Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ZDF-Satireshow meldet sich Anfang Februar zurück
Neue Anstaltsleiter: Claus von Wagner und Max Uthoff
ZDF / Jürgen Nobel
"Die Anstalt": Premiere für Claus von Wagner und Max Uthoff/ZDF / Jürgen Nobel

Nach viermonatiger Pause gibt es bald wieder  "Neues aus der Anstalt". Die erfolgreiche ZDF-Satireshow meldet sich am 4. Februar unter dem verkürzten Titel  "Die Anstalt" zurück.

Am 1. Oktober 2013 hatten Urban Priol und Frank-Markus Barwasser (alias Erwin Pelzig) die Sendung zum letzten Mal präsentiert. Die beiden Kabarettisten gaben frühzeitig bekannt, sich künftig anderen Projekten widmen zu wollen. Im Rahmen von vier Kabarett-Specials castete das ZDF daraufhin bereits Mitte Juli mehrere potentielle Nachfolger.

Die Wahl fiel schließlich auf Claus von Wagner und Max Uthoff, die Ende September offiziell als neue Anstaltsleiter vorgestellt wurden. Uthoff war seit 2011 regelmäßig in der Sendung zu Gast, während Claus von Wagner unter anderem in der  "heute-show" zu sehen war.

Max Uthoff und Claus von Wagner sollen ab 4. Februar (22.15 Uhr) "mit Schärfe, Witz und Tempo an den bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen des Landes rütteln", so das ZDF. Manch geladener Gast "dürfte sich dabei in der ein oder anderen ungewohnten Rolle wiederfinden". Die Gäste der ersten Sendung sind Simone Solga, Nico Semsrott und Matthias Egersdörfer. "Die Anstalt" wird in den Münchner ARRI-Studios produziert und soll wie bisher achtmal pro Jahr live gesendet werden.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • #994463 schrieb am 01.02.2014, 09.52 Uhr:
    Schade dass die beiden Herr Priol und Herr Pelzig aus der Anstalt entlassen wurden.
    Sie waren hervorragend. Ich habe die beiden Nachfolger bei Herrn Lanz gesehen und gemerkt dass man den beiden keinen guten Dienst erweist wenn man sie eine solche Nachfolgesendung moderieren lässt. Sie sind damit schon als zweite Wahl klassifiziert. Es wird ähnlich sein wie bei Wetten Dass, die Sendung wird zur Bedeutungslosigkeit verfallen.
    Besser wäre es gewesen eine neue Sendung mit neuem Titel und neuem Inhalt zu präsentieren, diese hätte man den beiden Neuen auf den Leib schneidern können. Jetzt werden sie immer an den beiden Vorgängern gemessen werden, deren Genialität sie aber nie erreichen können.
    Schade !!!
  • orinoco schrieb via tvforen.de am 16.01.2014, 14.34 Uhr:
    ... wie weiland Gerhard S. am Zaun des Kanzleramtes. Das war es dann auch schon. Sonst dürften sie ja auch nicht im Fernsehen auftreten.