert und nur nach einem Anlass gesucht, um dich künstlich aufzuregen.
  • cessnaritter schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 10.08 Uhr:
    Wenn Du das nicht weißt, dann frag mal die Maueropfer... die Toten und die, die unter der Teilung Berlins und Deutschlands gelitten haben.
  • Horst-Guenter schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 09.57 Uhr:
    cessnaritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Horst-Guenter
    >
    > Geschmacksloser gehts wohl nicht!!!

    Wem bin ich denn jetzt schon wieder auf den Schlips getreten ...?
  • cessnaritter schrieb via tvforen.de am 13.12.2010, 09.36 Uhr:
    @Horst-Guenter

    Geschmacksloser gehts wohl nicht!!!
  • Horst-Guenter schrieb via tvforen.de am 12.12.2010, 12.08 Uhr:
    Hoffentlich wird das keine Neuaflage hiervon:

  • bmwmicha schrieb via tvforen.de am 11.12.2010, 20.59 Uhr:
    LouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn also diese beiden das auch vor hätten, wäre
    > ich nicht mehr die GEZ zu zahlen bereit bin; und
    > wer jetzt sagt, Du bezahlst nur für die
    > Bereitstellung;

    ach nicht aufregen :-)
    glaubst du etwa, es gibt viele die diesen schrott bezahlen ?
    vielleicht schauen es einige das "kostenlose" 1 jahr, aber
    spätestens DANN werden die sich auch verkrümeln !
    warum wohl, hat sky kaum zuwächse bei den abo`s ?
    1: das programm ist absoluter mist (wiederholungen bis der arzt kommt)
    2: viel zu teuer
    3: die schönen sparten auseinandergerissen
    und (subjekitv) HIT24 ist NICHT mehr dabei !

    wer denkt die digitalisierung ist zum wohl der zuschauer, der IRRT gewaltig !
    zum ersten ist es lediglich eine einsparung für die sender (kostenkontrolle !)
    zum zweiten kann man digital viel mehr mist einbauen (sperren usw.)
    zum dritten werden die hd+ sender NUR (!) hochgerechnet ! das diese beiden
    sender die zuschauer für blöd verkaufen wollen, ist eine frechheit !
    mich freut eigentlich nur, das selbst die jugend (!!!) das programm mit *niveaulimbo*
    bezeichnet....und so tief ist die grenze auch gesunken.....

    wenn die ÖR auch verschlüsseln wollen, gibt es mit sicherheit rabatz am gericht.
    laut staatsvertrag sind diese sendergruppen verpflichtet FREI zu senden.

    das es diesen pappköpfen von RTL nicht passt, das war mir klar. aber diese blödmänner
    (eigentlich der thoma) haben ja diese gruppen "14 bis 49" sich ausgedacht um mehr
    marktanteile bei der werbung angeben zu können.
    das aber gerade die rentner zeit UND das geld haben, DAS vergessen diese flachpfeifen
    von BWL`er .....

    ich schaue seit ca. 1 jahr KEIN RTL mehr....und bei den umfragen an denen ich teilnehme,
    kreuze ich DIESEN sender NIE an....basta. irgendwann fällt RTL auf die schnautze.
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 05.12.2010, 19.44 Uhr:
    ? Gibts den Beitrag nun 2 mal oder wo hab ich gerade gepostet ?

    Wenn also diese beiden das auch vor hätten, wäre ich nicht mehr die GEZ zu zahlen bereit bin; und wer jetzt sagt, Du bezahlst nur für die Bereitstellung; es gab da mal so was wie ein Gewohnheitsrecht, und die Einführung des VCR ist auch schon länger als 3 Tage her ...

    Was stimmt denn nun ?
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 05.12.2010, 19.34 Uhr:
    Die Digitalisierung könnte so schön sein, aber was entwickelt sich da, der Rückfall in eine Zeit ohne Videorecorder.

    ARD und ZDF sollten in diesem Fall doch eher auf US-Ware verzichten. Europa hat viel zu bieten und selbst wenn sich dort niemand findet, es gibt genügend Produktionen die sich freuen würden.

    [url=http://www.digitalfernsehen.de/Exklusiv-ARD-und-ZDF-planen-Technikblockade-fuer-Archivierung.44560.0.html]digitalfernsehen[/url]

    Die Tage des schrankenlosen Fernsehempfangs in Deutschland sind gezählt. Mit ARD und ZDF prüfen ausgerechnet die größten Verfechter des Free-TV technische Sperren für die externe Archivierung ihrer Sendungen.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds