Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Drogenmafia mit Hip-Hop-Erfolgen im Detroit des letzten Jahrhunderts
Starz
"BMF": Trailer und Termin für die zweite Staffel um die "Black Mafia Family"/Starz

Der US-amerikanische Pay-TV-Sender Starz hat einen Starttermin für die zweite Staffel seiner historischen Gangster-Serie  "BMF" verkündet: Ab dem 6. Januar 2023 werden zehn neue Episoden veröffentlicht.

Die erste Staffel der Serie um die Verquickung von Hip-Hop-Musik und organisiertem Verbrechen in den späten 1980ern wurde vor etwas mehr als einem Jahr noch parallel in Deutschland bei Lionsgate+ (damals Starzplay) veröffentlicht, der allerdings seinen Rückzug aus Deutschland angekündigt hatte (TV Wunschliste berichtete). Laut Branchenberichten soll der im Frühjahr vollzogen werden, von März ist die Rede. Die zweite Staffel von "BMF" endet am 10. März und bisher hat Lionsgate+ noch keine Ausstrahlung der zweiten Staffel in Deutschland angekündigt.

Basierend auf realen Geschehnissen erzählt "BMF" die Geschichte von Demetrius "Big Meech" Flenory (dargestellt von seinem eigenen Sohn, Demetrius "Lil Meech" Flenory) und seinem Bruder Terry "Southwest T" Flenory (Da'Vinchi;  "All American"). Als aus bescheidenen Verhältnissen aufgestiegene Mafiabosse kontrollierten sie in der (damaligen) Industriestadt Detroit ein weitreichendes Drogen-Syndikat. Mit dem Hip-Hop-Label BMF Entertainment (BMF für Black Mafia Family) wollten sie sich schließlich Legitimität verschaffen, während dort gleichzeitig auch das Drogengeld gewaschen wurde und die "Verbrecher" sich als moderne Helden feiern lassen konnten.

Denn für viele, die in der US-Gesellschaft an den Rand gedrängt wurden und die aus Gründen von systematischen Missständen keine Chance hatten, für sich und ihre Familien auf ehrliche Weise eine eigene Existenz aufzubauen, waren sie schlitzohrige und erfolgreiche Rebellen.

In der zweiten Staffel geht es erneut um Themen Familie, Glauben und Loyalität - sowohl innerhalb der "Blutsverwandschaft" wie auch mit den Mitgliedern der BMF. Derweil arbeiten die Brüder weiter daran, den verschiedenen Regierungsbehörden ein Schnippchen zu schlagen und ihre BMF von ihrem Heimat-Staat Michigan auch in andere Bundesstaaten auszuweiten.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare