Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neues Logo mit alter Schreibweise
Das neue ORF 1-Logo
Bild: ORF
Aus ORF eins wird wieder ORF 1/Bild: ORF

ORF 1 gönnt sich ab heute einen neuen Markenauftritt inklusive eines überarbeiteten Logos und neuer Schreibweise. Seit Anfang 2011 lautete die offizielle Schreibweise "ORF eins", nun kehrt man zurück zur Ziffernschreibweise "ORF 1", allerdings in einer kantigen Schriftart. Die "1" sieht wie ein auf den Kopf gestelltes "L" aus. Als neuer Claim fungiert künftig "echt. meins.". Ab heute Abend, genau um 18 Uhr, präsentiert sich der öffentlich-rechtliche österreichische Sender mit der neuen Channel Identity.

Der Claim "echt. eins". wird adaptiv je nach Programminhalt vielfältig in Varianten wie "echt. anders", "echt. fesselnd.", "echt. lustig.", "echt. filmreif" oder "echt. daheim" verwendet. Ein neues Farbleitsystem für die verschiedenen Genres und Tage soll für bessere Orientierung sorgen und optisch eine Klammer des Vollprogramms darstellen, das dem Sender gleichzeitig einen einheitlicheren Auftritt verpasst. Bestimmten Sendetagen und Genres werden fortan bestimmte Farben zugeordnet. So erhält der Serienmontag die Farbe Blau und den Claim "echt. meins", während der Formel-1-Grand-Prix mit einem grünen ORF-1-Logo und dem Claim "echt. dabei" daherkommt. Rot wird für Live-Shows wie "Dancing Stars" stehen.

Die neuen Genrefarben und Genreclaims ORF

Die Agenturen Bleed und Partlhewson wurden im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung mit der Entwicklung und Umsetzung beauftragt. Die exakten Kosten wurden nicht genannt, laut Medienberichten soll das Auftragsvolumen jedoch größer als 100.000 Euro gewesen sein.

"Was macht ORF 1 aus? Wir bieten ein unverwechselbares Programmangebot, sind mutig und innovativ, und wir bauen den Sender Schritt für Schritt um. Was liegt also näher, als nach diesen Schritten im Inneren auch ein Zeichen nach außen zu setzen", so ORF-1-Channelmanagerin Mag. Lisa Totzauer. "Mit der neuen Channel Identity geben wir ein buntes, starkes Lebenszeichen. ORF 1 ist ein moderner und verlässlicher Vollkanal, der uns durch unser Leben begleitet und sich ständig weiterentwickelt. Ich freue mich, heute die neue 1 zu hissen."

ORF-Art-Director Michael Hajek erläutert: "Die einfache aber originelle neue Logo-Animation ist zeitgemäß ohne 3D-Effekthascherei. Die sogenannte 'Snake' eröffnet eine Vielzahl von Key- und Layer-Variationen für einen homogenen Audience-Flow. Neue Color-Codes strukturieren das Programm, sie signalisieren Leichtigkeit und Vitalität, ohne billig zu wirken. Die neue ORF-1-Typografie ist sachlich, lesbar und hat Charakter. Das neue Design-Package ist erfrischend anders, ohne edgy zu sein. Der neue ORF-1-Look verkörpert im wahrsten Sinne des Wortes die Zielsetzung des Senders für die kommenden Jahre - was will man mehr?"

Das neue On-Air-Design ist nur ein Schritt im Rahmen eines größeren geplanten Umbaus, der sich in nächster Zeit im Programm widerspiegeln soll. So plant Totzauer, die gesamte Zeitzone zwischen 18 und 20 Uhr, die derzeit noch aus diversen US-Sitcoms besteht, künftig mit Eigenproduktionen zu bestücken.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • U56 schrieb via tvforen.de am 05.05.2019, 12.09 Uhr:
    U56Die 1 hätte man auch auf den Kopf stellen oder seitenverkehrt abbilden können. Vielleicht wird das 2025 oder 2030 umgesetzt.
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 04.05.2019, 15.45 Uhr:
    VT 5081Cinerama schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sieht echt besch... eiden aus. Und sowas kostet
    > 100'000.-? Da sind die Gebührengelder ja gut
    > angelegt!

    Zum Vergleich: Das neue "Corporate Design" der Stadt Wien hat knapp EUR 600.000,-- verschlungen. --> https://derstandard.at/2000101251695/595-000-Euro-fuer-neue-Marke-der-Stadt-Wien-beeindrucken
  • Cinerama schrieb via tvforen.de am 04.05.2019, 08.59 Uhr:
    CineramaSieht echt besch... eiden aus. Und sowas kostet 100'000.-? Da sind die Gebührengelder ja gut angelegt!
  • jeanyfan schrieb via tvforen.de am 27.04.2019, 16.32 Uhr:
    jeanyfanTV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die einfache aber originelle neue
    > Logo-Animation ist zeitgemäß ohne
    > 3D-Effekthascherei. Die sogenannte 'Snake'
    > eröffnet eine Vielzahl von Key- und
    > Layer-Variationen für einen homogenen
    > Audience-Flow. Neue Color-Codes strukturieren das
    > Programm, sie signalisieren Leichtigkeit und
    > Vitalität, ohne billig zu wirken. Die neue
    > ORF-1-Typografie ist sachlich, lesbar und hat
    > Charakter. Das neue Design-Package ist erfrischend
    > anders, ohne edgy zu sein. Der neue ORF-1-Look
    > verkörpert im wahrsten Sinne des Wortes die
    > Zielsetzung des Senders für die kommenden Jahre -
    > was will man mehr?"

    Wer denkt sich nur jedes Mal so ein Gewäsch aus? Das ist ja fürchterlich...
  • viebrix schrieb am 27.04.2019, 15.38 Uhr:
    viebrix@User_766212 ja außerdem gibt es sowieso ORF2 für die alpenländischen Eigenproduktionen und wie du so schön geschrieben hast 60+ Landbevölkerung. Wobei ich glaube dass sich auch das heutzutage ändert und auch die ältere Generation und auch viele am Land gerne modernere Sachen sehen möchten.

    Sachen wo der ORF wirklich inovation gezeigt hat mit Eigenproduktionen - wie Starmania und andere Shows, das hat man ja aus Sparmaßnahmen alles beendet - selbst die Große Chance (die bei weitem nicht an ein Starmania herankam, welches selbst noch Mängel hatte wie zB Musik aus der Konserve statt Live-Musik) wurde schon ewig nicht mehr gebracht. Sie glauben echt im ORF dass jemand auf noch mehr Zwischen-Nachrichten und noch mehr Lokales BlaBla (das durchgehend auf ORF2 gebracht wird) neugierig ist...
  • viebrix schrieb am 27.04.2019, 15.31 Uhr:
    viebrixDie Logo Umstellung auf "eins" war doch erst vor wenigen Jahren. Meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld. Auch, dass man jetzt noch weniger US Serien im ORF sehen darf finde ich schade. Wenn sie jetzt noch 5x mehr am Tag die Vorstadtweiber wiederholen, werden es sich dennoch dijenigen nicht mehr ansehen, die es bisher nicht getan haben - weil es einfach den Geschmack nicht trifft. Der ORF produziert nicht genug gutes Material, damit er die Zeit füllen kann - und eigenproduzierte Nachrichten und Themen und BlaBla gibt es eh schon auf ORF2 und ORF3. In wenigen Jahren kommen sie dann darauf, dass sie alle jungen und mittelalterlichen Seher an die Privaten und an Netflix verloren haben und dann wird mal als erstes ein neues Logo dagegen fabriziert.
    Auch beim Thema Sport auf ORF1 möchte ich mich den Vorpostern anschließen. Wenn es einen eigenen Sportsender gibt, dann sollte man dort Formel1, UEFA Cup etc. zeigen und nicht irgendwelchen alten Fussball Länderspiele aus den 80er Jahren. Die Österr. Bundesliga bitte auf keinen Fall auf ORF1 bringen, die es wirklich intressiert die gehen sowieso zu den Spielen, oder würden es auch auf ORF Sport schauen, die breite Bevölkerung intressiert es einfach nicht. Weil Fußball in Österreich entweder nicht mehr aktuell ist, oder man sich sowieso lieber internationale Spiele ansieht die ein anderes Level sind.

    Ich finde es echt schade, dass der ORF ständig vom Sparen spricht und dann Geld für so eine Aktion rausschmeisst.
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 27.04.2019, 15.12 Uhr:
    VT 5081chrisquito schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... oder nach ORF Tetris

    Nachtrag (weil gerade neue Trailer und Trenner in ihrer Scheu... - äh, schlichten Eleganz gesehen): Das ebenfalls getauschte Sounddesign erinnert auch ein wenig an alte Computerspiele.

  • Gazi08 schrieb am 27.04.2019, 11.01 Uhr:
    Gazi08Für Deutschland uninteressant, da fast alles mit Geoblocking versehen ist. Und ob das Senderlogo umgestaltet wird oder nicht... WEN interessiert es ? WAS macht das Programm anders ???
  • User_766212 schrieb am 27.04.2019, 02.54 Uhr:
    User_766212@Michael
    Ich habe mich vor einigen Jahren beim ORF über die vielen Sportübertragungen und vor allem die damit verbundenen Zeitprobleme von Folgesendungen beschwert und logischerweise auch auf ORF Sport plus verwiesen. Mir wurde geantwortet, dass man vertraglich verpflichtet wäre, "große" Sportereignisse wie Formel 1 usw. auf ORF 1 zu übertragen und ORF Sport plus nur für "Randsportarten" die das breite Publikum nicht so interessieren, reserviert ist. D.h. man hält die sportinteressierten Zuseher für zu dumm, auf Sport Kanal plus zu schalten, weil diese Zuseher über Jahrzehnte gewohnt sind, Sport auf ORF 1 zu sehen und die anderen ebenfalls für blöd genug, dass sie dafür auch Fernsehgebühren zahlen, obwohl ich grundsätzlich nicht gegen gebührenfinanziertes Fernsehen bin.
    Was das Logo betrifft habe ich den Eindruck, dass dient zur ausschließlichen Selbstbefriedigung des im Bericht zitierten "Art Direktors" der offenbar am meisten damit Freude hat, was sich an der völlig übertriebenen und abgehobenen Art zeigt, mit der er diese neue Logo in der Sprache der Marketingagenturen anpreist. Kein Mensch außer so einem Werbefuzzi interessiert sich für diese Überlegungen und das Programm wird durch mehr alpenländische Eigenproduktionen sicher nicht besser, sondern dann nur mehr für die Landbevölkerung ab 60+ interessant werden. Jüngeres Publikum gewinnt man damit sicher nicht (zurück).
  • User 1055820 schrieb am 27.04.2019, 00.21 Uhr:
    User 1055820Diese Logos-Änderungen brauchen die Zuseher wie eine Fieberblase. Kostet Geld und bringt Null
  • hasendasen schrieb via tvforen.de am 26.04.2019, 23.04 Uhr:
    hasendasenJa, genau. Das ist eindeutig ne 7.

    Aber geht ja eher in den Bereich Kunst, oder? ;)
  • User_656862 schrieb am 26.04.2019, 18.56 Uhr:
    User_656862@Michael_E Ganz zu schweigen davon, dass man dafür ja auch ORF Sport Plus zur Verfügung hätte. Gibt also keinen Grund im Einser überhaupt noch Sport zu zeigen.
  • Michael_E schrieb am 26.04.2019, 18.37 Uhr:
    Michael_EDas Logo wirkt jetzt billig.
    Innovativ ist ORF 1 erst wenn man den Sportteil auf 5% reduziert oder ganz streicht (bisher ist der Sender auf 90% Sport ausgerichtet!) Weil wenn ein Sportereignis stattfindet fann IMMER auf ORF1 und dann fallen massenweise Filme/Serien aus, anstatt mal den Sport auf ORF2 zu legen, ganz besonders bei Tennisübertragungen wo auch mal der ganze Tag Überschüssen wird.
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 26.04.2019, 16.27 Uhr:
    VT 5081chrisquito schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... oder nach ORF Tetris

    ...und paßt damit recht gut zu den perspektivisch verzerrten "I"-Tetrominos im ORF-III-Logo. :-)

    Back to topic: Damit hätte das nunmehr ehemalige Senderdesign etwas mehr als 8 Jahre lang "gehalten". --> https://diepresse.com/home/kultur/medien/618187/Neues-Design_Aus-ORF-1-wird-ORF-eins
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 26.04.2019, 15.58 Uhr:
    chrisquito... oder nach ORF Tetris
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 26.04.2019, 15.40 Uhr:
    SpoonmanSieht eher nach ORF 7 aus.