Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neuer Video-Podcast auch im rbb Fernsehen
Gastgeber Oliver Polak mit Alice Hasters (l.) und Anna Dushime (r.)
rbb/Gerald von Foris
"Besser als Krieg": TV-Comeback für Oliver Polak/rbb/Gerald von Foris

Comedian Oliver Polak kehrt nach längerer Pause ins Fernsehen zurück - wenn auch zu sehr später Stunde. Ab dem 21. April zeigt das rbb Fernsehen immer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Sendung  "Besser als Krieg - Oliver Polak und Gäste". Dabei handelt es sich in erster Linie um einen Video-Podcast des Radiosenders radioeins, der immer einen Tag vor der TV-Ausstrahlung im Netz vorab veröffentlicht wird.

Das Konzept: Drei Mikrofone, zwei Gäste, ein Moderator: die Kraft von Talk in einer Stunde. Oliver Polak spricht jeweils mit zwei weiblichen Gästen über persönliche, intime, kontroverse und philosophische Themen. "Eine Show mit Erkenntnisgewinn und Herzensbildung", heißt es in der Beschreibung. Im Mittelpunkt sollen die Gäste stehen, deren Biografie und deren Sicht auf die Dinge - was sie lieben, wer sie sind, wie ihr Herz schlägt, was sie verachten.

In der ersten Ausgabe treffen die Autorin Alice Hasters und die Journalistin Anna Dushime aufeinander. Hasters hat ein Buch über Rassismus geschrieben, wie sie ihn persönlich erlebt hat und wie er in unserer Gesellschaft fest verankert ist. Dushime veröffentlicht Kolumnen und Podcasts zu Politik und Popkultur. Mit Polak sprechen die beiden Frauen über ihre Stimmen, über den Unterschied zwischen Ausländer und Ausländer, über große und kleine Geschäfte - und über das Ende. In den weiteren Folgen sind Samira El Ouassal, Sham Jaff, Lisa Ludwig, Anna von Jam FM, Seyda Kurt und Sibel Schick zu Gast.

Die erste Staffel des Formats besteht aus vier Folgen, die ab dem 20. April immer montags um 20 Uhr als Video- und Audio-Podcast auf radioeins.de, in der ARD-Audiothek, bei iTunes und auf YouTube veröffentlicht werden. Parallel wird die Sendung auch linear auf radioeins ausgestrahlt. Das rbb Fernsehen zeigt die erste Folge in der Nacht vom 21. auf den 22. April um 1.35 Uhr. Die weiteren Folgen werden im wöchentlichen Rhythmus gegen Mitternacht gezeigt. Die Aufzeichnungen fanden vor Beginn der Corona-Krise in Deutschland statt.

Oliver Polak ist als Stand-up-Comedian und Buchautor tätig. Seine ersten Schritte im TV-Geschäft unternahm er nach einem Praktikum bei VIVA als Moderator des RTL- "Disney Clubs". Seit 2006 präsentiert er auf den Stand-up-Bühnen Deutschlands seine durchaus provokanten Texte. 2014 verbrachte Polak mehrere Monate wegen schwerer Depressionen in einer psychiatrischen Klinik. Diese Erfahrung verarbeitete er in seinem Buch "Der jüdische Patient", dem Nachfolger des Erstlingswerks "Ich darf das, ich bin Jude". 2016 präsentierte er auf ProSieben die kontroverse Talkshow  "Applaus und raus!", für die Polak den  Grimme-Preis erhielt - wegen schlechter Quoten wurde die Sendung jedoch nach fünf Folgen eingestellt. Mit Comedy-Autor Micky Beisenherz ging er zwischen 2015 und 2018 im ambitionierten WDR-Format  "Das Lachen der anderen" den Grenzen des Humors auf die Spur.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 14.04.2020, 19.32 Uhr:
    Wer ist "Oliver Polak"? Nie gehört.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 14.04.2020, 13.36 Uhr:
    Ich habe Oliver Polak in sehr unguter Erinnerung, nämlich als Komiker der mehr durch Provokationen auffiel als durch Witz. Er hielt immer so ein unsichtbares Schild hoch, auf dem "Ich bin Jude und darf deshalb alles und jeden beleidigen." stand. Unglücklicherweise tat er das dann auch, so nannte er Lothar Matthäus öffentlich einen "pädophilen Volltrottel".

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds