Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Zweiteiler über chinesische Korruption und Ein-Kind-Politik
Katie Leung
Bild: Warner Bros.
BBC und SundanceTV produzieren Miniserie "One Child"/Bild: Warner Bros.

Der US-Kabelsender SundanceTV verstärkt sein Angebot eigenproduzierter Serien mit einer Koproduktion mit der britischen BBC. "One Child" soll einen ebenso kritischen wie emotionalen Blick auf die Folgen der chinesischen Ein-Kind-Politk werfen. Die Hauptrolle wird die aus den "Harry Potter"-Filmen bekannte Katie Leung übernehmen, wie Deadline Hollywood berichtet.

Sie spielt die junge chinesischstämmige Mei, die als erstes Kind ihrer Eltern geboren und zur Adaption ins Ausland gegeben wurde, da diese sonst aufgrund der strikten Gesetze keinen Sohn mehr hätten bekommen dürfen. Die junge Frau, die von einer US-amerikanischen Mutter und einem britischen Vater adoptiert wurde, wird nun von ihrer leiblichen Mutter gebeten, in ihren Geburtsort Guangzhou zurückzukehren, um ihren Bruder zu retten, den sie nie kennengelernt hat.

Das Drehbuch der insgesamt dreistündigen Miniserie, die in Großbritannien als Zweiteiler ausgestrahlt werden soll, stammt von Guy Hibbert. "Die Geschichte ist angesiedelt unter den Ärmsten in der Stadt und den Reichsten, der neuen Milliardärsklasse, die zusammen mit den örtlichen Parteifunktionären ihre Macht missbraucht", erklärte er. "Ich beleuchte außerdem die Effekte der Ein-Kind-Politk, unter der so viele weibliche Babys ausgesetzt wurden und ein paar Glückliche in den Westen adoptiert wurden. Was bedeutete es für diese Kinder, zwischen zwei Kulturen aufzuwachsen?"

"One Child" wird ab Mai in London und Taiwan gedreht und soll Ende dieses Jahres seine Premiere, sowohl bei SundanceTV als auch bei BBC Two, erleben. Als Produzenten dienen Hilary Salmon und Grainne Marmion, John Alexander ("Exile") führt Regie. Die Miniserie ist bereits die dritte Koproduktion von SundanceTV mit der BBC nach dem hochgelobten "Top of the Lake" und "The Honorable Woman" mit Maggie Gyllenhaal, das ebenfalls für die zweite Jahreshälfte eingeplant ist (wunschliste.de berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare