Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Schlechte Einschaltquoten am RTL-Nachmittag
"Marco Schreyl"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Aus für "Marco Schreyl": Daily-Talk-Comeback gescheitert/TVNOW / Stefan Gregorowius

Seit Anfang Februar setzt RTL nachmittags auf ein komplett neues Nachmittagsprogramm. Neben einer Trödel-Spielshow mit Oliver Geissen und einer Kochshow mit Steffen Henssler wollte der Kölner Sender das Genre des Daily-Talks am Nachmittag wiederbeleben.  "Marco Schreyl" ist montags bis freitags um 16 Uhr zu sehen - ein denkwürdiger Sendeplatz, schließlich ging 1992 der erste deutsche Daily-Talker  "Hans Meiser" um diese Zeit auf Sendung. Doch das Comeback ist nur von kurzer Dauer: RTL hat nach anhaltend schlechten Einschaltquoten beschlossen, die Talkshow einzustellen. Dies bestätigte der Sender gegenüber DWDL.

Bereits bekannt war, dass sich die Show am 12. Juni in eine Pause verabschieden würde - doch aus dieser wird sie nicht mehr zurückkehren. Die Einschaltquoten waren schlichtweg zu mies. Obwohl wir thematisch viel ausprobiert haben und zu Beginn der Corona-Krise sogar Marktanteile oberhalb des Senderschnitts erreichen konnten, hat das Interesse der Zuschauer leider insgesamt nicht ausgereicht. Darum wird 'Marco Schreyl' im Herbst nicht fortgeführt, so Markus Küttner, Bereichsleiter Unterhaltung / Daytime bei RTL. Er bedankt sich bei Marco Schreyl für seine Leistung als "starker Talk-Host, Moderator und Journalist" und hofft auf ein Wiedersehen mit ihm im RTL-Programm. Mit der Produktionsfirma filmpool arbeite man bereits an neuen Projekten.

Zu Beginn der Corona-Krise stellte "Marco Schreyl" auf monothematische Live-Ausgaben rund um die Pandemie um. Das Informationsbedürfnis der Zuschauer war hoch, die Marktanteile wurden zweistellig und die Sendezeit wurde zeitweise auf 90 Minuten verlängert. Doch der positive Trend hielt nicht an und ebbte bald wieder ab. Deutlich einstellige Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen sind die Regel. Vergangene Woche wurde mit 2,9 Prozent Marktanteil ein neuer Negativ-Rekord aufgestellt. Nur 315.000 Zuschauer schalteten insgesamt ein. Angesichts dieser Werte erschien eine Fortsetzung äußerst unwahrscheinlich.

Ab Montag, 15. Juni bestückt RTL den 16-Uhr-Sendeplatz mit Wiederholungen der Doku-Soap  "Martin Rütter - Die Welpen kommen". Die Doku-Soap lief im vergangenen Jahr und auch in diesem Frühjahr am Sonntagvorabend und wird nun noch einmal im täglichen Nachmittagsprogramm wiederholt. Allzu lange wird RTL allerdings nicht darauf zurückgreifen können - bisher liegen erst zwölf Folgen des Formats vor. Danach füllt der Sender den 16-Uhr-Platz mit Wiederholungen der Doku-Soap  "Mensch Papa! - Väter allein zu Haus" - die ebenfalls Quoten-Schiffbruch erlitt und deshalb auch nicht fortgesetzt wurde.

Bereits am 5. Juni endet vorerst die Gameshow  "Kitsch oder Kasse" mit Oliver Geissen. Ob die ebenfalls durchwachsen laufende Sendung fortgesetzt wird, steht noch in den Sternen. Ab dem 8. Juni sind dann um 15 Uhr weitere Folgen von  "Die Superhändler" zu sehen. Somit ist die Trödelshow bis auf Weiteres ab 14 Uhr mit Doppelfolgen im Programm.

Einzig  "Hensslers Countdown - Kochen am Limit" bleibt um 17 Uhr erhalten. Hiervon hat RTL noch einige ungesendete Folgen auf Lager, da die Ausstrahlung der Kochshow mit Steffen Henssler durch die zeitweise auf 90 Minuten verlängerten Corona-Spezial-Ausgaben von "Marco Schreyl" unterbrochen wurde.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Propolis1 schrieb am 16.06.2020, 08.43 Uhr:
    Ich finde Henssler uns Schreyl, Okay, Geissen brauch ich auch nicht !!!
  • Fernsehschauer schrieb am 26.05.2020, 18.35 Uhr:
    Ich denke Henssler und Geissen werden auch noch abgesetzt.
    Die Superhändler sind auch schrecklich, kann man die nicht absetzen?

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds