Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ZDF reagiert mit neuen Einspielern auf Corona-Krise
Die Mainzelmännchen bleiben in Corona-Zeiten zu Hause und arbeiten in angemessenem Abstand an Hochbeeten im Garten.
ZDF/NFP
Die Mainzelmännchen mahnen zur körperlichen Distanz/ZDF/NFP

Die Corona-Krise macht auch vor den   "Mainzelmännchen" nicht halt, hat aber ungewöhnliche Auswirkungen: Das ZDF lässt aktuell extra Einspieler produzieren, die das Gebot der körperlichen Distanz zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus ins Zentrum stellen. Der erste Einspieler dazu wird heute (26. März 2020) ausgestrahlt.

Das ZDF kündigt an, dass die altehrwürdigen sechs Mainzelmännchen Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen in den neuen Einspielern auf sympathische Art dafür (werben), zu Hause zu bleiben, im Home-Office zu arbeiten und körperliche Distanz zu wahren.

Der erste fertiggestellte Einspieler kommt im Werbeblock zwischen der 19.00-Uhr-Ausgabe der   "heute"-Sendung und dem ZDF-Wetter zum Einsatz und richtet sich an das erwachsene Publikum.

Weitere Einspieler zur Verwendung auf den diversen Programmplätzen befinden sich derzeit noch in Produktion. Daneben arbeitet man beim ZDF an der Idee, die Mainzelmännchen auch außerhalb des linearen Fernsehprogramms mit hilfreichen Hinweisen zu den derzeit angebrachten Verhaltensregeln zu verwenden. Dazu gibt es aber bisher noch keine konkreten Informationen.

Die animierten Pausenfüller mit den Zipfelmützen wurden 1962 von Wolf Gerlach entwickelt, einem Zeichner, Bühnenbildner, Bastler und Kunsthandwerker. Die Mainzelmännchen erschienen dann am 2. April 1963 erstmalig im ZDF auf den bundesdeutschen Bildschirmen. Letztmalig im Dezember erfolgte ein umfangreiches Neudesign, wodurch die Mainzelmännchen nun in einer vierten Generation zu sehen sind. Dabei haben sie immer wieder auf das aktuelle Zeitgeschehen reagiert, darunter etwa auf aktuelle Sportgroßereignisse.

Bereits in den Anfangstagen gaben die Zeichentrickfiguren dabei laut ZDF hilfreiche Tipps, indem in den Einspielern etwa die Brandgefahr beim Rauchen in geschlossenen Räumen oder Unfälle im Haushalt thematisiert wurden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • thobie69 schrieb am 29.03.2020, 10.02 Uhr:
    Habe sie auch schon öfter gesehen - sehr schöne Idee
  • kaztenkreis schrieb am 26.03.2020, 16.06 Uhr:
    Hab nach langer Zeit mal wieder ZDF geschaut und gestern (am 25.03.2020) kamen aber schon einige dieser clips.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds