Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Ein neuer Wind weht 1962 im Nonnatus-Haus
"Call the Midwife": Im Weihnachtsspecial hatten die Schwestern Südafrika besucht
BBC one
"Call the Midwife": Sechste Staffel feiert im Dezember Deutschlandpremiere/BBC one

Die sechste Staffel der beliebten britischen Serie  "Call the Midwife - Ruf des Lebens" kommt nach Deutschland. Die aktuelle Heimat des Formats ist der Sony Channel, wo die Staffel ab dem 22. Dezember dienstags um 20.15 Uhr ihre Deutschlandpremiere feiern wird.

Anlässlich der neuen Staffel zeigt der Sender auch die ersten fünf Staffeln ab dem 14. Dezember nochmal für die volle Herzschmerz-Dröhnung: Täglich ab 20.15 Uhr wird dann eine komplette Staffel am Stück ausgestrahlt.

Die von der BBC hergestellte Dramaserie "Call the Midwife" nimmt die Zuschauer mit in die Vergangenheit von London, genauer gesagt in den ärmlichen Stadtteil Poplar und - in der ersten Staffel - das Jahr 1957. Durch die Augen einer jungen Hebamme werden die Zuschauer auf die Zeitreise mitgenommen. Im Umfeld des Klosters Nonnatus beginnt Hebamme Jennifer "Jenny" Lee (Jessica Raine) zu arbeiten und die Zuschauer mit in die sozialen Probleme der damaligen Welt zu nehmen - Raine hatte die Serie allerdings nach drei Staffeln verlassen.

In jeder Staffel deckt die Serie etwa ein Jahr ab. Staffel sechs spielt im Jahr 1962, nachdem die Schwestern im Weihnachtsspecial des Jahres 2016 auf Hilfsmission in Südafrika waren. Schwester Ursula (Harriet Walter) wurde mittlerweile überraschend zur Führungskraft des Klosters erhoben - Ursula hat eher strenge Ansichten darüber, wie sich die Nonnen generell und ihren Patientinnen gegenüber verhalten sollen. Dazu gehört die Wahrung einer für die meisten Schwestern schwierigen emotionalen Distanz und später die Anordnung an die Nonnen, sich pro Behandlung nicht mehr als 20 Minuten Zeit zu nehmen. Themen der ersten Folgen sind häusliche Gewalt, der Gegensatz für eine Schwester zwischen der Hilfe für Fremde und ihrer eigenen Familie, die Arbeitssicherheit für die Bevölkerung nach einer schweren Explosion und schließlich die Folgen einer kleinen Gesundheitsreform im Geburtshilfe-Wesen, die dafür sorgen könnte, dass das Kloster den neu gesetzten Ansprüchen nicht genügen könnte und womöglich geschlossen werden muss.

In Großbritannien ist "Call the Midwife" ein großer Hit für die BBC, die die Serie schon bis zu einer zwölften Staffel verlängert hat - aktuell sind neun Staffeln ausgestrahlt. In Deutschland war die Serie längere Zeit ohne Heimat, so dass der Sony Channel aktuell noch dabei ist, einen Rückstand der Deutschlandpremieren aufzuholen: Staffel sechs wurde in Großbritannien Anfang 2017 gezeigt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds