Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Der letzte Bulle": Fünfte Staffel ab Ende April auch im Free-TV

17.03.2014, 13.38 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Acht neue Folgen mit überarbeitetem Konzept
Henning Baum in "Der letzte Bulle"
Bild: Sat.1/Martin Rottenkolber
"Der letzte Bulle": Fünfte Staffel ab Ende April auch im Free-TV/Bild: Sat.1/Martin Rottenkolber

Nachdem in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass die fünfte Staffel von "Der letzte Bulle" ihre Erstausstrahlung im Pay-TV feiern wird (wunschliste.de berichtete), steht nun auch der Starttermin für die Free-TV-Premiere fest: Am 28. April kehrt die Serie auf dem bewährten Sendeplatz montags um 20.15 Uhr zurück. Zum Start der insgesamt acht neuen Episoden geht es mit einer Doppelfolge los.

Der Bezahlsender Sat.1 Emotions zeigt die fünften Staffel bereits ab 24. April immer donnerstags um 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung. In den vergangenen Jahren gingen die neuen Folgen stets zwischen Januar und Februar auf Sendung, doch 2014 gab es monatelang kein Lebenszeichen im Sat.1-Programm.

Hauptdarsteller Henning Baum brachte als Produzent seine eigenen Ideen bei der Entwicklung der Drehbücher zur neukonzipierten Staffel mit ein. Gemeinsam mit den Autoren Christoph Darnstädt und Johannes Lackner wurde ein großer Kriminalfall entwickelt, der sich über die gesamte Staffel zieht.

Die fünfte Staffel setzt zwei Jahre nach dem Finale von Season 4 ein. Während dieser Zeit hat sich im Essener Revier einiges getan: Mick wurde degradiert und muss nun wieder Streife fahren. Andreas Kringge (Maximilian Grill) hat hingegen Karriere beim LKA gemacht und ist mit Dana (Karoline Schuch) und seinem kleinen Sohn in ein kleines Reihenhaus gezogen. Doch ihn plagen Probleme in seinem neuen Job, da ihn seine Arbeitskollegen nicht akzeptieren. Darüber hinaus ist sein Chef Koller der Überzeugung, dass Andreas ihn erpressen will. Tanja Haffner (Proschat Madani) hat ihren Job gekündigt und in Argentinien eine Praxis für Psychologie eröffnet, Roland Meisner (Robert Lohr) hat sich mit einem eigenen Labor selbständig gemacht, während Martin Ferchert (Helmfried von Lüttichau) in die Politik gegangen ist. Lediglich Uschi (Tatjana Clasing) ist sich und ihrer Kneipe treu geblieben.

Wann es mit der anderen Erfolgsserie von Sat.1, "Danni Lowinski", weitergehen wird, steht nach wie vor nicht fest.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare